Digitales und Medien

Digitalisierung

Dekan Professor Albrecht und Anselm
"Digitalisierung und Kirche": darum geht es an drei Terminen vor Weihnachten in einem Seminar für Theologie-Studenten der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität. Was bedeutet das Doppelleben vieler Menschen in der realen und virtuellen Welt für den Umgang der Kirchen mit ethischen Themen, für Seelsorge und Gottesdienst?

Reformationsjubiläum

Am 31. Oktober 2017 gibt es einen außerordentlichen Feiertag in ganz Deutschland. Auch in Bayern, wo der Reformationstag normalerweise nicht frei ist. Anlass genug, auch in den privaten Regional- und Lokalradios Platz für eine Sondersendung zu schaffen. Die efa - evangelische Funkagentur darf über alles Wissenswerte rund um die Reformation auf neun Radiosendern und bei "Kirche in Bayern" im TV berichten.

Die neue Spießigkeit in den Medien

Spießigkeit ist bei vielen jüngeren Menschen der Generation Y kein Schimpfwort mehr, sondern eine interessante Lebenseinstellung. Wie gehen die Medien, speziell Radio und TV damit um? Wo bleibt die Kreativität? Wie können sich "Personalities" im Radio entfalten? Wie wird Hörfunk wieder Medientrendsetter oder gar cool?

Einfach mal nett sein

Einfach mal nett sein: Am 11. April ist Tag der unverhofften Freundlichkeit
Der evangelische Schweinfurter Pfarrer Heiko Kuschel ist viel im Netz unterwegs, betreibt einen eigenen Blog, stellt Predigten als Podcasts zum Nachhören ins Internet – und diskutiert gerne auf Facebook. Nur der aggressive Tonfall, die manchmal große Feindseligkeit, der tiefe Hass erschrecken ihn. Daher hat er – nach 2011 – den zweiten "Tag der unverhofften Freundlichkeit" ins Leben gerufen. Am 11. April sollen die Teilnehmer im Netz und im echten Leben freundlich zu ihren Mitmenschen sein, das dokumentieren und mit dem #tagderunverhofftenfreundlichkeit ins Netz stellen.

"Katharina Luther"-Darsteller

Katharina-Luther-Film
Die ARD widmet sich in einem Fernsehfilm der Ehefrau Martin Luthers, Katharina von Bora. Die Produktion "Katharina Luther" ist am 22. Februar um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen. Der Evangelische Pressedienst sprach mit dem auf Rügen geborenen Schauspieler Devid Striesow über seine Rolle als Martin Luther, über Religionskunde als Pflichtschulfach und über mangelndes Religionswissen in Ostdeutschland.

Inklusion und Behinderung

7 Apps um Barrieren zu überwinden
Menschen mit Behinderung stehen in ihrem Alltag vor zahlreichen Herausforderungen: Wo finde ich auf Ausflügen ein behindertengerechtes WC? Wie kann ich trotz eingeschränkter Hörfähigkeiten einen Kinobesuch genießen? Wie kann ich mich trotz meiner Sprachstörungen verständlich machen? Wir stellen die besten Smartphone-Applikationen vor.

Stipendium

Stipendienprogramm »Journalismus und Religion«
Das Stipendienprogramm "Journalismus und Religion" wurde vom Evangelischen Presseverband für Bayern und der bayerischen Landeskirche ins Leben gerufen. Es soll helfen Medienschaffenden helfen, religiöse Hintergründe, Traditionen und Bräuche besser kennenzulernen um somit die Gegenwart besser zu verstehen. Die Infos im Überblick.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*