Amberg

Landessynode

Der Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler im Interview auf der Herbstsynode 2017 in Amberg.
Hans-Peter Pauckstadt-Künkler ist Pfarrer im Dekanat Weiden und Mitglied der Landessynode für den Kirchenkreis Regensburg. Bei der Herbstsynode in Amberg erzählte er von den Auswirkungen des PuK-Reformprozesses auf seine Gemeinde - und seiner »Geheimwaffe« in der Kirche.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Landessynode

Der Universitätsprofessor Andreas Nehring im Interview auf der Herbstsynode 2017 in Amberg.
Im Parlament der bayerischen Landeskirche ist Andreas Nehring einer von drei entsandten Hochschulprofessoren. Was der Religionswissenschaftler von der Kirche erwartet und wie er seine Fachkenntnisse in die Arbeit der Synode einbringt, erzählt er im Video-Interview.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Landessynode Amberg

Der DGB-Vorsitzende in Bayern und Synodale Matthias Jena im Interview auf der Herbstsynode 2017 in Amberg.
Der DGB-Vorsitzende in Bayern, Matthias Jena, ist berufenes Mitglied der Landessynode. Auf der Herbsttagung in Amberg erklärt er, warum er das kirchliche Arbeitsrecht kritisch sieht und warum der Umgang mit nicht-christlichen Mitarbeitern nach Öffnung der ACK-Klausel unbedingt geklärt werden sollte.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Landessynode

Die bayerische Pfarrerin und Landessynodale Ulrike Wilhelm im Interview bei der Herbstsynode 2017 in Amberg.
Ulrike Wilhelm ist Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde in Tutzing und engagiert sich ehrenamtlich als Landessynodale im bayerischen Kirchenparlament. Auf der Herbstsynode in Amberg erklärt sie, warum die Jugend so wichtig für die Kirche ist und wie es ist, Synodale zu sein.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Landessynode in Amberg

Die evangelische Christuskirche liegt nur einen Steinwurf entfernt von der historischen und heute wieder allein katholischen Stadtpfarrkirche im Herzen von Sulzbach.
Die Landessynode, das »Kirchenparlament« der rund 2,4 Millionen Protestanten in Bayern, tagt vom 26. bis 30. November zwar in Amberg, aber zu Gast ist man im Dekanat Sulzbach-Rosenberg. Beide Städte liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Amberg ist größer, aber Sulzbach-Rosenberg ist der Dekanatssitz. Das hat historische Gründe: Über einen Mangel an konfessionsgeschichtlichen Wechselfällen kann man sich in der Region durchaus nicht beklagen.
Share Facebook Twitter Google+ Share