Leute und Panorama

Leben

Seelische Widerstandsfähigkeit lässt sich nach Einschätzung der Resilienz-Trainerin Maria Moll nur bis zu einem bestimmten Grad erlernen. Aber "an Haltungen wie einer positiven Grundhaltung lässt sich arbeiten", sagte Moll dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die Sozialpädagogin bietet Resilienz-Trainings an, bei denen es darum geht, mehr Gelassenheit im Alltag zu erlangen.

#Glaubensfrage

Nach dem Amoklauf am Münchner OEZ wurde er zum Medien-Liebling: der Polizeipressesprecher Marcus da Gloria Martins. Wie die Polizei die sozialen Medien in ihre Arbeit einbezieht und welche Werte der Rheinländer an seine beiden Töchter weitergeben möchte, hat er uns im Interview erzählt.

Lutheraner in den USA

Fromme Tattoos sind ihr Markenzeichen: die US-amerikanische Pfarrerin Nadia Bolz-Weber.
Nach Persönlichkeiten wie Nadia Bolz-Weber sehnen sich viele lutherische Christen aus dem liberalen Lager: Charismatisch, aber nicht evangelikal; Tattoos, rebellischer Look und doch theologisch so ur-lutherisch, wie man es sich kaum "orthodoxer" ausmalen könnte. Jetzt war die US-Pfarrerin und Bestsellerautorin auf Buchpräsentationstour in Europa. Auch in Deutschland wird sie immer populärer. Zum Abschluss ihrer Europareise schaute sie in der Münchner St.-Matthäus-Kirche vorbei.

#Glaubensfrage

2020 inszeniert er bereits zum dritten Mal die Oberammergauer Passionsspiele. Was die ständige Beschäftigung mit Glaube und Religion mit ihm macht, wie er jetzt auf seinen gelernten Beruf des Bildhauers zurückblickt und was die Kirche in seinen Augen gegen sinkende Mitgliederzahlen tun sollte, darüber hat der Theaterintendant Christian Stückl exklusiv mit uns gesprochen.

Keine Lust auf Leben

Einsame Seniorin.
Beim Medien-Thema "Pflege" geht es meistens um Pflegefehler und Personalmangel. Um den Tod geht es selten. Dabei sind die Pflegekräfte täglich mit dem Sterben konfrontiert. Besonders schwierig ist das, wenn alte Menschen laut und deutlich sagen: Ich will nicht mehr leben. Wie soll man damit umgehen? Feldstudien im Graubereich der Ethik.

Coaching

Es gibt mehrere Wege, auf denen man zu Frank Seifert kommen kann: zum Beispiel über eine Wendeltreppe und durch die hohen Räume der Evangelischen Hochschulgemeinde. Mit viel moderner Kunst an den Wänden sieht es aus wie in einer der Kunstgalerien, von denen es hier, im Münchner Museenviertel, einige gibt. Oder man kommt über ein ganz normales Treppenhaus, nachdem man eine Klingel gedrückt hat. "Personalberatung" steht auf dem schlichten Schild.

Rumänien

Pfarrer Eginald Schlattner
Autor
Der Albtraum jedes Pfarrers ist im Leben von Eginald Schlattner selbstbestimmte Realität. Seit vielen Jahren feiert der 82-Jährige Sonntag für Sonntag Gottesdienst vor komplett leeren Bänken. Denn Schlattners Gemeinde Rothberg im rumänischen Siebenbürgen wanderte 1990 mit Mann und Maus nach Deutschland aus. Er aber will bleiben, bis zum Ende.

Syrien

Fotograf Heiko Roith
Der aus Australien stammende und im oberfränkischen Selb lebende Fotograf Heiko Roith (44) begleitet normalerweise prominente Musiker wie Alice Cooper oder Bonnie Tyler auf ihren Tourneen. Nachdem Roith vor Kurzem eine syrische Flüchtlingsfamilie kennengelernt hatte, beschloss er, selbst nach Syrien zu reisen. Vor wenigen Tagen kehrte er von seiner gefährlichen Reise zurück.

Kostümverleih

Gisela Streb Kostümverleih
Eine Rother Familie betreibt seit Generationen im Einfamilienhaus einen Kostümverleih. Was die Urgroßmutter begann, macht heute der Urenkel mit viel Spaß mit: Familie Streb-Fischer hält für kleine und große Narren in und um Roth Kostüme und Accessoires vom Mafiaboss bis zur Diva bereit.

Flucht in der Bibel

Autor
Als mittellose Ausländerin kam die Witwe Rut in Betlehem an. In festem Glauben an den Gott Israels ging sie ihren Weg und wurde schließlich zur Ahnmutter König Davids. Ihre Beharrlichkeit, die Treue zu ihrer Schwiegermutter und ihr Glaube beeindrucken noch heute.

Demokratie und Freiheit

Christian Felber im EPV
Der Mitbegründer von Attac Österreich und führender Kopf der Gemeinwohl-Ökonomie, Christian Felber, hat jüngst ein Buch veröffentlicht, "Die innere Stimme". Uns hat er erzählt, warum er sich so leidenschaftlich für Demokratie und Freiheit einsetzt - und was jeder Einzelne zur Mehrung des Gemeinwohls beitragen kann.

Das Pornosternchen und die Diakonie

Julia Pink
"Unsere Erzieherin Fräulein Porno" - mit dieser BILD-Schlagzeile kam alles ins Rollen. Die Geschichte der Diakonie-Mitarbeiterin, die gefeuert wurde, weil sie Pornos drehte, war im Sat.1-Frühstücksfernsehen, auf Spiegel Online, in den großen deutschen Tageszeitungen. Sogar in Mexiko wurde über ihren Fall berichtet. Reißerische Schlagzeilen paarten sich mit schneller moralischer Verurteilung. Aber wer ist die Frau hinter dem Skandal? Ein Hausbesuch bei "Julia Pink".

Bayerischer Innenminister

Innenminister Joachim Herrmann beim EPV
Die Politik hat nach Überzeugung des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann in der Flüchtlings-Frage einen doppelten Auftrag. Sie muss allein schon aus christlicher Solidarität heraus den Menschen, die Anspruch auf Asyl haben, eine echte Perspektive eröffnen, gleichzeitig aber auch den Sozialstaat schützen. Deshalb drängt er darauf, dass Flüchtlinge ohne ein Bleiberecht schneller in ihre Herkunftsländer zurückkehren sollen. Wie Herrmann im Gespräch mit uns erläutert, wird das Thema Flüchtlinge uns noch lange beschäftigen.

Kriegsgeschichte

Johanna Süßmann und Magdalene Simon
Autor
Man sieht sich immer zweimal im Leben! Kaum eine Redensart ist objektiv derart verkehrt wie diese. Doch manchmal passt's eben doch. Davon können Johanna Süßmann (77) und Magdalene Simon (87) aus Nürnberg erzählen, in einer Geschichte, die in den letzten Kriegstagen 1945 beginnt und erst fast 70 Jahre später ihren Abschluss findet.

Kriegserinnerungen

Plakat »Nie wieder Krieg« von Käthe Kollwitz.
Autor
Mitten im Konfirmationsgottesdienst gibt es Alarm. Der Dekan schickt die Gemeinde nach Hause, erst später können sich alle zum Abendmahl wieder versammeln. Der Krieg ist im April 1945 noch nicht zu Ende, als in Regensburg an diesem Sonntag bis zu 50 junge Menschen konfirmiert werden. Unter ihnen ist Helmut Morenz, der jetzt sein 70. Konfirmationsjubiläum in der Neupfarrkirche feierte.