Leute und Panorama

Evakuierungen aus Afghanistan enden bald

Ein junger afghanischer Mann, im Hintergrund eine Frau mit Burka
Die Lage in der afghanischen Hauptstadt Kabul spitzt sich zu. Offenbar will Deutschland schon am heutigen Donnerstag die Evakuierungsflüge aus Afghanistan beenden. Ein junger Afghane aus Straubing steckt immer noch dort fest – und berichtet, warum er kaum noch Hoffnung hat.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Im evangelischen Fernsehmagazin "Grüß Gott Oberfranken!" wird diesmal gehämmert, poliert, geschraubt und gesägt, denn ohne das Handwerk würde es so Einiges, was Glaube und Kirche ausmacht, nicht geben. Wir haben eine Silberschmiedin, einen Kirchenmaler, einen Orgelbauer und eine Glockensachverständige an ihrem Arbeitsplatz besucht.

Machtübernahme durch die Taliban

Ein afghanisches Kind
Nur noch bis Ende des Monats sind Evakuierungen aus Afghanistan möglich. Flüchtlingshelfer Stephan Theo Reichel kritisiert, man lasse die Menschen im Stich – und fordert eine andere Asylpolitik der Bundesregierung.

Humanitäre Lage

Afghanische Kinder
Während Deutschland und andere Staaten ihre Evakuierungsflüge aus Kabul fortsetzen, verschärft sich in Afghanistan die humanitäre Krise. Mehrere internationale Organisationen arbeiten mit afghanischen Kräften weiter. Dafür wird Geld benötigt.

Machtübernahme durch die Taliban

Vom Krieg zerstörte Gebäude in Kabul
Die Verzweiflung der Menschen in Afghanistan ist groß. Nach der Machtübernahme der Taliban sind sehr viele in Lebensgefahr. Ein junger Afghane aus Straubing steckt in Kabul fest – und berichtet in einem betroffen machenden Augenzeugenbericht, was er erlebt.

Taliban

Menschen auf einem Markt in Kabul
Viele Menschen in Afghanistan sind nach der erneuten Machtübernahme der Taliban verzweifelt. Stephan Theo Reichel, Vorsitzender von "matteo – Kirche und Asyl e.V." berichtet im Gespräch mit sonntagsblatt.de von Hilferufen, die ihn sowohl aus Deutschland als auch auch Afghanistan erreichen - und stellt klare Forderungen an die Politik.

60 Jahre Mauerbau

Menschen stehen vor der Berliner Mauer
Viele Deutsche haben die Zeit der deutschen Teilung zwischen 1952 und 1989 gar nicht miterlebt. Zeitzeug*innen haben aber Interessantes aus diesen Jahren zu berichten. Wir haben mit dreien gesprochen.

60 Jahre Mauerbau

Oliver Marquart Don, 12.08.2021 - 09:00
Schrifstellerin Suza Kolb
Vor 60 Jahren, am 13. August 1961, begann der Bau der Berliner Mauer. Die in Bayern lebende Schriftstellerin Suza Kolb hat ein Buch über die Zeit der deutschen Teilung geschrieben – und erzählt im Gespräch mit sonntagsblatt.de, wie es dazu kam.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Von der Ostsee bis zum Bodensee kann man Deutschland auf dem Jakobus-Radpilgerweg erkunden. Ein Teil der Strecke führt durch Oberfranken. 500 km wurden dort jetzt erschlossen, von dem evangelischen Pfarrer Jürgen Nitz und seinem Team. Die efs- Redakteurin Maike Stark hat sich mit ihm darüber unterhalten:

Sinti und Roma

Sinti und Roma sind eine Minderheit in Deutschland. Karl Schmidt ist Pastor der Freien Christen Gemeinde Jeschua und Sinto. Im Interview spricht er über seinen Glauben und darüber, wie Vorurteile abgebaut werden können.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Kirchen sind cool - und das schon seit Jahrtausenden. Hinter dicken, alten Kirchenmauern ist es angenehm kühl. Für Radfahrer ein Segen und der richtige Ort, um während der Pilgertour auf dem Jakobusradweg neue Kraft zu schöpfen. Hier ein paar besonders empfehlenswerte Tipps für Zwischenstopps.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Es geht auf den Sommerurlaub zu, eine gute Gelegenheit, Oberfranken zu entdecken! In der Sendung "Grüß Gott Oberfranken!" stellen wir Ihnen den neuen Streckenabschnitt des Jakobus-Radpilgerweges vor und weitere wunderschöne Pilgerpfade:

Katastrophen

Meike Kiehl Don, 15.07.2021 - 19:35
Hochwasser
Tote, Vermisste, zerstörte Häuser, verzweifelte Menschen: Kirchenvertreter beten für die Opfer der Unwetterkatastrophe in Deutschland und würdigen die Helfer.

Erziehungsberufe

Ein Mädchen hält ein Bild auf dem eine Person gemalt ist. Dabei stehen die Worte: Wir suchen dich.
Die Diakonie München und Oberbayern veranstaltet gemeinsam mit anderen Trägern eine digitale Job- und Ausbildungsmesse. Am 16. Juli können sich Interessierte über Erziehungsberufe informieren. Martina Havelka, zuständig für das Personalmarketing der Kindertageseinrichtungen, erklärt, was Teilnehmende dort erwarten können.

Kunst

Normalerweise gräbt sich Künstler Benjamin Zuber auch mal tage- oder wochenlang in sein Berliner Atelier ein - bei der "art residency wildbad" geht das nicht: Kunstwerke sollen dort möglichst öffentlich entstehen. Wie Zuber damit klarkommt.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Sind Sie auch schon mal beim Wandern auf ein Kreuz am Wegesrand gestoßen? Die sogenannten Flurkreuze sind Ausdruck des christlichen Glaubens und meist katholischen Ursprungs. Sie dienen der Orientierung für Pilger und Wanderer oder es sind Gedenkkreuze als Erinnerung an ein Unglück oder Verbrechen. Jedes Kreuz hat seine eigene Geschichte. Hier erfahren sie die des Martin-Luther-Kreuzes bei Rügheim.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*