Gebetomat

ZEITZEICHEN

»Gebetomat« des Künstlers Oliver Sturm.
Das Gepäck ist aufgegeben, die Sicherheitskontrolle passiert, jetzt heißt es: warten auf den Abflug. "In between" nennen manche diesen Zustand am Flughafen-Gate – nicht mehr ganz da, aber auch noch nicht weg. Was machen die Leute "dazwischen"? Lesen, dösen, Mails checken, aus dem Fenster schauen? Am Stuttgarter Flughafen gibt es in den nächsten Monaten noch eine Möglichkeit: beten. Der "Gebetomat" des Künstlers Oliver Sturm hält Texte aus den fünf Weltreligionen zur Auswahl bereit – für eine kurze Reise nach innen, bevor der Flieger abhebt.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*