2.10.2020
Spenden

Spenden Sie für unabhängigen Journalismus!

Unabhängiger Journalismus hat einen Preis. Fördern Sie deshalb unsere redaktionelle Arbeit.
Spenden für Journalismus

Unabhängigkeit hat einen Preis: Unterstützen Sie die Sonntagsblatt-Redaktion!

Täglich aktuelle Nachrichten über Kirche, Religion, Glaube, Soziales, Umwelt und Kultur, sorgfältig recherchiert und zugänglich: Das ist unsere Vision für nachhaltigen Journalismus.

Das Onlinemagazin Sonntagsblatt.de erscheint im Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. (EPV). Das Medienhaus bekommt für die publizistische Arbeit einen finanziellen Zuschuss der Evangelisch-Lutherischen Kirche für Bayern, agiert aber unabhängig und selbständig.

Unabhängiger Journalismus hat einen Preis. Unterstützen Sie unsere Medienarbeit mit einer Spende. Sie sorgen dafür, dass wir redaktionelle Beiträge kostenlos einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen können.

Natürlich freuen wir uns über einen Dauerauftrag. Aber auch jede kleine Spende hilft uns bei der journalistischen Arbeit.

Wie können Sie spenden?
 

Überweisen Sie uns den Betrag. Damit landet Ihre Spende ohne Abzüge direkt auf unserem Konto. Unsere Empfehlung, weil hier keine Transaktionsgebühren anfallen. Weil wir gemeinnützig sind, können Sie die Spende von der Steuer absetzen.

Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.
Evangelische Bank eG
IBAN DE73 5206 0410 0303 4015 96

BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Sonntagsblatt-Online

 

Jetzt spenden für Sonntagsblatt.de
 

 

 

Was passiert mit meiner Spende?

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die unabhängige evangelische Publizistik. Unsere Redakteurinnen und Redakteure sind Profis in der Recherche und im Schreiben, sie drehen Videos und produzieren Audio-Beiträge, engagieren sich in den sozialen Medien, moderieren Veranstaltungen und halten Vorträge. Vor allem berichten sie tagesaktuell aus Kirche, Gesellschaft, Soziales und Kultur – und sorgen damit für einen nachhaltigen Beitrag für Diversität und Pluralität im öffentlichen Diskurs.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die journalistische Arbeit von rund 35 fest angestellten Redakteurinnen und Redakteuren.

Besonders viel Wert legen wir auf die Ausbildung des Nachwuchses: Wir bieten Praktika an für Schüler und Studierende und bilden regelmäßig Volontäre aus.

"Fürsprache üben, Barmherzigkeit vermitteln und Stimme leihen für die Sprachlosen" – das ist der Grundsatz, mit dem Pfarrer Robert Geisendörfer in den 1960er Jahren den Presseverband begründete.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diese Vision zu realisieren.

10 Gründe, für Sonntagsblatt.de zu spenden!

  • Wir berichten täglich aktuell über Kirche, Religion, Soziales, Umwelt und Kultur – und liefern damit einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Diskussion.
  • Durch Ihre Spende bleiben wir unabhängig.
  • Wir sind solidarisch mit Kirche. Aber wir scheuen uns nicht, auf Fehler und Missstände hinzuweisen.
  • Wir sind unseren Idealen und unserer Vision verpflichtet.
  • Durch Ihre Spende können wir den Nachwuchs fördern.
  • Wir beackern Projekte und Themen, die unbequem sind und schwierig. Damit sorgen wir für eine Öffentlichkeit und üben Fürsprache für Menschen, die sich vielleicht nicht mehr äußern können.
  • Das Sonntagsblatt ist Teil einer gemeinnützigen Einrichtung. Dem Evangelischen Presseverband für Bayern geht es nicht um Gewinnmaximierung, sondern um Gemeinwohlorientierung.
  • Wir bieten eine Plattform für den Austausch und für Reichweite.
  • Wir sorgen dafür, dass kirchliche und diakonische Einrichtungen sichtbar werden und bekannt.
  • Wir sind Medienprofis und unterstützen kirchliche und diakonische Einrichtungen, indem wir Schulungen anbieten, Podiumsdiskussionen moderieren, Vorträge halten oder beraten.
  • Wir geben Tipps und Expertise weiter. Viele unserer Beiträge helfen Ihnen bei konkreten Projekten oder Aufgaben.
  • Wir verstehen uns als Ihr Sprachrohr und Ihr Netzwerk.
  • Gemeinsam erreichen wir mehr.

Fragen zu Ihrer Spende?

Wenn Sie weitere Fragen zu Ihrer Spende haben, bitte wenden Sie sich an Chefredakteurin Rieke C. Harmsen, Telefon 089/12172-153 oder per Mail: rharmsen@epv.de

 

Hinweis

Wir sind wegen Förderung "Kirchli­cher Zwecke" nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körper­schaftssteuerbescheid des Finanzamts München, St.-Nr. 143/240/20080, vom 07.03.2019 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: