30.10.2020
TV-Tipp: Kirche in Bayern

Plauen und Hof: Kirchengemeinden in Freundschaft verbunden

Eng verbunden sind die beiden evangelischen Kirchengemeinden in Hof und Plauen, auch in Zeiten der Corona Krise. Schwierige Zeiten kenne sie nur zu gut, denn über 30 Jahre lang waren die beiden Gemeinden durch die Mauer getrennt. Trotzdem hat die enge Freundschaft gehalten. Wie das geht, hören Sie hier.
Für den evangelischen Pfarrer Hans-Christian Glas ist die Partnerschaft zwischen St. Johannes in Hof und St. Johannis in Plauen eine Herzensangelegenheit. Gerne erzählt er von dem regen Austausch und den gemeinsamen Aktionen. Ein Filmbeitrag von Maike Stark und Christoph Lefherz.

Redensartlich sagt man ja, der Heilige Geist weht, wo er will. Und so konnte ihn damals auch nicht die innerdeutsche Mauer davon abhalten, zu wehen. Von West nach Ost und umgekehrt.

Spürbar war das am nordöstlichsten Rand von Oberfranken und am südwestlichsten Ende Sachsens, als die Mauer noch stand. Denn zwei Kirchengemeinden hielten in Zeiten der Trennung trotzdem zusammen. Die Freundschaft zwischen St. Johannes Hof und St. Johannis Plauen besteht bis heute.

TV-Tipp: "Kirche in Bayern"

"Kirche in Bayern" - Das ökumenische TV-Magazin

Das ökumenische Fernsehmagazin "Kirche in Bayern" läuft immer sonntags auf den bayerischen TV-Regionalsendern – unter anderem um 15.30 Uhr auf münchen.tv und um 18.30 Uhr bei Franken Fernsehen. Weitere Sender und Sendezeiten finden Sie unter www.kircheinbayern.de/ausstrahlung.

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Kirche in Bayern

Autor
Bis vor 30 Jahren war Mödlareuth zweigeteilt in Ost und West. Der besondere Ort erinnert immer wieder daran, dass Demokratie und Freiheit nicht selbstverständlich sind. Aus Dankbarkeit dafür feierten die evangelischen Christen aus Thüringen und Bayern zum Tag der Deutschen Einheit einen Gottesdienst und ein Fest zusammen.
efs