Kirche und Kirchenpolitik

Berufsbilder

Urlaubspfarrerin Ingrid Ossing vertritt Kollegen im Berchtesgadener Land
Sie wollen mehr Zeit für Seelsorge, klagen über Burn-out und zu viel Schreibkram: Evangelische Pfarrer, aber auch Kirchenvorsteher und andere Berufsgruppen haben immer wieder gefordert, dass an den Rahmenbedingungen des Pfarrberufs gearbeitet wird. Seit zwei Jahren begleitet der Nürnberger Regionalbischof Stefan Nitsche einen Prozess zum Pfarrerbild in der Landeskirche, damit der Beruf des Pfarrers wieder attraktiv wird.

Fränkisches Seenland

Gottesdienst Schäferwagenkirche Brombachsee
Eigentlich ist Helmut Müller schon fast vier Jahre im Ruhestand. Doch wenn im Sommer die meisten Menschen das Urlaubsfieber packt, zieht es den 67-Jährigen zurück in den Dienst. Schon zu seiner aktiven Zeit als evangelischer Pfarrer hat er in den Sommerwochen als Urlaubsseelsorger gearbeitet. In Markt Oberstdorf etwa oder in Prien am Chiemsee. Heuer ist er zum dritten Mal Urlaubspfarrer am Brombachsee.

Landessynode

Plenum Synode Schweinfurt
Alterspräsidenten haben in den Parlamenten eigentlich eine kaum spektakuläre Rolle. Ihr Amt währt meist nur wenige Stunden, gerade mal so lange, bis ein neu gewählter Stadtrat, ein Bundestag oder eine Landessynode sich ein neues Präsidium gewählt hat. In der Regel beschränkt es sich auf die Abwicklung von Geschäftsordnungsprozeduren. Doch Alterspräsidenten genießen genau aus diesem Grund ein Privileg.

Barmer Erklärung

Die Wuppertaler Schwebebahn.
Was hat die Barmer Theologische Erklärung mit uns zu tun? Auf einer Reise zur Gemaker Kirche in Wuppertal, wo die sechs Thesen im Mai 1934 verabschiedet wurde, will sich eine Pfarrerin aus Marktbreit in Unterfranken für ihren Glauben und das kirchliche Leben in der Gemeinde inspirieren lassen.

Wahlen der Synode

Plenum der Landessynode
Autor
Für evangelische Christen war Würzburg nicht immer ein gutes Pflaster. Erst das sogenannte Toleranzedikt im Jahr 1803 schuf die Grundlage für eine Gleichberechtigung der Konfessionen in der früheren Residenzstadt der katholischen Fürstbischöfe. Sie konnten nun Bürgerrechte erwerben und waren den Katholiken gleichberechtigt. Die Protestanten blieben in Würzburg stets in der Minderheit - und trotzdem spielt das evangelische Würzburg für die Gründung der heutigen bayerischen Landeskirche eine wichtige Rolle. Entscheidende Impulse für die moderne Kirchenstruktur kamen von dort, die Stadt gilt daher als "Keimzelle" der Landeskirche.

Jungfrauengeburt

Giovanni Bellini, Madonna mit Kind
Autor
Bei der Frage nach dem "Wie" der Menschwerdung Gottes kapitulieren viele Theologen und Bibelwissenschaftler. Die Bibel redet von der Jungfrauengeburt, ein Begriff, der wie die Wunder, wie Himmel, Hölle und Teufel längst ins Reich der mythologischen Vorstellungen verbannt wurde. Bei genauerem Hinsehen offenbart sich jedoch eine tiefere Wahrheit. Der Versuch einer Wiederannäherung.