Smartphone

Digitalisierung vs. Virus

Eigentlich sollte die Corona-Warn-App schon vor Wochen fertig sein. Doch Streit um den Schutz der Nutzerdaten führte immer wieder zu Verzögerungen. Nun ist sie erschienen. Es gibt zahlreiche Unterstützer, aber auch kritische Stimmen.

Digitalisierung

Werden wir gläserne Mitarbeiter? Wie sieht es aus mit Transparenz und Datenschutz in der digitalen Arbeitswelt. Ein Gastbeitrag von Martin Waßink, Studienleiter für Wirtschaft, Arbeitswelt und Nachhaltige Entwicklung an der Evangelischen Akademie Tutzing.

Kirchenmusik

Auf dem Weg zur Gesangbuch-App: Gesangbuch mit Smartphone.
Autor
Das Evangelische Gesangbuch (EG) wird am ersten Advent 25 Jahre alt - und für seinen Nachfolger werden bei der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gerade die ersten Weichen gestellt. Wie weit die Anfänge gediehen sind, weiß Susanne Hasselhoff, Referentin für das "Neue evangelische Gesangbuch" im Kirchenamt der EKD.

Advent im Smartphone

Christina Geisler Mi, 27.11.2019 - 10:50
Twitter Advent Dekanat Rosenheim weggeschichten
Jeden Tag ein Twitter-Türchen: Bereits zum dritten Mal lädt das evangelische Dekanat Rosenheim zu seiner Advent-Twitter-Aktion mit dem Titel @weggeschichten ein.

Medienforum der bayerischen Landeskirche

Smartphone
Nachrichten lesen, Termine planen, Mails checken, mit Freunden chatten, spielen: Ständig greifen wir in unserem Alltag zum Smartphone. Welche Auswirkungen das auf Menschen und ihre Wahrnehmung hat - darüber haben Experten aus Kirche, Bildung, Wissenschaft und Medien beim zweitägigen Medienforum der bayerischen Landeskirche in der Evangelischen Akademie Tutzing diskutiert.

Digitalisierung

Seniorin am Smartphone
Digitalfotos, Online-Banking, Fahrkartenkauf im Netz oder Chats mit den Enkeln: Das Leben spielt sich zunehmend im Digitalen ab – ein Problem für viele ältere Menschen, die keine Erfahrungen mit Laptops, Tablets und Smartphones haben oder sich im Internet unsicher fühlen. Mit dem Projekt "Digital-Kompass vor Ort" soll sich das ändern.

Digitalisierung

Sabine Jörk, Leiterin des "Digital-Kompass vor Ort" in München, und Siegfried Bauer vom Standort in Ingolstadt
Ältere Menschen müssen sich nach Ansicht der Münchner Medienpädagogin Sabine Jörk dringend mit digitalen Geräten und dem Internet vertraut machen. Im Interview erklärt die Vorsitzende der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Medien, warum das nötig ist - und ob Seniorinnen und Senioren lieber zum Smartphone oder Tablet greifen sollten.

"Kirche in Bayern"

Normalerweise gelten Smartphones bei Veranstaltungen als Störenfriede. Doch bei der ersten Jugendnacht auf dem Hesselberg waren sie ausdrücklich erwünscht. Am Vorabend zum 68. Bayerischen Kirchentag am Pfingstmontag wurde erstmals eine "Churchnight" für Jugendliche und Erwachsene veranstaltet.

Digitale Kirche

Wer in eine alte Kirche geht, sucht oft vergeblich nach Empfang für sein Smartphone. Und selbst wenn er Netz hat, muss das nicht heißen, dass er im Internet Informationen zum Pfarrer, Predigttext oder den Gottesdienstzeiten findet. Christoph Lefherz hat sich umgehört, was Digitalisierung in der Kirche möglich machen kann.