Diakoneo

"Kirche in Bayern"

Haben Sie auch die Zeit der Ausgangsbeschränkung zum Aussortieren benutzt? Die Kleidercontainer der Diakonie waren jedenfalls in ganz Bayern so voll, dass darum gebeten wurde, erstmal nichts mehr einzuwerfen. Wir haben uns gefragt, was passiert mit diesen Sachen? Wenn sie sauber, heil und solide sind, dann hängen sie vielleicht bald in einer kleinen Boutique in München-Neuhausen, um wieder zum Lieblingsstück zu werden.

"Als 'großer Tanker' haben wir mehr Stabilität in der Krise"

Mathias Hartmann Rektor Diakoneo
Die Corona-Krise hinterlässt auch bei Diakoneo seine Spuren. Es fehlen Einnahmen in Millionenhöhe, sagt der Vorstandsvorsitzende und Rektor des evangelischen Sozialunternehmens, Mathias Hartmann, im Interview. Trotzdem sei die Krise momentan keine existenzielle Bedrohung für Diakoneo.