Tradition

Glosse

Dieselfahrverbot
Autor
Früher war es ja schon ein bisschen aufrührerisch, auch am Sonntag mit Löcherjeans durch die Stadt zu laufen oder schwarz mit der U-Bahn zu fahren. Heute dagegen ist man Gesetzloser, wenn man seinen acht Jahre alten Diesel lässig vor dem Stuttgarter Porsche-Museum parkt oder heimlich ein Bierfläschchen am Nürnberger Bahnhof köpft. Warum unser Redakteur Timo Lechner dieses Jahr an Weihnachten den Anarcho raushängen lassen will.

Parfum, Reggae oder Blaudruck

Blaudruck immaterielles Kulturerbe
Vom 26. November bis 1. Dezember trifft sich der internationale UNESCO-Ausschuss für Immaterielles Kulturerbe in Port Louis, Mauritius. 47 Bräuche und Traditionen aus der ganzen Welt sind für die Aufnahme in die offizielle Liste Immateriellen Kulturerbes vorgeschlagen. Sie gilt es nun näher anzusehen und zu entscheiden, ob sie den Aufnahmekriterien der UNESCO entsprechen. Welche das sind und womit sich die Tagung sonst noch befasst, lesen Sie hier.

Passionsspiele 2020

Der Oberammergauer Passionsspielleiter und Regisseur Christian Stückl (2017).
Mit einem ökumenischen Gottesdienst und der Bekanntgabe der Darsteller feiern die Oberammergauer am Samstag den Auftakt der Passionsspiele 2020. Alle zehn Jahre zieht das weltweit erfolgreichste Laienspiel über das Leiden und Sterben von Jesus Christus Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt an. Insgesamt erwartet Oberammergau 450.000 Besucher an 103 Spieltagen, teilten die Veranstalter mit. Die Premiere unter der Regie von Christian Stückl findet am 16. Mai 2020 statt.

Schatzkästchenletzter Dinge

Schatzkästchen
Was wird morgen sein? Was ist, wenn es mir schlechter geht? Was bleibt, wenn ich tot bin? Ein Lieblingsrezept, Fotos, Briefe, Erinnerungsstücke? Sich diesen Fragen mitten im Leben zu stellen, dazu lädt die Ausstellung "Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben" von der Evangelischen Landeskirche und der Diakonie Bayern ein. Noch bis zum 4. November ist sie im Evangelischen Zentrum St. Mattäus in Passau zu sehen.

Kultur unterstützen

Immaterielles Kulturerbe Pressefoto Lagois 2018
Seit 2008 prämiert der bundesweit ausgeschriebene Lagois-Wettbewerb herausragende fotografische Arbeiten zu sozialpolitischen, gesellschaftskritischen und kulturrelevanten Fragestellungen. Zu seinem zehnten Jubiläum sucht "Lagois" Fotos und Videos zum Immateriellen Kulturerbe. Darüberhinaus werden Kulturfreunde gesucht, die daran mitwirken, eine multimediale Wanderausstellung möglich zu machen.

Kulturerbe

Kulturerbe immateriell Collage
Autor
Poetry-Slam, Tonnenabschlagen und Singen im Chor - diese vermeintlich zusammenhangslosen Traditionen haben eine Gemeinsamkeit: Sie alle sind Teil des immateriellen Kulturerbes - einer Sammlung lebendiger Bräuche und Riten, die der Gesellschaft Identität geben. Mittlerweile gibt es das bundesweite Verzeichnis der UNESCO seit fünf Jahren: Höchste Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen! Wir stellen Ihnen zehn ausgefallene Traditionen vor, die es auf die offizielle Liste geschafft haben.

"Lebensformen" - Das Magazin des Evangelischen Fernsehens

Katharina Hamel Fr, 25.05.2018 - 17:32
Wie steht's um die bayerische Identität? Dieser Frage geht das Fernseh-Magazin "Lebensformen" auf den Grund.

Bräuche

Lebkuchen Weihnachten backen
Das Backen von Advents- und Weihnachtsgebäck ist ein jahrhundertealter Brauch, und wie jeden Brauch umgibt auch diese Tätigkeit eine mythologische Aura, die deren Ursprungsbedeutung erklären soll. Das zeigen auch die drei adventlichen und weihnachtlichen Backwerke Printen, Spekulatius und Christstollen.

Weihnachten

epd-Bild
Viele der heute gängigen Rituale an Weihnachten gehen auf protestantische Hausandachten früherer Zeiten zurück. So auch das Vorziehen der Feier auf den frühen Abend des 24. Dezembers, erklärt Guido Fuchs im Interview. In seinem Buch "Heiligabend. Ein Fest und seine Rituale" zeichnet der katholische Professor für Liturgiewissenschaften die Geschichte des christlichen Festes nach.