Kultur

"Kirche in Bayern"

Beratzhausen im Laabertal. Genau hier wurde schon vor 500 Jahren evangelisch gepredigt und das Abendmahl in Brot und Wein ausgegeben. Damit gehört die Gemeinde zu den frühsten der Reformation in Bayern. Ein weiterer Grund, einen Monat lang zu feiern ist, dass hier die mutige und gebildete Argula von Grumbach geboren wurde. Sie ist heute noch ein Vorbild.

Musik

Mittlerweile haben sich viele Mitglieder aus den Profi-Orchestern in Bayern mit den Musiker*innen in Bad Kissingen solidarisiert, denn die Deutsche Orchestervereinigung verhandelt immer noch mit der Staatsbad GmbH über einen neuen Tarifvertrag. Ausgang offen.

Ausstellung in Erlangen

Jörg Amonat
Was bedeutet die Würde des Menschen? In einem großen Kunstprojekt hat Jörg Amonat in Erlangen ganz unterschiedliche Menschen zu den Vorstellungen über ihre "Würde" befragt. Die Ergebnisse präsentiert er in der Ausstellung "Würdemenschen".

Programm vorgestellt

Windsbacher Knabenchor
Ansbach, Antwerpen, Aschaffenburg: Der Windsbacher Knabenchor führt hier im Herbst das Mendelssohn-Oratorium "Elias" auf - nur einer der Höhepunkte im Programm der kommenden Konzertsaison. Bei dessen Vorstellung sagte Chorleiter Martin Lehmann, der Chor sei trotz seines angekündigten Wechsels nach Dresden enger zusammengerückt und zu einer Solidargemeinschaft geworden.

Mehr als 500 Veranstaltungen

Ein Davidstern, Symbol der jüdischen Religion
Mehr als 500 Veranstaltungen und Initiativen gab es zum Jubiläum "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" bisher in Bayern. Nun wird das Festjahr bis Mitte 2022 verlängert – und der Antisemitismusbeauftragte des Freistaats Bayern zieht eine erste Bilanz.

Neues Veranstaltungsformat

Strandkorb-Openair in Nürnberg
Strandfeeling auf grüner Wiese mit Fußballstadion im Hintergrund und dazu Live-Musik – die Fantasie hätte kaum ein solches Szenario hervorbringen können, wie es seit Mitte Juli beim Strandkorb Openair regelmäßig im Nürnberger Volkspark Dutzendteich zu sehen ist. Ohne Corona hätte es ein solches Veranstaltungskonzept wahrscheinlich nie gegeben.

Kulturerbe

Kulturerbe immateriell Collage
Poetry-Slam, Tonnenabschlagen und Singen im Chor - diese vermeintlich zusammenhangslosen Traditionen haben eine Gemeinsamkeit: Sie alle sind Teil des immateriellen Kulturerbes - einer Sammlung lebendiger Bräuche und Riten, die der Gesellschaft Identität geben. Mittlerweile gibt es das bundesweite Verzeichnis der UNESCO seit fünf Jahren: Höchste Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen! Wir stellen Ihnen zehn ausgefallene Traditionen vor, die es auf die offizielle Liste geschafft haben.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*