Warum soll ich Gott schon etwas erzählen, was er schon weiß? 

Yascha und Hannes unterhalten sich heute nochmal über das Beten. Yascha ist immer noch nicht so ganz überzeugt, dass beten ihm hilft, denn warum soll man Gott etwas erzählen, was er sowieso weiß. Hannes erklärt Yascha, dass beten guttut, weil es hilft, sich von Sorgen zu befreien. Und außerdem kann man Gott alles erzählen, auch was vielleicht ziemlich peinlich ist.

Das findet Yascha gut, denn manchmal braucht man einfach jemanden der zuhört, denn Eltern kann man doch nicht immer alles erzählen.

Podcast "Yascha fragt"

In unserer Podcast-Reihe begleiten wir Yascha, einen neugierigen Achtjährigen, auf seiner Reise, Antworten auf Fragen zu finden, die ihn wie viele andere Kinder beschäftigen: Was passiert nach dem Tod? Wie sieht Gott eigentlich aus? Warum gibt es Kirchen? Yascha stellt seine Fragen dem evangelischen Pfarrer Hannes Schott aus Nürnberg. Und Pfarrer Hannes Schott, bekannt für sein humorvolles und einfühlsames Verständnis für Kinderfragen, nimmt sich Zeit, um Yaschas Fragen ernsthaft und verständlich zu beantworten.

Kommentare

Diskutiere jetzt mit und verfasse einen Kommentar.

Teile Deine Meinung mit anderen Mitgliedern aus der Sonntagsblatt-Community.

Anmelden