Jugendkirche

"Kirche in Bayern"

Abstandsregeln und Hygienevorschriften verhindern ausgelassene Feiern, Kinderzeltlager und Pfingsttreffen. Aber die EJ München hat ihre Jugendkirche zum Fernsehstudio umgebaut und Kinder und Jugendlichen eingeladen, gemeinsam den Vorabend von Pfingsten zu feiern - mit Gottesdienst, Kuchen backen und Freundschaftsbändchen knüpfen.

Jugend und Kirche

Haupt- und Ehrenamtliche der Jugendkirche LUX
Autor
Für die einen revolutionär, für die anderen unerhört, auf jeden Fall ein Auf-, aber auch ein Anreger: Als am 29. November 2009 Landesbischof Johannes Friedrich der ersten Jugendkirche Bayerns LUX seinen Segen spendete, war ein Kind geboren, dessen Zeugung kontrovers diskutiert worden war, während andere große Hoffnungen ins Wachsen und Gedeihen steckten. Zehn Jahre später gibt es LUX immer noch.

Auf Tournee

Frontm3n
Autor
Drei arrivierte Top-Musiker, die mit Gitarren und Stimmen in Clubs, Konzertsälen und sogar Kirchen unterwegs sind und bei Akustik-Shows die Hits ihrer einstigen Bands spielen: das sind die "Frontm3n", hinter denen sich Mick Wilson (10 CC), Peter Howarth (The Hollies) und Peter Lincoln (Sailor, Sweet) verstecken. Kennen gelernt haben sie sich in der Band der britischen Rock-Legende Cliff Richard, seit Jahrzehnten bekennender Christ, dessen Einstellungen auf die Musiker abgefärbt haben.

"Kirche in Bayern"

Die Landessynode der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern ist eine Art Wanderzirkus. In sechs Jahren Amtszeit besucht das Kirchenparlament in jedem der Kirchenkreise zwei Orte, um dort ihre Tagung abzuhalten. Auf Lindau haben die Landessynodalen extra lange gewartet, aber ab 24.3. geht's los. Gunnar Dillschneider hat für "Kirche in Bayern" schon mal die Inselstadt am Bodensee besucht.

Glaube & Sport

Ade Gärtner aus Nürnberg beim Kicken.
Autor
Die Zeichen stehen auf Fußballweltmeisterschaft. Das Christliche Fußballer Netzwerk (CFN) verbindet Glaube und Fußball und hat sportliche Angebote für Fußballfreaks und Jesusfans. Gründer Ade Gärtner berichtet, warum er den CFN in Nürnberg gegründet hat und weshalb es um mehr geht als ums Stoßgebet vorm Elfmeterschießen.

Evangelischer Kindergarten

Notkirche in St. Lukas
Autor
Dass in der Nürnberger Lukasgemeinde alles anders ist, ist der Normalzustand. Das war schon vor 90 Jahren so, als die Gemeinde gegründet wurde. Da verwundert es nicht, wenn Pfarrer Martin Staebler eigentlich gar keine eigene Kirche hat und der Nachwuchs seit einem halben Jahr dort in den Kindergarten geht, wo eigentlich Gottesdienst gefeiert wird. Und auch wenn sich der Baubeginn der neuen Stätte seit über einem Jahr hinzieht: Von Chaos und schlechter Laune ist keine Spur in dem Gebiet am Nordostbahnhof.