Krippen

Ausstellung im Bayerischen Nationalmuseum

Max Schmederer um 1900 mit einer Auswahl seiner Krippenfiguren und Krippenarchitekturen.
Die Sammlung neapolitanischer, bayerischer und anderer Krippen gehört zu den bekanntesten Schätzen des Bayerischen Nationalmuseums in München. Mit 60 figurenreichen Weihnachtsszenen, die im Alpenraum und in Italien zwischen 1700 und dem frühen 20. Jahrhundert entstanden, gilt sie als die künstlerisch wertvollste und umfangreichste Krippensammlung der Welt. Den größten Teil verdankt das Museum einem Münchner.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share