Eine Landkarte mit allen Sendern und Sendungen in Radio und TV kann kostenlos unter diesem Link als PDF heruntergeladen werden.

 

 

Unsere Sendungen im Juni

Fernsehen

Mittwoch, 29. 6.,  17.45 Uhr auf TVO "Grüß Gott Oberfranken"
" Lieblingsplätze"
In der Juni-Ausgabe stellt das evangelische Fernsehmagazin "Grüß Gott Oberfranken!" kirchliche Lieblingsplätze von Menschen aus der Region vor: Die Synagoge in Bayreuth, Glockenstuben in Kirchtürmen, das zu Martin Luther und eine Bayreuther Kirchenmusikstudentin am Klavier. 
Medien | tvo.de

 

Samstag, 19.6., 17:30 Uhr, SAT.1 Bayern 

Die Passion (Teil 2)

Barterlass, Bühnenbau, Schauspiel- und Orchesterproben - alle zehn Jahre ziehen die Oberammergauer Passionsspiele zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt an. Eine Dokumentation über die Leidenschaft der Schaffenden und Mitwirkenden - Teil 2.

www.lebensformen-tv.de

 

Donnerstag, 16.6., 17:30 Uhr, SAT.1 Bayern

Die Passion (Teil 1)

Über drei Jahre begleitet Autorin Heike Springer die Vorbereitungen und Proben der 42. Passionsspiele in Oberammergau: Barterlass, Bühnenbau, Schauspiel- und Orchesterproben. Mitten in der Hochphase der Produktion macht 2020 Corona dem traditionellen Laienspiel, das alle zehn Jahre Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt anzieht, einen Strich durch die Rechnung. Nach der Vollbremsung ist der Ort in Trauer. Die Rauschbärte werden abrasiert, Kulissen und Kostüme eingemottet. Voller Trotz verspricht Spielleiter und Regisseur Christian Stückl  "Wir machen die Passion" - Teil 1.

www.lebensformen-tv.de

 

Lebensformen-Sendung jetzt im Stream verfügbar

Das Klostergut Schlehdorf: Ein Leben in Gemeinschaft im Einklang mit der Natur
Im Ökodorf "Klostergut Schlehdorf" am Kochelsee leben die Menschen in einer genossenschaftlich organisierten Gemeinschaft in direkter Nachbarschaft zum Kloster-Ensemble der Missionsdominikanerinnen. Aus der ehemaligen Landwirtschaft der Schwestern hat sich in den letzten zehn Jahren ein bunter und vielfältiger Lebens- und Arbeitsort entwickelt.
Neben den ökologischen Aspekten der Nachhaltigkeit und dem Naturschutz steht für die Menschen vom Klostergut vor allem auch der soziale Aspekt im Mittelpunkt: Für den einen ist die Mehrgenerationen-Gemeinschaft ein Familienersatz, für die anderen zählt der dorfähnliche Charakter, der das Zusammenleben und die vielfältige Arbeit am Hof und in der öko-sozialen Landwirtschaft leichter macht. 
Wer hier nach einer einjährigen Kennenlernphase aufgenommen wird, arbeitet bei den Rindern, Schafen oder Hühnern mit oder übernimmt Aufgaben in der Gärtnerei und im eigenen Hofladen. Die 50 Hektar Landwirtschaft rund um den Karpfsee mit Biotop und die eigene Gärtnerei beim Hof werden hier nach strengen Naturland-Richtlinien bewirtschaftet.
Einen eigenen Hofladen und Hofcafé gibt es schon. In zwei Jahren sollen bis zu 30 Menschen am KlosterGut wohnen, arbeiten und leben können. Ein Film von Sally Büthe.

www.lebensformen-tv.de

 

Radio

Sonntag, 26.6., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

Confessio Augustana - das Augsburger Bekenntnis

Wer hätte gedacht, dass ein Stück Papier aus dem Jahr 1530, dass damals in Augsburg "verlesen" wurde um die ganze Welt geht und bis heute lutherische Kirchen in 99 Ländern prägt.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 26.6., 9 - 10 Uhr, Charivari Nürnberg

"Get the gospel"

Gospel ist mitreißend. Da tanzt das Publikum und klatscht mit und hat einfach ne gute Zeit. Am kommenden Samstag (2. Juli) gibt’s in der Diakonie Puschendorf das Gospelfestival "Get the Gospel“. Mit dabei ist dann der Nürnberger Chor "Reaching Heaven". Lea Kiehlmeier war bei einer Probe in St. Michael in Fürth dabei und hat erfahren, wie megagroß die Vorfreude auf das Festival ist.

www.986charivari.de/vitamin-c

 

Sonntag, 26.6., 6 - 9 Uhr, Antenne Bayern

Die Bibel als Glücksratgeber – neues Buch vom Landesbischof "Frömmigkeit und Glück"

Wir alle sehnen uns nach einem glücklichen, nach einem erfüllten Leben. Und die Frage ist, wo finde ich das. Auch Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm beschäftigt sich schon länger mit der Frage nach dem Glück, nach dem erfüllten Leben. Jetzt hat er sogar ein kleines Buch dazu geschrieben: "Frömmigkeit und Glück" heißt es.

www.antenne.de

 

Sonntag, 26.6., 8 - 9 Uhr, Charivari Würzburg

Freispiel

Wart ihr schon mal auf der Bühne gestanden? Und habt vielleicht bei einem Theaterstück mitgemacht? Dann wisst ihr ja was da dahinter steckt, nämlich jede Menge. Ein ganz besonderes Theaterstück wird nächstes Jahr aufgeführt, bei dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigung mitmachen. Susanne Zehentbauer weiß mehr.

www.meincharivari.de

 

Samstag, 25.6., 7 - 9 Uhr, Radio F

Knabenchorfestival

300 Sänger und mehr als 2800 Jahre Geschichte standen letztes Wochenende auf der Bühne in den Nürnberger Kirchen. Der Windsbacher Knabenchor hatte nämlich 75. Geburtstag und hat zur Party befreundete Knabenchöre aus Regensburg, Hannover, Norwegen, Spanien und Polen eingeladen. Einige von ihnen gibt es schon seit vielen hundert Jahren. Und so klang es dann in den Lorenzkirche.

Radio F - Home

 

Sonntag, 19.6, 8 - 9 Uhr, Radio Euroherz

"Jesus am See"

Seit Donnerstag läuft bereits das Glaubensfestival „Jesus am See“. Auf dem Gelände der Landesgartenschau in der Wilhelminenaue dreht sich seit vier Tagen alles um Gott und Glauben. Das Wetter war ja bisher traumhaft und auch heute am Sonntag geht es mit dem schönen Wetter weiter. Also perfekt für ein Festival am See.

www.euroherz.de

 

Sonntag, 19.6., 7 - 9 Uhr, Donau 3 FM

Respekt als Hauptzutat für friedliches Zusammenleben

Schloss Elmau ist weltberühmt als Gastgeber für den G7 Gipfel und hierzulande auch bekannt als Ort für Veranstaltungen zur deutsch-israelischen Verständigung, wie das Israeli Jazz and Food Festival, das letzte Woche dort stattgefunden hat: Mit dabei war Israels Starkoch Uri Buri. Er lebt in seinem Alltag in Israel das was die Spitzenpolitker bei ihrem Treffen nächste Woche (26. – 28.6.) anstreben: Ein friedliches Zusammenleben mit Respekt. Martina Klecha hat Uri in Elmau getroffen:

www.donau3fm.de

 

Sonntag, 19.6., 8 - 9 Uhr, Charivari Würzburg

Wie die Religionen auf den Klimaschutz schauen

Die Klimakrise ist eins der größten und wichtigsten Themen unserer Zeit. Auch die beiden Weltreligionen Christentum und Judentum mischen mit beim Klima retten. Warum sie das tun und was eigentlich ihr Bezug zur Umwelt ist, das wurde bei einer Diskussion am Bayerischen Forschungszentrum für Interreligiöse Diskurse an der Uni Erlangen geklärt. Und meine Kollegin Jasmin Kluge war dort und erklärt und, was dabei rauskam.

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 12. 6., 7 und 9 Uhr, Ramasuri

"Sonntagshaferl"

Der 19 Jährige Luca Löwel aus Alt-Speichersdorf ist vielen auch als Geigenspieler bei Festgottesdiensten in der Speichersdorfer Christuskirche bekannt.
Seit September 2021 absolviert er in der einzigen evangelisch-lutherischen Enklave Roms, der Christuskirche, ein diakonisches Auslandjahr. Wie er zu dieser Stelle gekommen ist und ob er den Papst schon persönlich die Hand geschüttelt hat erfahren Sie am 12. Juni bei Radio Ramasuri. 
www.ramasuri.de

 

Sonntag, 12.6., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

Hostess München 72

Margot Müller war lange Jahre Englischlehrerin. Heute ist sie ehrenamtliche Prädikantin in den evangelischen Gemeinden im Münchner Norden. Woran sie sich aber immer noch gerne erinnert, ist ihre Zeit als Hostess bei den Olympischen Spielen 1972.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 12.6., 7 - 9 Uhr, Donau 3FM

Diakonisches Jahr in Rom

Freiwilliges soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst. Davon habt ihr sicher schon Mal gehört. Weniger bekannt ist das Diakonisches Jahr im Ausland. Da arbeitet man dann 9 bis 12 Monate bei sozialen oder kirchlichen Einrichtungen im Ausland. Genau das macht gerade der 19-Jährige Luca Löwel aus Speichersdorf in der Oberpfalz. Er ist evangelisch und macht gerade im katholischen Rom sein Auslandsjahr - in der einzigen evangelisch-lutherischen Enklave Roms, in der Christuskirche. Eva Schlössel hat mit ihm gesprochen.

www.donau3fm.de

 

Sonntag, 5.6., 6 - 9 Uhr, Antenne Bayern

"Servus Sonntag"
In der Lexikonreihe "Das Kirchenjahr für Einsteiger" werden über das Jahr die wichtigsten christlichen Feste mit der frischgebackenen Pfarrerin Dorothée Stürzbecher-Schalück kurz und knapp erklärt. Diesen Sonntagmorgen geht es um das Pfingstfest, dem Geburtstag der Kirche, und darum, was es mit dem Heiligen Geist auf sich hat. Und an Pfingsten feiert die Kirche ihren Geburtstag. Deshalb gibt es an diesem verlängerten Wochenende einige christliche Pfingsttreffen in Bayern: in Oberfranken in Bobengrün und in Mittelfranken in Puschendorf, auf der Hensoldtshöhe und auf dem Hesselberg: dort findet morgen das größte Christentreffen mit einem Freiluftgottesdienst statt. Das Motto ist: "Zusammenhalten". An die 8.000 Besucher werden erwartet. Unter den prominenten Gästen sind der bayerische Ministerpräsident Markus Söder und der Kirchentagspräsident und frühere Bundesinnenminister Thomas De Maizière. Auch Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat seinen Auftritt bei einer Handy-Sammel-Aktion. Dabei wird das Gewicht des Bischofs mit alten, defekten oder ungenutzten Mobiltelefonen aufgewogen, die dann recycelt werden.

www.antenne.de

 

Sonntag, 5.6., 9 - 10 Uhr, Charivari Nürnberg

Wenn der Roboter mit operiert: High-Tech Sensation bei Diakoneo in Schwäbisch Hall

Es gibt Operationen, die sind besonders knifflig. Operationen an der Wirbelsäule zum Beispiel oder Tumoroperationen. Da muss jeder Handgriff 100prozentig sitzen. Intelligente Technik kann dabei helfen. Beim Diakonieunternehmen Diakoneo wird mit der sogenannten "Robotic Suite" operiert–  das ist ein sogenannter "3D Navigations-Hybrid Roboter". Jasmin Kluge hat sich diese Technik aus dem Krankenhaus in Schwäbisch Hall erklären lassen. Und sie wollte wissen, was der Mensch auch in Zukunft noch besser kann als der Roboter.

www.986charivari.de/vitamin-c

 

 

 

 

Unsere Sendungen im Mai

Fernsehen

Mittwoch, 25.5., 17:45 Uhr auf TVO  "Grüß Gott Oberfranken!" 

"Kirche und die Welt"
Die Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat viele Beziehungen zu lutherischen Partnerkirchen überall auf der Welt, so zum Beispiel auch nach Afrika. Sie unterstützt im Rahmen dieses Engagements auch medizinische Projekte. Eines davon ist die Medizinische Notversorgung Tansania. Was dahinter steckt und wie wichtig diese Hilfen sind, zeigt die Maiausgabe des Evangelischen Magazins.  Außerdem im Programm: Einblicke in das Süd-Nord-Programm. Hier kommen Menschen aus den hintersten Ecken der Welt, um sich in Oberfranken in Kindertagesstätten, Seniorenheimen oder in der Gemeinde zu engagieren. Wir haben mit einigen über ihre Arbeit hier gesprochen und darüber, was ihnen der Freiwilligeneinsatz bedeutet. Kirchliche Unterstützung über die Grenzen Bayerns hinaus findet auch in Folge der Ukrainekrise statt. So engagiert sich die evangelische Kirche in Bayreuth für Geflüchtete aus der Ukraine. Doch was bedeutet Nächstenliebe ganz konkret für die, die helfen und für die, die sie empfangen? In der Rubrik "Mein Lieblingsplatz" erzählt ein Forchheimer Pfarrersehepaar, das lange Zeit in Papua-Neuguinea gearbeitet hat, welchen Ort sie in ihrer neuen deutschen Heimat liebgewonnen haben. 
Medien | tvo.de

 

Lebensformen: Mai-Sendung als Stream verfügbar 
Mobilität im Wandel : von A nach B in Stadt und auf dem Land 
Münchner Pendler stecken im Schnitt drei Tage im Jahr im Verkehr fest. Die Landeshauptstadt ist damit die bundesdeutsche Stauhauptstadt. Über Jahrzehnte hat sich aber das Auto als Hauptverkehrsmittel auch in die Köpfe der Landbevölkerung gebrannt. Um hier eine Alternative zu finden, lässt man sich vielerorts kreative Lösungen einfallen, die jedoch nicht immer auf Zuspruch treffen.
Filmemacher Andreas Lettenmeier hat mit Verantwortlichen in drei Regionen Bayerns über neue Mobilitätskonzepte im öffentlichen Nahverkehr gesprochen. Er trifft in der Aprilsendung von Lebensformen auch Menschen, die ohne Auto unterwegs sind.
www.lebensformen-tv.de

 

Radio

Sonntag, 29.5. 7 - 9 Uhr, Donau 3FM

Die Taube - Pfingstwunder oder Ratten der Luft?

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Und der wird häufig in Form einer Taube dargestellt. Mit den Tauben ist das aber so eine Sache: einerseits lieben wir sie, lassen sie als weiße Friedenstauben oder bei Hochzeiten fliegen, andererseits jagen und verfolgen wir die Stadttauben. Ein Taubenzüchter erzählt über diese besonderen Vögel.

www.donau3fm.de

 

Sonntag, 22.5.,  9 - 10 Uhr, Charivari Nürnberg

Heidi in Israel

Viele Kinder lieben die Geschichte von Heidi seit Generationen bis heute. Übrigens: Nicht nur bei uns, sondern auf der ganzen Welt. In 70 Sprachen wurde "Heidi" übersetzt, unter anderem auf Japanisch, Türkisch und auch auf Hebräisch. In Israel lesen Kinder dieses Buch seit 70 Jahren und erst vor zwei Jahren gab es eine neue Übersetzung.  Warum das Buch immer noch so aktuell und beliebt ist, hat Martina Klecha herausgefunden. Im Gespräch mit einem Germanisten und kleinen Leserinnen.

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Sonntag, 22.5., 9 - 10 Uhr, Charivari Würzburg

Warum sich konfirmieren lassen?

In den vergangenen Wochen wurden viele Jugendliche konfirmiert und manche haben das Fest noch vor sich. Aber warum lassen sich jungen Menschen heutzutage überhaupt konfirmieren? Wir habeneine junge Frau gefragt, warum sie sich bewusst dafür entschieden hat.

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 22.5., 7 - 9 Uhr, Donau 3FM

Was ist an Himmelfahrt passiert?

Nächste Woche (26.5.) ist Feiertag – super! Aber was war da nochmal: Vatertag? Vielleicht auch – aber genaugenommen ist "Himmelfahrt". Da ist Jesus in den Himmel aufgestiegen. Wie  das passiert ist und wie Christen diese „Himmelfahrt“ verstehen, erklärt uns jetzt Marc Peratoner.

www.donau3fm.de

 

Montag, 16.5. bis Donnerstag und Sonntag, 21:58, Antenne Bayern

Nachgedacht: Eine Impulsreihe von bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrern  
Diese Woche mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.  Mitten im Alltag lädt er die Hörer ein, für eine gute Minute innezuhalten, Ärgerliches aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, Gewohntes neu wahrzunehmen oder sich von Unbekanntem berühren zu lassen.

 

Sonntag, 15.5., 9 - 10  Uhr, Charivari Nürnberg

Herzschlag-Festival – christliches und inklusives Festival

Zusammen feiern, abtanzen, ne gute Zeit haben! Das könnt Ihr am kommenden Wochenende in Hersbruck! Da steigt das 3. Herzschlagfestival mit Rock, Ska, Pop und Hip-Hop. Drumrum gibt’s witzige Aktionen wie Bullriding oder Bungee-Run. Und wer möchte kann auch den Kontakt zu Gott suchen. Das Herzschlagfestival ist nämlich ein christliches Festival. Und: Das Festival möchte dieses Jahr Menschen mit Behinderung besonders einbinden. Jasmin Kluge hat mit den Organisatorinnen gesprochen.

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Sonntag, 15.5., 9 - 10 Uhr, Charivari Würzburg

Hilfe für den Start in den Alltag nach der Klinik

Stress, Angstzustände, sozialer Rückzug. Die Corona-Pandemie hat gerade bei Kindern und Jugendlichen ganz viele psychische Erkrankungen verschlimmert oder sogar verursacht. Glück hat, wer dann zeitnah einen Platz in einer Therapie bekommt oder in einer Klinik bekommt. Aber was passiert danach? Von Null auf Hundert zurück ins alte Leben klappt leider oft nicht. An dem Punkt hilft die Jugend-Reha der Stadtmission in Nürnberg. Julia Riese hat mit einer jungen Frau gesprochen, die dort Hilfe bekommen hat.

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 15.5., 8 - 10 Uhr, Radio Plassenburg

Gelebtes Miteinander

Der Krieg in der Ukraine wütet weiter. Mittlerweile haben zwar viele Flüchtlinge überall in Bayern Unterschlupf gefunden, es sind aber vor allem die Kinder, die unter den Folgen zu leiden haben.
Um ein bisschen Normalität in den Alltag zu bringen, gibt es in Kulmbach jetzt den „kreativen Donnerstag“. Eine tolle Idee für die Integration der geflüchteten Kinder.

Medien | Radio Plassenburg (radio-plassenburg.de)

 

Sonntag, 15.5., 7 - 9 Uhr, Charivari

Bischof lässt sich wiegen - für Spenden

Über sein Körpergewicht kann Regionalbischof Klaus Stiegler ab dem 8.Mai wohl kein Geheimnis mehr machen. Die Kirchengemeinde Neumarkt in der Oberpfalz möchte sein Körpergewicht mit Münzen aufwiegen. Mit der Aktion "Wetten, dass… wir, Neumarkter, unseren Regionalbischof aufwiegen?" soll Spendengeld für die Renovierung der Christuskirche in Neumarkt gesammelt werden. 
Ob die Neumarkter es geschafft haben oder ob sich der Regionalbischof noch ein paar Extrakilo angefuttert hat erfahren Sie am Sonntag, den 15.05. zwischen 7 und 9 Uhr bei Charivari. 

www.charivari.com

 

Samstag, 14.5., 7 - 9 Uhr, Radio F

Fahrraddemo Kidical Mass

Radfahren macht Spaß, ist gesund, gut für die Umwelt - und manchmal ganz schön gefährlich. Vor allem mit Kindern, wenn es keine gescheiten Radwege gibt. Das erleben Nürnberger Eltern jeden Tag.

Radio F - Home

 

Sonntag, 8.5., 8 - 9 Uhr, Radio Euroherz

Kreative Kinder und engagierte Jugend
Ein Kulmbacher Kunstlehrer stiftet Kinder von 2-6 Jahren zu Kreativität an: kleine Burgen aus Ton, Seifenblasen selber machen oder mit einem echten Handwerker arbeiten. Die Diakonie organisiert diesen neuen „kreativen Donnerstag“. Und im Dekanat Michelau portraitieren wir den Regionaljugendreferenten Torsten Backer. Radio vor Ort mit den Leuten, die die evangelische Kirche so interessant machen.
www.euroherz.de

 

Sonntag, 8.5., 7 - 9 Uhr, DONAU 3FM

Waffenlieferungen
Jetzt also doch. Deutschland liefert schwere Waffen in die Ukraine. Die politische Entscheidung ist unter der Woche gefallen und doch wird nach wie vor heftig diskutiert, ob das der richtige Weg ist – auch und gerade in der Kirche.
Denn auch wenn Landesbischof Bedford-Strohm Waffenlieferungen gutheißt, an der Kirchenbasis ist längst nicht jeder dieser Meinung.

www.donau3fm.de

 

Vitamin C – der christliche Podcast

Der Pater, der Lebensmittel rettet und dafür angeklagt wird, die „Corona“-Vesperkirche oder Tipps gegen Mobbing bei Schülern – solche spannenden Reportagen produziert die Evangelische Funk-Agentur (efa) fürs Privatradio. Nun gibt es diese hochinteressanten und überregionalen kirchlichen Themen auch in einem wöchentlichen Podcast. Er heißt "Vitamin C – der christliche Podcast" und ist überall zu finden, wo es Podcasts gibt, z.B. bei Spotify.

 

Sonntag, 1. 5., 8 - 9 Uhr, Radio Trausnitz

Tipps vom Arbeiterseelsorger

Heute (1.Mai) ist Tag der Arbeit. Der Tag der Gewerkschaften. Aber auch die Kirche sieht sich in der Verantwortung für Menschen im Arbeitsleben. Im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, kda, kümmern sich Seelsorgerinnen um die Belange der Angestellten. Die vergangenen zwei Jahre waren auch für sie eine große Herausforderung. Arbeitsseelsorger Peter Lysy sieht im Ergebnis, dass sie künftig die Arbeitswelt ziemlich ändern wird.

Radio Trausnitz

 

Sonntag, 1.5., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

"Gib alles - nur nicht auf!" 

 "Gib alles, nur nicht auf" – das ist ein wunderbarer Text von Liedermacher Andi Weiss und auch das Motto seines Abends am nächsten Samstag in Sankt Andreas in Augsburg. Da ist er zu Gast der Münchner Diakon und Songpoet und Torsten Thierbach hat sich vorab mit ihm unterhalten.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 1.5., 8 - 9 Uhr, Charivari Würzburg

Filmtipp Luzifer

Am Donnerstag startete das Psycho-Drama "Luzifer" in den Kinos. Es beruht auf einer wahren Geschichte: die streng religiöse Mutter Maria wohnt zurückgezogen mit ihrem geistig eingeschränkten Sohn in einer einsamen österreichischen Berghütte. Als der umliegende Wald an der Hütte  gerodet werden soll und die beiden aus ihrer Hütte ziehen müssen, gibt  Maria gibt dem Teufel die Schuld und versucht mit allen Mitteln ihn wieder auszutreiben. Ein Versuch, der in einer regelrechten Katastrophe endet. Das Besondere an diesem Film ist aber auch, dass die Film-Mutter von der evangelischen Pfarrerin Susanne Jensen gespielt wird.

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 1.5., 7 - 9 Uhr, DONAU 3 FM

"Raus aus der Bubble"

Im Mai 2021 wurde Anna-Nicole Heinrich mit 25 Jahren zur bislang jüngsten Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt. Jetzt war sie in Hof zu Gast und hat in einem spannenden Gespräch mit einem prominenten 63jährigen Kirchenmann dargestellt, wie sie als junge Frau die Zukunft der Kirche und der Christen sieht.

www.donau3fm.de

 

 

Unsere Sendungen im April

 

Fernsehen

Samstag, 30.4., 17:00 Uhr SAT.1 Bayern

Mobilität im Wandel
Münchner Pendler stecken im Schnitt drei Tage im Jahr im Verkehr fest. Die Landeshauptstadt ist damit die bundesdeutsche Stauhauptstadt. Deswegen suchen immer mehr Menschen nach Alternativen für den Alltag – sei es für Privatfahrten oder im Berufs- und gewerblichen Verkehr.
Über Jahrzehnte hat sich das Auto als Hauptverkehrsmittel aber auch in die Köpfe der Landbevölkerung gebrannt. Um hier eine Alternative zu finden, lässt man sich vielerorts kreative Lösungen einfallen, die jedoch nicht immer auf Zuspruch treffen.
Filmemacher Andreas Lettenmeier hat mit Verantwortlichen in drei Regionen Bayerns über neue Mobilitätskonzepte im öffentlichen Nahverkehr gesprochen. Er trifft in der Aprilsendung von Lebensformen auch Menschen, die ohne Auto unterwegs sind.
www.lebensformen-tv.de

 

Mittwoch, 27.4., 17:45 Uhr auf TVO, "Grüß Gott Oberfranken!"

Kirchenwiedereintritt und Taufe
Skandale in den beiden christlichen Kirchen führen momentan dazu, dass immer mehr Leute den Entschluss fassen, aus der Kirche auszutreten. Gleichzeitig gibt es aber auch Menschen, die sich ganz bewusst dafür entscheiden, wieder den Schritt zurück in die Kirche zu gehen. Einer von ihnen ist der Jura-Student Michael Wittkopf, der seit letztem Jahr wieder Mitglied in der Ev. Kirchengemeinde der Stadtkirche Bayreuth geworden ist. Warum er sich dafür entschieden hat und welche Bereicherung die Mitgliedschaft in seinem Alltag ist, zeigt das Ev. Fernsehmagazin im April.
Um in die Kirche wiedereinzutreten, gibt es mehrere Möglichkeiten: Man kann sich zum Beispiel einfach beim Pfarrbüro der Kirchengemeinde melden oder man kontaktiert eine der vier bayerischen "Kircheneintrittsstellen". Was diese Stellen leisten und warum gerade Zweifler dort einen richtigen Ansprechpartner finden, erklärt Pfarrerin Elfriede Bezold-Löhr von der Nürnberger Kircheneintrittsstelle im Talk.
Generell gilt: Jeder getaufte Christ ist in der Kirche immer wieder herzlich willkommen, denn die Taufe ist ein lebenslanges Bekenntnis zum Glauben. Bei einem Gottesdienst mit Tauferinnerung an Ostern stärken und vergewissern sich viele Christen in ihrem Glauben nochmal ganz bewusst, auch in der Osternacht in Wetzhausen im oberfränkischen Dekanatsbezirk Rügheim. Die Redaktion von "Grüß Gott Oberfranken!" ist mit der Kamera dabei.
In der Rubrik "Mein Lieblingsplatz" stellt Michael Götz vom Evangelischen Presseverband für Bayern seine Taufkirche, die Markgrafenkirche in Seibelsdorf, vor. Das Taufbecken trägt er sogar als Tattoo auf dem Arm.
Medien | tvo.de

 

Sonntag, 24.4., auf allen TV-Regionalsendern in Kirche in Bayern

Erwachsenentaufe in der Osternacht

Die Taufe ist eng mit dem Osterfest verknüpft. Gerade wenn sich ein erwachsener Mensch taufen lassen möchte, fällt die Entscheidung oft ganz bewusst auf die Osternacht. Wir haben eine erwachsene Frau begleitet, die dieses Ostern "Ja" zu Gott gesagt hat.

www.kircheinbayern.de

 

Sonntag, 17.4., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Passion 21 - eine außergewöhnliches Passionsspiel wird in Füssen aufgeführt

Das Passionsspiel mal ganz anders: Der Einzug von Jesus in Jerusalem ist eine große Party mit Leuchtkugeln und wummernden Bässen. Der Regisseur und Autor Manfred Schweigkofler erzählt die Ostergeschichte in einer völlig anderen Form, innovativ, kreativ, spannend und untermalt mit moderner Musik aus Sicht von fünf Personen, die Jesus in seinen letzten Tagen begleitet haben. Er selbst kommt gar nicht vor.

www.kircheinbayern.de

 

Sonntag, 10.4., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Rebellinnen-Ausstellung 

In Memmingen lief jetzt eine besondere Ausstellung: "Rebellinnen" heißt sie und war über die ganze Innenstadt verteilt in Geschäften, sowie in der Volkshochschule zu sehen. Sie kommen aus dem Sport, der Politik, der Kultur und Gesellschaft. Sie haben zu den verschiedensten Zeiten gelebt und einige von ihnen leben noch. Was die Frage aufwirft: was ist eigentlich eine Rebellin?

www.kircheinbayern.de

 

Lebensformen-Sendung jetzt im Stream auf www.lebensformen-tv.de

Das Erbe der Königinnen

Was kaum einer weiß im katholischen Bayern: drei von vier bayerischen Königinnen waren evangelisch. Mit Karoline Auguste aus Baden wurden die ersten evangelischen Gottesdienste gefeiert. Die Religionstoleranz wuchs. „Steht dir die Not bis oben hin, so gehst du zu der Carolin“ – die hilfsbereite Königin war über alle Konfessionen sehr beliebt. Großkarolinenfeld bei Rosenheim wurde sogar nach ihr benannt, nachdem sich dort Pfälzer angesiedelt hatten. Carolines Schwiegertochter Therese führte das soziale Engagement weiter. Besonders förderte sie die Frauenvereine und Kinderverwahranstalten – den Vorgänger des Kindergartens. Sie war aber auch im Tierschutz aktiv. Wirklich amtlich und bis heute aktiv sind die Gründungen der dritten Königinnen-Generation in Bayern: Marie Friederike rief unter anderem den evangelischen Handwerkerverein ins Leben, das Maria-Martha-Stift, den Magdalenenverein und sie förderte auch den Ausbau der „Inneren Mission“, der heutigen Diakonie München. Drei starke Frauen, die in Bayern den Boden bereiteten für Religionsfreiheit und soziales Engagement. Elke Zimmermann begibt sich auf Spurensuche.

www.lebensformen-tv.de

 

Sonntag, 3.4., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

 Bericht von der Frühjahrssynode in Geiselwind 

"Welche Kirche braucht es künftig, damit Menschen gerne Christ werden und Christ bleiben?" Diese Frage stand im Zentrum der Frühjahrstagung der Landessynode der ELKB. Die Synodalen sind vergangene Woche in Geiselwind zusammengekommen, um diese und andere Fragen zu klären

www.kircheinbayern.de

 

 

Radio

Sonntag, 24.4, 6 - 9 Uhr, Antenne Bayern

Servus Sonntag: Kirche im Grünen

Für den Kurz- oder Sommerurlaub in Bayern hält die evangelische Landeskirche wieder viele Angebote bereit: Vom Gipfelkreuzbeten in den Alpen über Weinwandern in Franken bis zum Waldbaden in Niederbayern. Ab Mai gibt es dann wieder die ersten Berggottesdienste. Sie reichen vom Fichtelgebirge über den Bayerischen Wald bis in den Alpenraum. Über die Kirche im Grünen und viele andere spannende Themen hören Sie in der Sendung "Servus Sonntag."

www.antenne.de

 

Sonntag, 24.4., 7 - 9 Uhr, Charivari Würzburg

Haustiere gehören zur Familie

Wie sehr Haustiere zur Familie gehören, sieht man derzeit auch bei den Flüchtlingen aus der Ukraine. Viele haben ihre Hunde oder Katzen mitgenommen. Warum Haustiere für uns so wichtig sind und warum sie unser Leben positiv beeinflussen können, weiß Jasmin Kluge.

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 24.4., 7 - 9 Uhr, Donau 3FM

Ukrainische Flüchtlinge bei Privat

Als die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine in Bayern ankamen, entschied Christian Seebauer mit seiner Familie zu handeln. Sie fuhren nach München und pickten aus der Menge eine Mutter mit Tochter, die sie zu sich nachhause einluden. Dort leben sie jetzt seit fast einem Monat zusammen. Wir haben nachgefragt, wie das funktioniert.

www.donau3fm.de

 

Montag bis Donnerstag und Sonntag, 21:58 Uhr, Antenne Bayern

Nachgedacht: Eine Impulsreihe von bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrern
Mitten im Alltag am Abend für eine gute Minute innehalten: Ärgerliches aus einem anderen Blickwinkel betrachten, Gewohntes neu wahrnehmen oder sich von Unbekanntem berühren lassen. "Nachgedacht" lädt dazu ein, mit einer anderen, auch mal religiösen Sichtweise auf die Dinge zu blicken und sie dabei neu zu entdecken. Worte, die versuchen uns existentiell zu berühren – diese Woche mit Matthias Striebeck.

www.antenne.de

 

Samstag, 23.4., 7 - 9 Uhr,  Radio F

Unterwegs mit der Naturschutzwacht

Jetzt, Wo's richtig Frühling ist, sind an den Wochenenden viele Menschen im Grünen unterwegs. Sonne tanken, sich an den vielen Blüten satt sehen, das tut uns gut. Damit's auch der Natur damit gut geht, hat die Stadt Nürnberg eine eigene Naturschutzwacht. Einer der Ehrenamtlichen ist Reinhard Figel.

Radio F - Home

 

Montag, 18.4., 8 - 9 Uhr HITRADIO RT1

Wo ist eigentlich Emmaus?

Im Neuen Testament finden wir zum Ostermontag die Geschichte der Jünger, die nach Emmaus gegangen sind. Abends waren sie wieder zurück in Jerusalem. Schaut man aber auf eine aktuelle Landkarte des heiligen Landes, wird man keinen Ort namens Emmaus finden, der zu Fuß in dieser Zeit erreichbar wäre. Elke Zimmermann hat den Israel-Korrespondenten Ulrich Sahm gefragt und er hat eine erstaunliche Antwort.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Montag, 7 - 9 Uhr,  Unser Radio

Frauen und die Geschichte der Auferstehung

Wenn Jesus nicht von den Toten auferstanden wäre, dann wäre er wahrscheinlich als irgendein aufmüpfiger Wanderprediger schnell wieder in Vergessenheit geraten. So aber wurde er zum Gründer einer Weltreligion. Und das haben wir drei Frauen zu verdanken. Maria Magdalena, Johanna und Maria, die Mutter des Jakobus – diese drei gehen nämlich nach der Kreuzigung am frühen Sonntagmorgen zum Grab, erzählt Pfarrerin Ulrike Stürmlinger.

UNSER RADIO – Der Sender für Niederbayern

 

Sonntag, 17.4., 7 - 9 Uhr, Charivari Würzburg

Was feiern wir eigentlich an Ostern?

Hattet Ihr heute schon das härteste Ei am Frühstückstisch beim Eierditschen? Erwachsene wie Kinder lieben diesen Brauch. Aber es gibt natürlich noch viele andere Eier- bzw. Osterbräuche. Die wir alle gerne machen, aber nicht so genau wissen, warum eigentlich. Und so ist es vielleicht mit dem Ostersonntag selbst auch. Die evangelische Vikarin Dorothée Stürzbecher-Schalück erklärt uns in unserem Kirchenlexikon was es mit dem Ostersonntag auf sich hat.

www.meincharivari.de

 

Samstag, 16.4., 7 - 9 Uhr, Radio F

Das Osterfest bedeutet Hoffnung

Heute ist Oster-, beziehungsweise Karsamstag, um genau zu sein. Und damit befinden wir uns mitten im wichtigsten Fest der Kirche. An Karfreitag ist Jesus am Kreuz gestorben. An Karsamstag trauern die Menschen um ihn. Und das passt zumindest gefühlsmäßig ja ganz gut in die aktuelle Zeit. Kaum vorzustellen, dass am Ostersonntag mit der Auferstehung alles wieder gut werden soll. Aber für den Nürnberger Stadtdekan Jürgen Körnlein passt das schon. Denn für ihn zählt die Hoffnung, die an Ostern kommt.

Radio F - Home

           

Karfreitag, 15.4., 7 - 9 Uhr, Donau 3FM

Passion 21 - ein Passionsspiel ohne Jesus

Jetzt ist wieder die große Zeit der Passionsspiele. Das berühmteste findet in Oberammergau statt. Derzeit wird aber in Füssen eine moderne Fassung gezeigt: Passion 21 heißt das Stück zwischen Musical und Schauspiel – und es kommt ohne Jesus aus, obwohl er doch im Mittelpunkt steht.

www.donau3fm.de

 

 

Sonntag, 10.4., 9 - 10 Uhr, Charivari

Sternenkinder

Es ist das Schrecklichste, was Eltern passieren kann. Das eigene Kind stirbt – noch vor oder kurz nach der Geburt. Oliver Wendlandt ist Sternenkinderfotograf und erzählt von seiner ehrenamtlichen Arbeit in Krankenhäusern. Seine Fotos helfen nicht nur den Eltern, sich an ihr Kind zu erinnern. Sie leisten auch Aufklärungsarbeit, sagt Wendlandt: "Jede Totgeburt war ein Mensch, um den man trauern darf."
 www.986charivari.de/vitamin-c

                                           

Sonntag, 10.4., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

Evangelische Studentengemeinde Augsburg hat einen neuen Pfarrer

An der Evangelischen Studentinnen- und Studentengemeinde Augsburg, kurz ESG, gibt es nun einen neuen Pfarrer. Tobias Wittenberg folgt auf die Stelle von Pfarrerin Tabea Baader, die nach Nürnberg gewechselt ist.

 

Sonntag, 10.4., 6 - 9 Uhr, Antenne Bayern

"Servus Sonntag": Ostergeschichte neu erzählt

Passion 21 erzählt im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen im Allgäu die wohl bekannteste Geschichte der Welt ohne den Hauptakteur Jesus. Dafür aber mit 180 Grad-Optik mittels Großraumprojektoren und immersivem Surround-Sound. Ein visuelles Klangerlebnis, das unter die Haut geht. Mehr dazu auf Antenne Bayern am Sonntagmorgen.

www.antenne.de

 

Sonntag, 3.4., 9 - 10 Uhr, Charivari Nürnberg

Eröffnung des neuen Bibelmuseums Bayern

Dass die Bibel viel mehr ist als ein dickes, altes Buch, nämlich ein Kulturgut - das zeigt ab Freitag (8.4.) das neue Bibel Museum Bayern in Nürnberg. In der Ausstellung geht’s um die Geschichte der Bibel in den letzten 1500 Jahren, aber auch Tora und Koran bekommen ihren Platz. Das Museum kümmert sich um den Streit zwischen Wissenschaft und Glaube und um einen gefälschten Münzschatz im Lorenzer Pfarrersklo. Eine sehr vielfältige Ausstellung wie Jasmin Kluge herausgefunden hat.

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

 

Unsere Sendungen im März

Fernsehen

Samstag, 26.3., 17:00 Uhr, Sat.1 Bayern

Das Erbe der Königinnen

Was kaum einer weiß im katholischen Bayern: fast alle Königinnen waren evangelisch. Mit Karoline Auguste aus Baden wurden die ersten evangelischen Gottesdienste gefeiert. Die Religionstoleranz wuchs. "Steht dir die Not bis oben hin, so gehst du zu der Carolin" – die hilfsbereite Königin war über alle Konfessionen sehr beliebt. Großkarolinenfeld bei Rosenheim wurde sogar nach ihr benannt, nachdem sich dort Pfälzer angesiedelt hatten.

Carolines Schwiegertochter Therese führte das soziale Engagement weiter. Besonders förderte sie die Frauenvereine und Kinderverwahranstalten – den Vorgänger des Kindergartens. Wirklich amtlich und bis heute aktiv sind die Gründungen der 3. Königinnen-Generation in Bayern: Marie Friederike gründete unter anderem den evangelischen Handwerkerverein, das Maria-Martha-Stift, den Magdalenenverein und sie förderte auch den Ausbau der "Inneren Mission", der heutigen Diakonie München. Drei starke Frauen, die in Bayern den Boden bereiteten für Religionsfreiheit und soziales Engagement. Elke Zimmermann begibt sich auf Spurensuche. Ein Film von Elke Zimmermann.

www.lebensformen-tv.de

 

Sonntag, 27.3., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Auszeit mit Gott: Ökumenische Alltagsexerzitien

Evangelische und katholische Kirchengemeinden laden in diesem Jahr zum zehnten Mal zu ökumenischen Alltagsexerzitien während der Fastenzeit ein. Unter dem Motto "frei" können sich Gläubige austauschen und durch geistliche Übungen stärken lassen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen sich in der Fastenzeit, also von Aschermittwoch bis Ostern täglich mindestens eine halbe Stunde Zeit zum Beten: Alleine und in Gruppen, im Austausch mit anderen. Der evangelische Kirchenkreis Bayreuth und das katholische Erzbistum Bamberg haben das Begleitbuch für das Projekt, das Menschen in ganz Deutschland anspricht, gemeinsam erarbeitet. So werden die Teilnehmenden an die Alltagsspiritualität herangeführt.

www.kircheinbayern.de

 

Lebensformen-Sendung jetzt im Stream auf www.lebensformen-tv.de

Wasser, Blech und Glaube 

Die Iller war und ist die Lebensader in der Tallandschaft. Mit der Nutzung der Wasserkraft siedeln sich im 19. und 20. Jahrhundert Webereien und Blechschmieden in Senden, Vöhringen und Illertissen an. Mit ihnen kommen in das katholische Illertal die Evangelischen.

Sie werden als Arbeitskräfte gebraucht, als evangelische Christen waren manche aber Außenseiter. Erst Ende des 19. Jahrhundert gelingt es – gefördert vom nahen protestantischen Ulm – nach  und nach erste evangelische  Gemeindestrukturen zu schaffen.

Autor Gunnar Dillschneider besucht Menschen im Unteren Illertal – seiner alten Heimat. Er lässt sich von früheren Gängeleien zwischen katholischen und evangelischen Christen, aber auch von einer heute blühenden Ökumene im Illertal berichten.

www.lebensformen-tv.de

 

Mittwoch, 23.3., 17:45 Uhr auf TVO  "Grüß Gott Oberfranken!" 

Ökumene

Gemeinsam an einem Strang ziehen - das machen die katholische und die evangelische Kirche in vielen Bereichen. Caritas und Diakonie zum Beispiel haben sich bei der ökumenischen Bahnhofsmission dem Ziel verschrieben, Bahnreisende und Hilfsbedürftige zu unterstützen - unentgeltlich und aus reiner Nächstenliebe. "Grüß Gott Oberfranken!" hat die Ehrenamtlichen bei ihrem Einsatz begleitet. Fünf Wochen lang täglich eine Viertelstunde Zeit, um zu beten und über Glaubens-Impulse nachzudenken - das nehmen sich auch in diesem Jahr wieder so manche Christen in der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern. Diesmal stehen die sogenannten "ökumenischen Alltagsexerzitien" unter dem Motto "Frei". Die Redaktion begleitet eine Teilnehmerin bei ihrem Glaubensweg. Musik verbindet und funktioniert am besten gemeinsam - in dem Fall im Duett. Das Kirchenmusiker-Ehepaar Funke-Barjak aus Bayreuth lebt in ökumenischer Ehe. Während am Sonntag Michael Funke in der katholischen Kirche Orgel spielt, ist seine Frau Luisa in der Evangelischen Kirche beim Gottesdienst im Einsatz. Gemeinsames Proben und ökumenische Chorprojekte gehören bei den beiden sonst aber zum Alltag. In der Rubrik "Mein Lieblingsplatz" stellt die Gemeinde Weidenberg im Landkreis Bayreuth ihren "ökumenischen Platz" vor, an der drei Eichen symbolisch für die lebendige Gemeinschaft der katholischen, evangelischen und alt-katholischen Kirchengemeinden gepflanzt wurden.

Medien | tvo.de

 

Sonntag, 20.3., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Wie ein Kindergottesdienst online gelingt

Derzeit ist es oft schwierig, mit Kindern zur Kirche zu gehen. Immer noch gibt es coronabedingt strikte Regeln. Der Gottesdienst in der Kirche wird aber vermisst und weil das so ist, kommt er eben zu den Kindern nach Hause: Per Live-Stream in die Familien. So macht es auch die Kirche Kunterbunt in Coburg. Ein Gottesdienst, wie ihn auch Pippi Langstrumpf aus der Villa Kunterbunt wahrscheinlich gerne besuchen würde. 

www.kircheinbayern.de

 

Jeden Sonntag, 9 Uhr // 11 Uhr // 14 Uhr, TVO

Gottesdienstübertragung
Der Gottesdienstbesuch in Corona-Zeiten ist nicht mehr selbstverständlich wie früher. Daher laden der evangelische Kirchenkreis Bayreuth und TVO jeden Sonntag Zuschauer zu einem Fernsehgottesdienst ein. Die Aufzeichnungen finden in unterschiedlichen Kirchen des Kirchenkreises Bayreuth statt.  

 

Radio

Sonntag, 27.3., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

Wenn der Wecker nicht mehr klingelt

Am 1. April gibt es in Augsburg zu ersten Mal einen Gottesdienst, der sich ganz allein dem Ruhestand widmet. Dort können sich Menschen nach ihrem Ausstieg aus der Arbeitswelt den Segen für Rente und Ruhestand holen und vielleicht auch ein paar Tipps.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 27.3., 8 - 9 Uhr, Radio Trausnitz

Start der evangelischen Frühjahrssynode 

Welche Kirche braucht es, damit Menschen gerne Christ werden und auch bleiben. Darum geht es bei der Frühjahrssynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche. Was sonst noch auf dem Programm steht, weiß Elke Zimmermann.

Radio Trausnitz

 

Sonntag, 27.3., 9 - 11 Uhr, Unser Radio

Hinter den Kulissen - wie lernt man den Beruf des Pfarrers

Ein Praktikum dient dazu mehr über einen Beruf zu erfahren und auch mal hinter die Kulissen zu blicken. Auch während des Theologiestudiums stehen Praktika an. Daniel Weitz lernt gerade die praktische Seite des Pfarrberufs in der Kirchengemeinde Ortenburg kennen.

www.unserradio.de

 

 

Sonntag, 20.3., 7 - 9 Uhr, Charivari Würzburg

Gebetswürfel - Ein Basteltipp nicht nur für Kinder zum Thema Frieden 

Wie spricht man mit Kindern über den Krieg? Und wie kann man mit Ihnen für Frieden beten? Das Dekanat Ingolstadt hat zum Thema Frieden eine schöne Idee gehabt! Einen Würfel mit Friedensgebeten, den man sich individuell am Computer gestalten und dann basteln kann. (Jasmin Kluge hat mit ihren Kindern gebastelt, gewürfelt und gebetet.)

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 20.3.,  9 - 10 Uhr, Charivari Nürnberg

Übung macht den Meister -  "7 Wochen Ohne" mit dem Motto 2022: "Üben! Sieben Wochen ohne Stillstand"
Es gibt diese Musikersprüche: „Wer übt, betrügt“ oder „Wenn´s üben gut klingt, übt man falsch“. Was kann man von Profi-Musikern für das Leben lernen? 
Die evangelische Fasten-Aktion heißt heuer „Üben! Sieben Wochen ohne Stillstand“. Und wir fragen einen E-Gitarristen von der renommierten Mannheimer Pop-Akademie, wie man falsch oder richtig übt, und wann schon 20 Sekunden reichen.
 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Sonntag, 20.3., 8 - 9 Uhr, AWN Straubing

Kulturtafel Straubing

Ein Konzert, eine Sportveranstaltung oder ein Kinobesuch - für viele selbstverständlich. Manchen fehlt dafür aber das nötige Kleingeld. Nicht alle von uns haben finanziell ausreichende Spielräume. Aus diesem Grund gibt es die Kulturtafel in Straubing. Diese Tafel funktioniert ähnlich wie eine Essenstafel, nur dass nicht Lebensmittel sondern Eintrittskarten vergeben werden.

www.awn.de

 

Samstag, 19.3.,  7 - 9 Uhr, Radio F

Tag des Wassers

Es liegt mal wieder ein sonniges Wochenende vor uns. Aber genau das ist das Problem: schon seit Wochen hat es kaum geregnet, die Waldbrandgefahr steigt. Das ist nur ein Beispiel, an dem sich zeigt, wie wichtig Wasser für unser Leben ist. Am Dienstag, den 22. März ist Weltwassertag. Dieses Jahr im Fokus: das Grundwasser. Der Geologe Johannes Barth von der Uni Erlangen sagt, dass Grundwasser die am meisten vernachlässigte Flüssigkeit der Welt ist.

Radio F - Home

 

Sonntag, 13.03., 9 - 11 Uhr, Unser Radio

Kirche und Kino in Bad Füssing

"Über einen Film und das dort Geschehene kann man oft leichter reden, als über die eigene Geschichte,", so Kirchenrat Norbert Stapfer, der seit über 15 Jahren die Themenabende bei „Kirche und Kino“ in der Filmgalerie in Bad Füssing begleitet. Die dort gezeigten Filme werden genau geplant, um die Befindlichkeiten der Besucher aufzufangen. So ergeben sich Abend mit tiefgreifenden Gesprächen, die sich reinigend wie Seelsorge anfühlen.

www.unserradio.de

 

Sonntag, 13.3., 6 - 9 Uhr, Antenne Bayern

"Servus Sonntag"

Heute geht es um ein Spendenprojekt an die evangelische Kirchengemeinde in Winnyzia – eine Stadt mitten in der Ukraine. Dank der Geldspende-Aktion der evangelischen Kirchengemeinde in Lauf an der Pegnitz konnte dort ein ehemaliges Café angemietet werden und die vielen Flüchtlinge, die hier auf ihrem Weg in den Westen vorbeikommen, mit Essen versorgt werden. Manche bekommen auch einen Schlafplatz im Gemeindehaus.

Außerdem stellen wir den digitalen Gebetswürfel zum Selbermachen vor. Hier kann jeder seine eigenen oder vorgeschlagenen 6 Gebete zusammenstellen, ausdrucken, ausschneiden und zum Würfel zusammenkleben und los geht es mit dem Würfelgebet. Auch für Kinder und Jugendliche gibt es Gebete, die um den Frieden in der Ukraine und auf der ganzen Welt bitten.

Und es geht im Kirchenmagazin am Sonntag um die evangelische Nazarethkirche in München. Sie ist eine der 1000 Kirchen in Bayern, die über kurz oder lang aufgegeben werden müssen, weil es nicht mehr genügend Gottesdienstbesucher gibt. Die Idee ist aus dem ehemaligen Gotteshaus ein Haus der Religionen zu machen.

www.antenne.de

 

Sonntag, 13.3.,  8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

7 Wochen ohne Stillstand: Beten üben

„Üben - Sieben Wochen ohne Stillstand“ – unter diesem Motto läuft dieses Jahr die Fastenaktion der evangelischen Kirche. Tja, üben kann man ja so einiges, aber kann man auch beten üben? Und wenn ja, wie soll man beten? – Hartnäckig lautet die Antwort aus einer biblischen Geschichte, die Jesus ungefähr so erzählt hat.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 13.3., 8 - 9 Uhr, Radio Trausnitz

Krieg in der Ukraine: Bedford-Strohm an der ungarisch-ukrainischen Grenze

Krieg heißt immer Tod, Verwüstung, Elend und Not – das ist in der Ukraine nicht anders. Leider. Um sich und ihre Lieben vor dem Schlimmsten zu schützen, sind seit zwei Wochen Millionen meist Frauen und Kinder auf der Flucht in ein sicheres Nachbarland. Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat die ungarisch-ukrainische Grenze besucht, um zu sehen, wie wir in Deutschland helfen können.

Radio Trausnitz

 

Samstag, 12.3., 7 - 9 Uhr, Radio F

Ausstellung “Der Geist hat viele Farben

Wie sieht eigentlich der Heilige Geist aus? Der Pfarrer Cesare Kaiser versucht darauf eine Antwort zu finden. Er ist nämlich auch Künstler und verbindet seinen Glauben mit Bildern. Einige seiner Kunstwerke sind aktuell in der Stadtkirche in Schwabach ausgestellt. Der Geist hat viele Farben - so heißt die Ausstellung.

Radio F - Home

 

Vitamin C – der christliche Podcast

Der Pater, der Lebensmittel rettet und dafür angeklagt wird, die „Corona“-Vesperkirche oder Tipps gegen Mobbing bei Schülern – solche spannenden Reportagen produziert die Evangelische Funk-Agentur (efa) fürs Privatradio. Nun gibt es diese hochinteressanten und überregionalen kirchlichen Themen auch in einem wöchentlichen Podcast. Er heißt "Vitamin C – der christliche Podcast" und ist überall zu finden, wo es Podcasts gibt, z.B. bei Spotify.

 

Sonntag, 6.3., 8 - 10 Uhr, Radio Plassenburg

Kulmbachs Dekan Friedrich Hohenberger über den Krieg in der Ukraine

Seiteineinhalb Wochen tobt mittlerweile der Krieg in der Ukraine. Und die Frage, die sich viel stellen, lautet: was kann die Kirche in einer solchen Krise bewirken? Kann sie ein Sammelbecken für unsere Ängste sein? Und wo endet eigentlich der Glaube und wo beginnt die Politik? Fragen, die wir Kulmbachs neuem Dekan Friedrich Hohenberger gestellt haben.

Medien | Radio Plassenburg (radio-plassenburg.de)

 

Sonntag, 6.3., 8 - 10 Uhr, Charivari Würzburg

„Üben“ – das Motto für die Fastenzeit

Wer fastet, verzichtet normalerweise auf irgendwas, auf Zucker oder Alkohol zum Beispiel. Doch genaugenommen geht es beim Fasten darum, mal bewusster zu leben und was Neues auszuprobieren. Deshalb steht die Fastenaktion der evangelischen Kirche "7 Wochen ohne" dieses Jahr unter dem Motto "Üben." Und dazu gibt es viele Möglichkeiten, zum Beispiel eine neue Sprache lernen.

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 6.3., 9 - 10 Uhr, Charivari

18. Internationales Klezmer Festival Fürth & Jewish Music Today / 4. – 13. März Preview

In Fürth startet am Freitag eines der größten europäischen Klezmer-Festivals. Trotz Corona, Ukraine und Co – da geht die Post ab! Denn Klezmer ist absolut tanzbar, total schwermütig und wahnsinnig lebenslustig – glaubt ihr nicht? Dann lauscht mal dem exklusiven Preview meines Kollegen Christoph Lefherz.

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

 

Unsere Sendungen im Februar

Fernsehen

Sonntag, 26.2., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Das landeskirchliche Archiv in Nürnberg

Es gibt ja Dinge, da kriegen einige Menschen sofort leuchtende Augen, andere müssen sich echt ein Gähnen verkneifen. Wer es liebt vor Regalen voller Bücher zu stehen oder in Kisten mit alten Dokumenten zu stöbern, der ist im landeskirchlichen Archiv richtig. Dort landen Bücher und Unterlagen aus vielen hundert Jahren evangelischer Kirchengeschichte. Maike Stark und Julia Riese durften sich ein paar (gar nicht langweilige) Schätze genauer ansehen.

www.kircheinbayern.de

 

Mittwoch, 23.2., 17:45 Uhr auf TVO  "Grüß Gott Oberfranken!" 

 "Kinder, Kirche und Corona"

Trotz Corona soll das kirchliche Leben nicht stillstehen: Besonders nicht für die Kinder! Wie die Evangelische Kirche auch in der Pandemie Angebote für die Kleinsten schafft, darum geht es im Fernsehmagazin "Grüß Gott Oberfranken!" im Februar. Mit einem kreativen digitalen Angebot setzt zum Beispiel die "Kirche Kunterbunt" in Coburg darauf, ihre kleinen Gemeindemitglieder mit einem Kindergottesdienst zu erreichen. Aber auch vor Ort sind unter Maßnahmen wie Abstand und Co noch Kindergottesdienste möglich, wie beispielweise der "Eselstups-Gottesdienst" jeden Samstag in der Bayreuther Stadtkirche. Wichtig ist der Evangelischen Kirche, dass die Kinder in der Pandemie nicht vergessen werden, denn schwer genug haben sie es momentan sowieso schon. Und das betrifft auch die Kirchenmusik: Kinderchöre stehen vor der großen Herausforderung in Coronazeiten zu proben. Das Evangelische Fernsehmagazin zeigt zwei erfolgreiche Konzepte für pandemiegerechte Chorproben. In der Rubrik "Mein Lieblingsplatz" stellt sich eine kirchliche Jugendgruppe aus Naila vor.

Medien | tvo.de

 

Sonntag, 20.2., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Sterne - romantisch und rätselhaft

Sie bieten die eindrucksvolle Kulisse für romantische Abende, leiten den Menschen seit Jahrtausenden den Weg und bleiben doch immer noch rätselhaft. Mitten in München sind Sterne, aber auch Planeten durch die Teleskope der Volkssternwarte zu sehen. Nur etwas Glück mit dem Wetter und saubere Stadtluft sind notwendig.

www.kircheinbayern.de

 

Sonntag, 13.2., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Aus Brasilien nach Oberfranken - Pfarrersehepaar wagt Neuanfang

Neue Pfarrerinnen und Pfarrer braucht das Land, mittlerweile ist es nicht mehr selbstverständlich dass wenn eine Pfarrstelle vakant ist sie auch schnell wieder besetzt wird. So auch in Schwarzach im Landkreis Kulmbach. Der Wunsch war da, aber Bewerbungen auf die Pfarrstelle gab es keine. Im Internet ist ein engagiertes Gemeindemitglied dann auf die Suche gegangen und fündig wurde es in Brasilien.

www.kircheinbayern.de

 

Lebensformen-Sendung jetzt im Stream verfügbar: 

Therapie - ganz normal 
Jede dritte Frau und jeder sechste Mann erhält die ärztliche Diagnose "Psychische Störung". Therapien, das zeigt die Wirksamkeitsforschung, helfen bei Depressionen, Ängsten oder familiären Problemen. Das Spektrum der therapeutischen Behandlung reicht von klassischen tiefenpsychologisch fundierten Therapien bis hin zur Verhaltenstherapie.
Aber wie finde ich die richtige Therapeutin/ den richtigen Therapeuten? Und welche Therapieform ist für mich die geeignete? Autorin Maria Rilz spricht mit Fachleuten und hilfesuchenden Menschen. 
www.lebensformen-tv.de/therapie-ganz-normal

 

Jeden Sonntag, 9 Uhr // 11 Uhr // 14 Uhr, TVO

Gottesdienstübertragung
Der Gottesdienstbesuch in Corona-Zeiten ist nicht mehr selbstverständlich wie früher. Daher laden der evangelische Kirchenkreis Bayreuth und TVO jeden Sonntag Zuschauer zu einem Fernsehgottesdienst ein. Die Aufzeichnungen finden in unterschiedlichen Kirchen des Kirchenkreises Bayreuth statt.  

 

Radio

Sonntag, 27.2., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

"7 Wochen ohne " - die diesjährige Fastenaktion der evangelischen Kirche startet am Aschermittwoch

Heute ist Faschingssonntag, da wird noch gefeiert mit Krapfen und Alkohol, bevor ab Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt. Manche verzichten dann auf Alkohol oder Fleisch, aber warum machen wir das überhaupt?

 

Sonntag, 27.2., 8 - 9 Uhr, AWN Straubing

Weltgebetstag der Frauen (4. März)

Beim Weltgebetstag 2021 aus Vanuatu sind über 3,1 Millionen Euro an Kollekten und Spendengeldern eingegangen. Dieses Jahr wurden Gebete, Lieder und Texte zu den weltweiten ökumenischen Gottesdiensten von Frauen aus England, Wales und Nordirland zusammengestellt. In diese Länder sollen dieses Jahr zu unterschiedlichen Projekten die Spendengelder fließen. Doch wie soll ein Gottesdienst bei den derzeitigen Corona-Zahlen am 4. März ablaufen? Die evangelische Kirchengemeinde Tirschenreuth und die katholische Pfarrei haben sich für dieses Jahr etwas einfallen lassen. Florian Wein.

www.awn.de

 

Samstag, 26.2., 7 - 9 Uhr, Radio F

Gebärdengottesdienst

Gottesdienste haben einen ganz bestimmten Ablauf. Meistens spricht die Pfarrerin oder der Pfarrer, mal antwortet die Gemeinde, mal wird gesungen. Ein- bis zweimal im Monat wird beim Gottesdienst in der Egidienkirche in Nürnberg allerdings kein einziges Wort gesagt - und trotzdem ist richtig viel los. Denn dann ist Gebärdengottesdienst. Geleitet wird er von Pfarrerin Cornelia Wolf. Sie erklärt, warum es so wichtig ist, dass der Gottesdienst von Anfang an in Gebärdensprache ist und nicht einer für Hörende, der einfach nur übersetzt wird.

Radio F - Home

 

Vitamin C – der christliche Podcast

Der Pater, der Lebensmittel rettet und dafür angeklagt wird, die „Corona“-Vesperkirche oder Tipps gegen Mobbing bei Schülern – solche spannenden Reportagen produziert die Evangelische Funk-Agentur (efa) fürs Privatradio. Nun gibt es diese hochinteressanten und überregionalen kirchlichen Themen auch in einem wöchentlichen Podcast. Er heißt "Vitamin C – der christliche Podcast" und ist überall zu finden, wo es Podcasts gibt, z.B. bei Spotify.

 

Montag bis Donnerstag und Sonntag, 21:58 Uhr, Antenne Bayern

Nachgedacht: Eine Impulsreihe von bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrern
Mitten im Alltag am Abend für eine gute Minute innehalten: Ärgerliches aus einem anderen Blickwinkel betrachten, Gewohntes neu wahrnehmen oder sich von Unbekanntem berühren lassen. "Nachgedacht" lädt dazu ein, mit einer anderen, auch mal religiösen Sichtweise auf die Dinge zu blicken und sie dabei neu zu entdecken. Worte, die versuchen uns existentiell zu berühren – diese Woche mit dem bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

www.antenne.de

 

Sonntag, 20.2., 6 - 9 Uhr, Antenne Bayern

"Servus Sonntag"

Heute am Tag der sozialen Gerechtigkeit geht es in "Servus Sonntag" auf Antenne Bayern um Chancengerechtigkeit: die Radlwerkstatt R18 in München von der evangelischen Jugend bietet benachteiligten Jugendlichen eine Ausbildungsmöglichkeit. Das Problem ist nur, die Radlwerkstatt steht vor dem Aus, wenn sie nicht bald neue Räumlichkeiten findet. Der Vermieter hat den Vertrag nicht verlängert. Außerdem geht es um’s kirchliche Heiraten am Schnapszahl-Datum 22.02.2022. Brautpaare können sich an dem Tag in und um Ingolstadt noch spontan evangelisch trauen lassen - auch um 22.22 Uhr. Und wer es göttlich mag, kann in der evangelischen Kirche im niederbayerischen Kehlheim Urlaub machen.

www.antenne.de

 

Sonntag, 9 - 10 Uhr, Charivari

Mobbing in der Schule

Sich in den anderen reinversetzen, zuhören und auch mal einen Kompromiss machen. Das sind wichtige soziale Kompetenzen, die Jungs und Mädchen in der Grundschule eigentlich draufhaben sollten. Durch das viele Home-Schooling und Quarantäne fehlen diese Kompetenzen aber bei einigen Kindern. Und bei älteren Schülern hat das Zusammengehörigkeitsgefühl mit Corona durchaus gelitten. Das könnte erklären, weshalb Beratungsstellen im Moment einen deutlichen Anstieg verzeichnen bei den Beratungsanfragen zum Thema Mobbing. Christine Büttner hat mit einer Psychologin und mit einer betroffenen Schülerin gesprochen.

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Sonntag, 20.2., 8 - 9 Uhr, AWN Straubing

Ehemalige Kirche als Ferienwohnung

Ein Wohnzimmer mit Altar und Orgel. Diese Kombination klingt im ersten Moment kurios – nach einer Nacht in der ehemaligen evangelischen Kirche St. Lukas in Kelheim hat man sich an diesen Anblick gewöhnt und kann zum Frühstück ein wenig Orgel spielen, wenn man es kann. Der Regensburger Patrick König hat das ehemalige Kirchengebäude gepachtet und eine Ferienwohnung daraus gezaubert.

www.awn.de

 

Sonntag, 20.2., 7 - 9 Uhr, Radio F

Solo-Auftritt von zwei Windsbachern im Staatstheater

Der Traum von der großen Bühne, der ist für die Jungs beim Windsbacher Knabenchor schon Realität geworden. Aber noch größer geht immer und genau das haben zwei Sänger geschafft. Sie dürfen bei einer Oper am Staatstheater Nürnberg singen: „Pelléas et Mélisande“ von Claude Debussy. Also anspruchsvolle Oper und auch noch auf Französisch. Das war für den 14-jährigen Jan Gnibl ganz schön anders.

Radio F - Home

 

Sonntag, 13.2., 8 - 10 Uhr, Charivari Würzburg

"Abenteuer Weltanschauungen"

Die evangelische Kirche in Bayern bringt jetzt eine Comicreihe raus. Das klingt vielleicht erst mal komisch. Hat aber einen ernsten Hintergrund. Die Kirche will mit der Reihe „Abenteuer Weltanschauungen“ Jugendliche auf Verschwörungsmythen aufmerksam machen. Marika Cordes hat mit den Machern der Comics gesprochen.

www.meincharivari.de

 

Sonntag, 13.2. 9 - 10 Uhr, Charivari

Das N-Wort stoppen

Der Kampf hat sich gelohnt. München ächtet als erste Landeshauptstadt in Deutschland das sogenannte N-Wort! Ins Rollen gebracht hat das der  26-jährige Jiréh Emanuel. Oliver Marquardt und Marika Cordes haben mit dem Aktivisten und Musiker über die Vorgeschichte des Beschlusses und über seine eigenen Rassismuserfahrungen gesprochen.

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Sonntag, 13.2., 8 - 9 Uhr, Radio Trausnitz

Landesbischof besucht Krankenhaus-Seelsorger*innen 

Krankenhäuser sind seit zwei Jahren stark belastet durch Covid-Patienten, aber auch durch sehr strenge Maßnahmen: in vielen Bereichen gilt Besuchsverbot für alle Patient*innen. Da kann und muss die Seelsorge sicherlich Einiges abfedern, was den Kranken, aber auch den Mitarbeitenden auf dem Herzen liegt. Das wollte jetzt der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm genau wissen und hat sich in Landshut selbst ein Bild gemacht.

Radio Trausnitz

 

Samstag, 12.2., 7 - 9 Uhr, Radio F

Erhaltungskulturen im Botanischen Garten

Die ersten Schneeglöckchen verbreiten schon einen Hauch von Frühling, morgens zwitschern die Vögel. Noch in den 1960er Jahren wäre das Anfang Februar eher ungewöhnlich gewesen, aber: durch den Klimawandel verschiebt sich der Frühling immer weiter nach vorne. Und das hat Folgen, erklärt der technische Leiter des Botanischen Gartens in Erlangen, Claus Heuvemann.

Radio F - Home

 

Montag bis Donnerstag und Sonntag, 21:58 Uhr, Antenne Bayern

Nachgedacht: Eine Impulsreihe von bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrern
Mitten im Alltag am Abend für eine gute Minute innehalten: Ärgerliches aus einem anderen Blickwinkel betrachten, Gewohntes neu wahrnehmen oder sich von Unbekanntem berühren lassen. "Nachgedacht" lädt dazu ein, mit einer anderen, auch mal religiösen Sichtweise auf die Dinge zu blicken und sie dabei neu zu entdecken. Worte, die versuchen uns existentiell zu berühren – diese Woche mit dem bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

www.antenne.de

 

Sonntag, 6.2., 8 – 9 Uhr, HITRADIO RT1

Das Samstagpilgern

Sie haben schon viel über "das Pilgern" gehört oder gelesen und sich gedacht, dass sie das auch mal ausprobieren möchten? Die evangelischen Kirchengemeinden in Augsburg Pfersee und Kriegshaber bieten dazu jetzt die Gelegenheit. Über das Jahr verstreut laden die beiden Kirchengemeinden ein, sich beim "Samstagspilgern" im Augsburger Land "pilger-schnuppernd" auf den Weg zu machen.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 6.2., 7- 8 Uhr, Klassikradio

Orgel zieht von Hamburg nach Oberfranken

Die berühmte Beckerath-Orgel aus der Hamburger Laeiszhalle wird in der Münchberger Stadtkirche eine neue Heimat finden. Die Stadtkirche erhalte damit, so Pfarrer Christian Höllerer „ein erstklassiges Instrument, ein klangliches und ebenso technisches Meisterstück von hoher musikkultureller Bedeutung, mit 4 Manualen und 59 Registern, das sowohl für unsere Gottesdienste als auch für Konzerte und für die Orgellandschaft Frankens ein großer Gewinn“ sein werde. Momentan herrscht aber noch Orgelnotstand in Münchberg

www.klassikradio.de

 

Sonntag, 6.2., 8 - 9 Uhr,  AWN Straubing

Dein Sternenkind 
"Vielleicht können wir Fotografen mit unseren Bildern ein wenig Licht in die dunkelsten Stunden einer Familie bringen." So steht es auf der Seite dein-Sternenkind.org unter dem Fotografenprofil von Oliver Wendlandt. Er ist einer der Organisatoren und gehört zu den rund 650 Fotografen, die deutschlandweit ehrenamtlich im Einsatz sind, um Sternenkinder zu fotografieren und deren Eltern die Möglichkeit für Erinnerungsfotos zu bieten.
www.awn.de

 

Sonntag, 6.2., 6 - 9 Uhr , "Servus Sonntag", Antenne Bayern 

500 Jahre Lutherbibel 
In diesem Jahr wird sie 500 Jahre alt, die Bibelübersetzung von Martin Luther. Sie ist immer noch ein beachtenswertes Sprachereignis. Davon ist Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm überzeugt. Die Bedeutung dieser Bibelübersetzung sei kaum zu überschätzen. 

www.antenne.de

 

Samstag. 5.2., 7 - 9 Uhr, Radio F

Iona-Gottesdienste in Nürnberg

Die Evangelische Studierendengemeinde in Nürnberg ist immer auf der Suche nach guten Liedern und Gebeten für junge Leute - und guckt dafür auch gerne mal ins Ausland. Fündig geworden sind sie bei der Community von Iona, das ist eine Insel im Westen von Schottland. Warum die Community als Vorbild dienen kann, erzählt Pfarrer Thomas Zeitler.

Radio F - Home

 

Brandneuer Andachten-Podcast
Ab sofort gibt´s jeden Tag einen guten Gedanken zum Mitnehmen! Hörjuwelen als Podcast auf Spotify, Apple & Co: "Kurz & gut - die tägliche Dosis Glauben & Kirche."
Christliche inspirierende Weisheiten, lustige Alltagserlebnisse und wie man wieder ´raus kommt, die volle Tiefe und Breitseite des Lebens erzählt von 10 Pfarrer*innen + Diakonin. Die Konkurrenz applaudiert: "Endlich ein hochwertig produzierter, christlicher Podcast."
 Spotify = Tinyurl.com/andachten alias

 

Unsere Sendungen im Januar

 

Fernsehen

Mittwoch, 26.1., 17:45 auf TVO  "Grüß Gott Oberfranken!" 

Hinter den Kulissen eines Fernsehgottesdienstes, Pfarrer per Headhunter gesucht und die größte evangelische Kirche Oberfrankens

Seit Beginn der Corona-Pandemie vor zwei Jahren hat sich die Kirche zu neuen digitalen Wegen aufgemacht. Seitdem gibt es zum Beispiel die "Grüß Gott Oberfranken"- Fernseh-gottesdienste auf TVO. Jeden Sonntag aus einer anderen Kirchengemeinde in der Region. Auch 2022 soll das Format fortgeführt werden. Wie aufwendig eine solche Produktion ist und warum sie sich jeden Mal aufs neue lohnt stellt das Evangelische Fernsehmagazin vor. Im Talk dazu sprechen die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner und der christliche Unternehmer Carl-August Heinz aus Kleintettau. Außerdem geht es um das brasilianische Pfarrersehepaar Kammer, dass auf ungewöhnlichem Weg für die vakante Pfarrstelle im oberfränkischen Schwarzach gefunden wurde: Per "Headhunter" im Internet. In der Rubrik "Mein Lieblingsplatz" stellt der ehemalige Hofer Dekan Günter Saalfrank die St. Michaeliskirche in Hof vor. Sie ist die größte Evangelische Kirche Oberfrankens. Maike Stark moderiert das Fernsehmagazin diesmal aus dem Tropenhaus im Frankenwald. 

Medien | tvo.de

 

Sonntag, 23.1., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Vesperkirche Nürnberg: Essen to go und Impfangebot

Seit der Corona-Krise geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander. Während einige ihr Vermögen enorm steigern konnten, kämpfen andere ums Überleben. Für Bedürftige hat bereits am letzten Sonntag die Evangelische Gemeinde der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche ihre Aktion “Vesperkirche Nürnberg” gestartet. Zum zweiten Mal findet diese nun unter Corona Bedingungen statt. Das heißt: Statt Zusammensitzen im warmen Kirchenraum, gibt es die Vesperkirche wieder nur im “to-go” -Format.

www.kircheinbayern.de

 

Dokumentation des Evangelischen Fernsehens jetzt im Stream auf www.lebensformen-tv.de

Hast du meine Alpen gesehen?

Im 19. Jahrhundert begeisterten sich immer mehr Menschen für das Bergsteigen – und selbstverständlich waren Jüdinnen und Juden unter den Bergenthusiasten. Für viele war es mehr als die bloße Lust an der Bewegung, manche entwickelten gar eine romantische, fast religiöse Liebe zu der alpinen Landschaft. "Wenn ich vor Gott stehe, wird der Ewige mich fragen: Hast du meine Alpen gesehen?", texte etwa Rabbiner Samson Raphael Hirsch.

Als 1869 der Deutsch-Österreichische Alpenverein gegründet wurde, gestalteten auch jüdische Mitglieder den Verein und den Bergsport maßgeblich mit. Doch bereits in den 1920ern, noch bevor in zahlreichen Sektionen der Arierparagraph eingeführt wurde, wurden jüdische Mitglieder aus dem Verein ausgeschlossen, nach und nach wurde ihnen sogar der Zugang zu den meisten Berghütten verwehrt.

Mit dem Aufkommen der nationalsozialistischen Herrschaft wurden die Berge zunehmend ein Zufluchtsort.Auch nach dem Ende des 2. Weltkrieges boten die Berge, die Möglichkeit zur Flucht – wie etwa die Flucht Tausender jüdischer Displaced People und KZ-Überlebender über die Krimmler Tauern in der Hoffnung auf ein neues friedlicheres Leben .

www.lebensformen-tv.de

 

Sonntag, 16.1., auf allen TV-Regionalsendern in Bayern Kirche in Bayern

Epitaphienkünstler Thomas Haydn beherrscht ein seltenes Handwerk

Seit 500 Jahren werden auf dem Evangelischen Johannisfriedhof in Nürnberg Menschen unter Sandstein bestattet. Auf den Grabmalen finden sich bis heute Epitaphien - aufwändige Reliefs aus Metall. Thomas Haydn ist einer der letzten, die diese Kunst beherrscht: "Jedes Epitaph ist ein Fenster zu einer persönlichen Geschichte, erzählt aber gleichzeitig etwas über die Stadt Nürnberg, ihre Sozialstruktur und Gesellschaft. Ein Band, das sich bis heute zieht." Und ein Band, das zu zerreißen droht, denn Nachwuchs für das Handwerk ist schwer zu finden. 

www.kircheinbayern.de

 

Jeden Sonntag, 9 Uhr // 11 Uhr // 14 Uhr, TVO

Gottesdienstübertragung
Der Gottesdienstbesuch in Corona-Zeiten ist nicht mehr selbstverständlich wie früher. Daher laden der evangelische Kirchenkreis Bayreuth und TVO jeden Sonntag Zuschauer zu einem Fernsehgottesdienst ein. Die Aufzeichnungen finden in unterschiedlichen Kirchen des Kirchenkreises Bayreuth statt.  

 

Radio 

Montag bis Freitag, kurz vor 12 Uhr, Radio Plassenburg

 "Auf ein Wort" Radio-Andachten als Mittagsgebet

Das ist eine "Radio-logische" Besonderheit in Bayern, vermutlich in ganz Deutschland: 90 Sekunden Inspiration und Mutmacher nicht im Morgengrauen oder um Mitternacht, sondern mittags, mitten im Alltag, wenn man vielleicht einen geistlichen Snack nötig hat. Möglich wurde das durch die kreative Zusammenarbeit mit Radio Plassenburg, wo unsere mehrheitlich evangelischen Andachten eine gute Heimat haben und einen bevorzugten Sendeplatz. Noch eine Besonderheit ist das kunterbunte Team von an die 40 Autor*innen aus sehr unterschiedlichen Berufsgruppen, Frömmigkeitsstilen und Dialekten. Samstags laufen die Andachten kurz vor 7 Uhr, sonntags kurz vor 10 Uhr und wer nicht im Raum Kulmbach wohnt, kann sie im Webradio hören.

https://www.radio-plassenburg.de/radioplayer

 

Montag bis Donnerstag und Sonntag, 21:58, Antenne Bayern

Nachgedacht: Eine Impulsreihe von bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrern  
Diese Woche mit Pfarrer und Buchautor Felix Leibrock.  Mitten im Alltag lädt er die Hörer ein, für eine gute Minute innezuhalten, Ärgerliches aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, Gewohntes neu wahrzunehmen oder sich von Unbekanntem berühren zu lassen.

www.antenne.de

 

Brandneuer Andachten-Podcast
Ab sofort gibt´s jeden Tag einen guten Gedanken zum Mitnehmen! Hörjuwelen als Podcast auf Spotify, Apple & Co: "Kurz & gut - die tägliche Dosis Glauben & Kirche."
Christliche inspirierende Weisheiten, lustige Alltagserlebnisse und wie man wieder ´raus kommt, die volle Tiefe und Breitseite des Lebens erzählt von 10 Pfarrer*innen + Diakonin. Die Konkurrenz applaudiert: "Endlich ein hochwertig produzierter, christlicher Podcast."
 Spotify = Tinyurl.com/andachten alias:

 

Sonntag, 30.1., 6 - 9 Uhr, Antenne Bayern

Servus Sonntag

In der Kirchensendung „Servus Sonntag“ auf Antenne Bayern geht es um die Frage, was macht eigentlich die evangelische Kirche in Bayern zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt. Landesbischof Bedford-Strohm wird sich Mitte März mit Betroffenen treffen, um herauszufinden, was dabei helfen könnte. Außerdem geht es in der Sendung um Mobbing in der Schule. Interessant ist, dass das evangelische Beratungszentrum in München gerade immer mehr Beratungsanfragen von Eltern bekommt. Die Ursache könnte sein, dass durch das Homeschooling Grundschulkinder kaum soziale Kompetenz erwerben konnten und es deshalb zu immer mehr Mobbingfällen an Schulen kommt. Darüber hinaus stellen wir Comics für Jugendliche zu  Verschwörungsmythen von der evangelischen Kirche vor und ein besonderes  Spendenprojekt, das seit 5 Jahren selbstgemachte Marmelade verkauft. Der Erlös kommt dem Münchner Frauenobdach Karla 51 zugute.

www.antenne.de

 

Sonntag, 30.1., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

Holocaust-Gedenktag im Jahr 2022
Diese Woche war Holocaust-Gedenktag. Unter den Opfern des Nationalsozialismus waren Juden, politisch Andersdenkende, Homosexuelle, und auch Sinti und Roma. Sinto Alexander Adler engagiert sich als Mediator für Kinder und Jugendliche, war Schauspieler, Rapper – und setzt sich sehr dafür ein, dass auch Sinti und Roma gleiche Chancen in der Gesellschaft bekommen. Dass das immer noch nötig ist, sieht er als Spätfolge des 3.Reiches. Und er kann mindestens zwei Gründe nennen, warum wir den Holocaust-Gedenktag brauchen.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 30.1., 8 - 9 Uhr, AWN Straubing

Religionsunterricht in der Diaspora
Religionsunterricht an Schulen hat die Aufgabe, den Kindern und Heranwachsenden Glaubensinhalte, biblische Geschichten und Werte beizubringen. Aber wie sieht die Realität in den Klassenzimmern aus? Wir haben Klaus Galle getroffen. Er ist Religionspädagoge im Dekanat Cham und unterrichtet seit fast 40 Jahren evangelische Religion. Eine besondere Aufgabe, denn evangelischer Unterricht bedeutet im Dekanat Cham arbeiten in der Diaspora. 
www.awn.de

 

Samstag, 29.1., 7 - 9 Uhr, Radio F

Spielefest Nürnberg

Die berühmte Nürnberger Spielwarenmesse findet heuer nicht statt – viele Spielbegeisterte treffen sich trotzdem, und zwar beim Nürnberger Spielefest. Trotz Corona gibt es da viele Angebote, auch in Präsenz. Mitten drin ist natürlich das Haus des Spiels im Pellerhaus am Egidienplatz in Nürnberg. Mitarbeiter Sebastian Pfaller erzählt, was auf dem Programm steht.

Radio F - Home

 

 

Sonntag, 23.1., 9 - 10 Uhr, Charivari

Nürnberger Vesperkirche

Ein richtig gutes Essen zum Mitnehmen für gerade Mal einen Euro! Und dazu für die die möchten, eine Corona-Impfung in der Kirche. Die Vesperkirche 2022 in Nürnberg ist auch diesmal wegen der Pandemie ganz anders. Aber: Es gibt sie, dank der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Wir waren vor Ort an der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche im Nürnberger Süden!

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Samstag, 22.1., 7 - 9 Uhr, Radio F

Epiphaniaskirche verkauft

Immer weniger Menschen sind in der Kirche und damit braucht man auch weniger Kirchengebäude. In Nürnberg haben sich die Gemeinden Seeleinsbühl-Leyh und Gostenhof zusammengetan und beschlossen: eine von drei Kirchen wird verkauft: die Epiphaniaskirche. Eine Kirche bleibt sie aber. Vor zwei Wochen ist die Internationale Trinity Church eingezogen. 

Radio F - Home

 

Sonntag, 16.1., 9 - 10 Uhr, Charivari

Muslimische Bestattungen

Ein Kreuz auf dem Grabstein, eine rote Kerze für das ewige Licht - so kennen wir unsere christlichen Gräber. Aber klar, Gräber anderer Religionen sehen natürlich ganz anders aus. In Nürnberg gibt es zum Beispiel über 400 muslimische Gräber auf dem Südfriedhof und das große Problem: Viel Platz für mehr muslimische Gräber gibt es nicht. Auf dem Grabfeld wird's eng. Nina Bundels berichtet.

 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Sonntag, 16.1., 8 - 9 Uhr, HITRADIO RT1

Was danach geschah - wie die Weihnachtsgeschichte weitergeht
Die Weihnachtsstory mit der Herbergssuche von Maria und Josef in Bethlehem und schließlich der Geburt Jesu hat wohl jeder schon mal gehört. Doch kaum einer blättert in den Bibelseiten danach, um zu erfahren wie's eigentlich mit der heilige Familie weiter ging. Regine Krieger hat das getan.
HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 9.1., 9 - 10 Uhr, Charivari
 Die Jahreslosung für 2022

"Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen." So heißt die Jahreslosung für das neue Jahr 2022. Diese Jahreslosung stammt aus der und soll Jesus gesagt haben. Ein prima Motto, findet nicht nur Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm 
 www.986charivari.de/vitamin-c

 

Samstag, 8.1.,  7 - 9 Uhr, Radio F

Die Dorfkirche soll gerettet werden

Viele hundert evangelische Kirchen gibt es in Bayern. Eine davon steht im kleinen Örtchen Bernlohe bei Roth. Das Problem: die Kirchengemeinde muss sparen. Zwar sollen die Kirchen auf jeden Fall erhalten bleiben, die Bernloher wollen ihr Schicksal aber trotzdem selbst in die Hand nehmen. Deshalb haben Ehrenamtliche letztes Jahr einen Förderkreis gegründet. Zur Idee kam es kurioserweise durch Corona, erzählt Pfarrerin Elisabeth Düfel. Denn weil die Kirche so klein ist, musste man sich Alternativen für Gottesdienste überlegen.

Radio F - Home

 

Sonntag, 9.1., 8 -  9 Uhr, HIITRADIO RT1

Gute Vorsätze

Diät, mehr Sport, weniger rauchen? Haben Sie sich auch gute Vorsätze fürs neue Jahr gefasst und halten Sie diese noch durch oder haben Sie schon aufgegeben? Selbst wenn, man kann auch wieder anfangen. Wie man es aber am besten anstellt, dass man gleich gar nicht scheitert, weiß Elke Zimmermann.

HITRADIO RT1 | IMSÜDEN (imsueden.de)

 

Sonntag, 2.1., 9 - 10 Uhr, Charivari
David Bowie und seine religiösen Bezüge 

David Bowie war einer der schillerndsten Musiker im letzten Jahrhundert. Extrem wandlungsfähig und immer auf der Suche. Am 8.Januar wäre Bowie 75 Jahre alt geworden. Für uns Anlass mit über David Bowie und seinen Bezug zur Religion zu sprechen. 

 www.986charivari.de/vitamin-c