Den Blick nach Tansania und auf das Thema Gesundheit hat bei ihrem Jahresempfang am Freitag die Partnerschaftsorganisation der bayerischen evangelischen Landeskirche, Mission EineWelt, gerichtet. Die Veranstaltung in Bayreuth stellte zugleich den Auftakt für das Jubiläumsjahr der Einrichtung dar. Unter dem jetzigen Namen gibt es Mission EineWelt mittlerweile 15 Jahre, das Missionswerk Bayern - als Vorgängerorganisation - wurde vor 50 Jahren gegründet

Für den Empfang, der ursprünglich für 2020 angesetzt war, sei bereits 2019 das Thema des Abends, "Gesundheit und Wohlergehen", ausgesucht worden, sagte die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner in ihrem Grußwort laut Redemanuskript. "Damals ahnten wir noch nicht, wie hochaktuell das Thema sein würde."

Mit der Evangelisch-lutherischen Kirche in Tansania (ELCT) unterhält der Kirchenkreis Bayreuth die meisten Partnerschaften. Joshua Ndaga, Abteilungsleiter Gesundheitswesen in der ELCT Norddiözese, bedankte sich in einer Videobotschaft für die bisher geleistete Unterstützung. Er wünsche sich künftig auch Mittel für die Ausbildungsschulen für Gesundheitsberufe in Tansania. Gut ausgebildete Fachkräfte seien wichtig, um auch in den ländlichen Regionen die Gesundheitsversorgung sicherstellen zu können.

Videobotschaft aus Tansania

Ebenfalls per Videobotschaft wandte sich Paul Mmbando, Leiter der Gesundheitsabteilung der ELCT, an die Teilnehmer des Jahresempfangs. Covid19 habe Tansania unvorbereitet getroffen, das Gesundheitssystem sei herausgefordert gewesen. Es habe zwar viele Jahre in Tansania eine privat-öffentliche Partnerschaft mit der Regierung gegeben, mit deren Hilfe alle Kinder unter fünf Jahren, schwangere Frauen und Senioren kostenfreie medizinische Dienstleistungen bekommen konnten. Die Unterstützung der Regierung sei aber in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Um in den ländlichen Gebieten eine ausreichende Versorgung sicherzustellen, brauche man mehr Fachpersonal und medizinisches Equipment. Gerade hierbei sei er für die Unterstützung von Mission EineWelt dankbar.

Mission EineWelt

Mission EineWelt ist eine Einrichtung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern mit Sitz in Neuendettelsau (Mittelfranken). Am 1. April 1972 wurde das Missionswerk Bayern als Werk der Landeskirche gegründet. Das Missionswerk übernahm die bisherige Arbeit in Papua-Neuguinea und die der Leipziger und Berliner Mission in Tansania. Am 1. Januar 2007 fusionierten Missionswerk, Kirchlicher Entwicklungsdienst und Lateinamerikaarbeit der bayerischen Landeskirche. Es entstand Mission EineWelt, das heute Partnerschaften zu 22 lutherischen Kirchen in Asien, im pazifischen Raum, in Afrika und Lateinamerika unterhält.