3.11.2019
Jahreslosung

Jahreslosung: Wie die Bibeltexte ausgewählt werden

Jedes Jahr gibt es einen Text aus der Bibel als Jahreslosung. Wir erklären, wie die Texte ausgewählt werden.
jahreslosung der Bibel

Die Texte für die Jahreslosung werden von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) ausgewählt. Nur wenigen ist bekannt, dass die Jahreslosungen während des Nationalsozialismus entstanden. Initiator war der Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939), der zur Bekennenden Kirche gehörte. Als Direktor des Reichsverbands der evangelischen Jugend wollte er den NS-Parolen einen Bibelvers entgegenstellen und begründete im Jahr 1934 die Tradition der Jahreslosungen.

Für das heutige Auswahlverfahren reichen die Mitgliedsverbände jeweils zwei Vorschläge ein. Die Mitgliederversammlung diskutiert dann in vier Gruppen die Spruchvorschläge. Jede Gruppe einigt sich auf zwei Vorschläge, die im Plenum zur Abstimmung gestellt werden. Der Vers mit der absoluten Mehrheit wird schließlich zur Jahreslosung. Zur Arbeitsgemeinschaft gehören 20 evangelische und katholische Mitgliedsverbände aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich.

Jahreslosungen 2016 bis 2021

Die Jahreslosungen werden lange Zeit im Voraus bestimmt, um Gemeinden und Einrichtungen die Möglichkeit zu geben, ein Programm auszuarbeiten. Für das Jahr 2016 wurde "Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet" (Jesaia 66,13) ausgesucht. Für 2017, das Jahr des 500. Reformationsjubiläums, fiel die Wahl auf "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch" (Hesekiel 36,26). Das Jahr 2018 stand unter dem Motto: "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" (Offenbarung 21,6).

Das Jahr 2019 stand unter dem Bibelwort "Suche Frieden und jage ihm nach!" (Psalm 34,15). Im Jahr 2020 lautet die Jahreslosung "Ich glaube; hilf meinem Unglauben!" (Markus 9,24). Für das Jahr 2021 ist der Text der Jahreslosung: "Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!" (Lukas 6,36).

Wesentlich älter als die Jahreslosungen sind die täglichen Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine. Seit über 270 Jahren zieht ein Mitglied dieser Glaubensgemeinschaft ein Bibelwort für jeden Tag aus einer silbernen Schale – ähnlich einer Lotterie. Die so ermittelten Worte werden bis heute als Tageslosungen in einem Sammelband veröffentlicht und sind Richtschnur für den Alltag vieler Christen.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: