Rinderspacher zur Bundestagswahl 2017 - Wie christlich ist die SPD?

München — 
Wie steht der SPD-Fraktionsvorsitzende im bayerischen Landtag, Markus Rinderspacher, zu Kirche und Glaube? Wir haben in einem Video-Interview zur Bundestagswahl 2017 nachgefragt.
SPD-Fraktionsvorsitzender im bayerischen Landtag, Markus Rinderspacher

Markus Rinderspacher (SPD) ist Oppositionsführer im bayerischen Landtag. Seit drei Jahren ist er zudem berufenes Mitglied der Landessynode in Bayern. Wie christlich das Wahlprogramm der SPD ist, welche Rolle die Kirche in der Gesellschaft spielt und was ihm der Glaube persönlich bedeutet, erklärt der 48-jährige gebürtige Kaiserslauterner in einem kurzen Video-Interview.  

Kirchen sind engagiert bei der sozialen Arbeit, bei der Kinderbetreuung, in der Pflege, der Militär- und Krankenseelsorge und in vielem mehr. Ohne die Kirchen würde der soziale Zusammenhalt in unserem Land nicht so gut organisierbar sein.

Markus Rinderspacher (SPD)

Special

Bundestagswahl 2017

Sollen Vertreter von Kirchen politisch agieren oder nicht? Kirche und Diakonie mischen sich immer wieder ein, wenn es um Themen wie Armut oder Flüchtlingspolitik geht. In unserem Themenspecial zur Bundestagswahl stellen wir Ihnen die wichtigsten Positionen vor und fühlen den Politikern auf den Zahn. Alle Artikel und Beiträge finden Sie hier: www.sonntagsblatt.de/bundestagswahl.

Söder, Meyer und Osgyan über Kirche, Glaube und Politik

Was die anderen drei Politiker und berufenen Mitglieder der Synode der evangelischen Kirche in Bayern auf die Fragen geantwortet haben, sehen Sie hier:

Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema:

Politische Gretchenfrage

Bundesadler mit Beffchen und Logos der Parteien CDU/CSU,FDP, AFD, GRÜNE und SPD.
Die Wahlprogramme sind dick (siehe Infokasten unten), da ist es wenig überraschend, dass digitale Helferlein boomen, die einen einfachen Vergleich der Parteipositionen versprechen. Dem bekannten Wahl-O-Mat und dem Sozial-O-Mat der Diakonie fügt das Sonntagsblatt hier einen »Relig-O-Mat« hinzu: »Wie hältst du’s mit der Religion?« Wir haben die Wahlprogramme auf die Gretchenfrage hin durchgeforstet.
Share Facebook Twitter Google+ Share