11.07.2017
Evangelische Gästehäuser

Das Wildbad in Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ob der Tauber — 
Manch kirchliches Tagungshaus steht zweimal im örtlichen Reiseführer. Bei den Übernachtungsmöglichkeiten - und bei den herausragenden Sehenswürdigkeiten. So wie das Wildbad in Rothenburg ob der Tauber.
Wildbad Rothenburg Luftbild Tagungshaus Evangelisch
Wildbad Rothenburg Luftbild Tagungshaus Evangelisch

Das ganze Etablissement macht einen hocheleganten Eindruck und bildet eine echte Zierde unseres schönen Taubertals.« So beschloss die »Fränkische Zeitung« anno 1903 ihre Lobeshymne auf das neue Kurhotel am Fuß der Altstadt. Errichtet hatte es der Prothesenfabrikant Friedrich Wilhelm Hessing an einem Ort, der bereits im Hochmittelalter als Heilbad in Betrieb war.

Kirchliches Tagungshaus im Jugendstilpalast

Der Jugendstilpalast mit all den Türmen und Erkern, glanzvollen Sälen und Stuckdecken, mit dem herrlichen Park samt Kegelbahn und Pavillon brachte allerdings weder Hessing noch den vielen Nachfolgebesitzern Glück. Zuletzt scheiterte die »Gesellschaft für Transzendentale Meditation« (TM) im Jahr 1977: Im allerletzten Moment, die ersten TM-Tagung hatte schon stattgefunden, nutzte die Stadt Rothenburg ihr Vorkaufsrecht und reichte die Prachtimmobilie an die evangelische Landeskirche weiter.

Dossier

Urlaub: Auszeit für die Seele

Urlaub - das bedeutet Entpannung und Erholung. In Bayern gibt es viele kirchliche Angebote für Reisende. Sie möchten einen Berggottesdienst besuchen, haben auf einer Fahrradtour eine Radwegekirche entdeckt oder suchen nach einer guten Pilgerroute? Erfahren Sie mehr in unserem Themenspecial »Kirche & Tourismus«.

Wildbad Rothenburg: Glaubensseminare und Jakobspilgern

Auch dort hat man sich nicht immer leicht getan mit dem mondänen Wildbad. Inzwischen wurde das Haus nicht nur mit 1,7 Millionen Euro (seit 2010) baulich gefestigt und aufgehübscht, sondern man hat ihm auch noch eine gesellschaftspolitische Leuchtturm-Funktion verliehen. In der gediegenen Atmosphäre von Hessings Märchenschloß soll nach dem Willen der Landessynode der lange vernachlässigte Diskurs zwischen Kirche und Arbeitswelt stattfinden: »Wenn wir hier eine Fahne raushängen, steht Wirtschaftsethik drauf«, sagt Hausleiter Herbert Dersch.

Zum eigenen Bildungsprogramm gehören außerdem Glaubensseminare oder Angebote für Jakobspilger - immerhin treffen sich in Rothenburg zwei gut frequentierte Jakobswege. Die etwas abseits des Haupthauses gelegene Gipsmühle dient als günstiges Übernachtungsquartier für diese kleine, aber kirchlich besonders geförderte Gästegruppe.

VERLAGSANGEBOT

Broschüre: »Evangelische Gästehäuser in Bayern«

Cover TagungshäuserSie planen eine Freizeit? Sie suchen eine Unterkunft? Sie möchten ein Fortbildungsseminar veranstalten?

Die Sonntagsblatt-Edition »Evangelische Gästehäuser in Bayern« enthält eine ausführliche Beschreibung von knapp 140 Seminar- und Tagungsstätten in evangelischer Trägerschaft – von Berchtesgaden bis Wernfels, von Rettenbach bis Falkenstein. Jetzt bestellen!

 

 

Tagungshaus: Manager treffen auf Kirchenchor

Das Haus ist bei Kirchenchören und Kirchenvorständen, aber auch bei Unternehmerverbänden und Firmen beliebt. Rund 550 Gruppen logieren hier pro Jahr - macht gut 16.000 Übernachtungen. Dersch gefällt es besonders, wenn dabei die unterschiedlichen Lebenswelten aufeinandertreffen, etwa wenn im Speisesaal die Teilnehmer eines Management-Seminars den mittäglichen Dankkanon eines Kirchenchors mitbekommen. »Kirchliche Häuser haben eine uralte Tradition als Gästehäuser«, unterstreicht Pfarrer Dersch: »Sie verbinden Kirche und Welt.«

Nicht nur Tagungsgäste können die Atmosphäre des Hauses erschnuppern. In den Sommermonaten wird die Wildbad-Terrasse als »Sonntagscafé« bewirtschaftet. Außerdem gibt es ein ausdrückliches Gruppenangebot, das Wildbad als Besucher zu erleben, Mittagessen und Hausführung inklusive.

 

TAGUNGSHAUS: Evangelische Tagungsstätte Wildbad Rothenburg

  • Adresse: Taubertalweg 42, 91541 Rothenburg ob der Tauber.
  • Lage: Im mittelfränkischen Taubertal unterhalb der Altstadt. Zufahrt für PKW Richtung Schrozberg. Fußgängertreppe ab Spitalbastei. Anreise per Bahn: Von Ansbach/Würzburg über Steinach, vom Bahnhof ca. zwei Kilomenter Fußweg.
  • Zimmer und Ausstattung: 15 EZ, 50 DZ, 13 Seminarräume, Theatersaal (bis zu 250 Personen), Rokoko-Saal (bis zu 200 Personen), großer Park, Gartenpavillon
  • Mehr Infos: www.wildbad.de und hier.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema:

Sonntagsblatt