Regensburg

Bewahrung der Schöpfung

Donausegnung an Epiphanias 2017: Regionalbischof Hans-Martin Weiss (wirft Kreuz) und Archimandrit Georgios Siomos.
Mit ökumenischen Segnungen der Donau erinnern am 12. Januar die christlichen Kirchen in Regensburg und Niederaltaich an die Verantwortung für die Schöpfung und die Bewahrung des Friedens in der Welt. Dabei wird dreimal ein Kreuz ins Wasser geworfen, um den Fluss zu segnen. Im niederbayerischen Fischhaus wird der Fluss Ilz gesegnet.

Resilienz

Strand Strandkorb Nordsee Ostsee Meer Urlaub Erholung
Warum wird unser Leben immer schneller, der Alltag immer stressiger? Nicht Geld, nicht Macht, sondern Beschleunigung regiert die Welt, sagt Harald Klimenta. Der wissenschaftliche Beirat des globalisierungskritischen Netzwerks Attac erklärt im Interview, wie wir in die Beschleunigungsspirale geraten sind und was passieren wird, wenn wir weitermachen wie bisher.

Kirchenparlament der ELKB

Plenum der Landessynode
Viele neue Gesichter, weiblicher und jünger - Die KirchenvorsteherInnen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern haben am Sonntag die Mitglieder der neuen Landessynode gewählt. Hier finden Sie eine Dokumentation der Wahlergebnisse aus allen sechs Kirchenkreisen und eine Übersicht aller bisher Gewählten.

ELKB

Landessynode Schwabach 2018 Frühjahr
Am kommenden Sonntag steht die neue Zusammensetzung der evangelischen Landessynode fest. Das Kirchenparlament der bayerischen Landeskirche aus 108 Mitgliedern wird auf sechs Jahre gewählt. In welchen Kirchenkreisen viele "Neulinge" zu Synodalen werden und wo alles beim Alten bleibt.

Klimawandel

Demo gegen den Klimawandel
Der Klima-Notstand könnte dramatischer sein als bisher angenommen, schrieb die deutsche Koryphäe der Klimafolgenforschung, Hans Joachim Schellnhuber, im Wissenschaftsmagazin "Nature". Der Gründer des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und ein internationales Forscherteam veröffentlichten darin brisante Erkentnisse zur Erderwärmung. Danach könnten die Kipp-Elemente des Erdsystems schneller ausgelöst werden als gedacht und stärker miteinander verbunden sein als angenommen.

Asylsuchende

Immer wieder sind Ankerzentren in den Schlagzeilen. Mal gibt es Randale, mal fallen sie durch unmenschliche Bedingungen auf. Insgesamt sieben solcher Ankerzentren für je maximal 1.500 Asylsuchende gibt es seit einem Jahr in Bayern: in Deggendorf, Manching, Donauwörth, Schweinfurt, Bamberg, Zirndorf und Regensburg. Experten fordern ihre Abschaffung.

Judentum

Ausstellung "Josel von Rosheim"
Vor 500 Jahren vertrieben Christen die Juden aus Regensburg. Die Ausstellung "Josel von Rosheim" in der Jüdischen Gemeinde würdigt den Rabbiner und Anwalt der Juden, der mit Kaisern und Fürsten verhandelte, um seine Glaubensbrüder und -schwestern vor Vertreibung zu schützen. Das Gespräch mit Luther aber suchte dieser große Vermittler vergebens.

Kulturtipp in der Oberpfalz

Bierkrug aus dem Museum der Bayerischen Geschichte
Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht - darum geht es im neuen Museum der Bayerischen Geschichte, das seit Mai 2019 in Regensburg zu finden ist. Die Dauerausstellung stellt anhand von persönlichen Objekten, vielen Medien- und Mitmachstationen die Menschen in den Mittelpunkt und erzählt bayerische Geschichte in neun Generationen von 1800 bis in die Gegenwart.

Interview

Regensburger Regionalbischof Hans-Martin Weiss vor seiner Rente 2019
Hans-Martin Weiss erkrankte 2011 an Parkinson. Trotzdem machte er als Regionalbischof weiter - mit oft eiserner Disziplin. Nach 15 Jahren an der Spitze des Kirchenkreises Regensburg wird er am 21. Juli von seinem Amt entpflichtet. Im Interview spricht er über seinen Umgang mit der Krankheit und sein Herzensthema Ökumene.