Glaube und Religion

"Religions for Peace"

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland gehört der katholischen oder der evangelischen Kirche an. Jetzt ergab eine Umfrage: Nur etwa 33 Prozent sagen, dass ihnen Religion "wichtig" oder "sehr wichtig" ist. Ähnlich sieht es bei der Zahl derer aus, die sich als gläubig bezeichnen.

IAA Mobility

Die Automobilbranche ist die wirtschaftlich wichtigste Industrie Deutschlands. Etwa 800.000 Menschen verdienen hier ihren Lebensunterhalt. Was kaum jemand weiß: in fast allen Betrieben - vom Zulieferer bis zum Hersteller - gibt es christliche Gebetskreise. Die haben sich zum Netzwerk "Christen in der Automobilindustrie" zusammengeschlossen und haben sich jetzt auf der IAA vorgestellt.

Welttag der Suizidprävention

Reiner Anselm
Suizid ist eine häufigere Todesursache als Verkehrsunfälle, Gewalttaten und Drogenmissbrauch. In Deutschland nehmen sich jedes Jahr etwa 9.000 Menschen das Leben. Wir haben mit dem Theologen Reiner Anselm über das Problem gesprochen – und darüber, was man dagegen tun kann.

Bundestagswahl 2021

Zwei Sonnenblumen
Die Bundestagswahl 2021 steht vor der Tür, der Wahlkampf ist in der heißen Phase. Doch wie positionieren sich die Parteien in ihren Wahlprogrammen zu Themen wie Religion, Kirche und Glaube? Wir haben uns das angeschaut – so sieht es bei Bündnis90/Die Grünen aus.

Verschwörungstheorien

Ein Aluhutträger mit einem Mund-Nasen-Schutz in der Hand
Verschwörungsmythen haben durch die Pandemie nochmal erheblich Auftrieb erfahren, waren aber auch davor schon eine Herausforderung. Der Ausschuss "Religiöse Gemeinschaften" der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands reagiert nun darauf.

Martin Luthers Helfer

Das Bier der Stadt ist vielleicht noch bekannter als ihr berühmtester Sohn: Georg Burkhardt, der 1484 in Spalt geboren wurde und sich »Spalatin« nannte. Er war Jurist und Humanist, ohne den Martin Luther wohl nie seine Rede am 18. April 1521 vor Kaiser Karl V. in Worms hätte halten können. Die Altstadtfreunde Spalt haben Spalatin zu Ehren im April einen Videofilm gedreht. Nun erinnern sie am 21. Juli bei einem Religionsgespräch an Spalatin und an die Konflikte vor 500 Jahren.

Islamunterricht

Bayern führt zum kommenden Schuljahr das Fach Islamunterricht ein. Der Islam-Beauftragte der evangelischen Kirche, Rainer Oechslen, erklärt im Sonntagsblatt-Interview, warum die jetzt beschlossene Lösung nur ein erster Schritt sein kann.

Evangelische Morgenfeier

Himmel
"Mein Atem, der ist in meinem Glauben mehr, als dass ich Sauerstoff ein- und Kohlendioxid ausatme. Nach den Bildern der Bibel habe ich Teil an Gottes Atem, hänge im göttlichen Atemkreislauf mit meiner Lunge (…) an jedem Tag. Aber auch mit meiner Seele hänge ich darin." Über den menschlichen Atem und welche Bedeutung er im christlichen Glauben hat, spricht Pfarrerin Stefanie Schardien in der Evangelischen Morgenfeier.

Schottische Community

Thomas Zeitler beim Iona-Gottesdienst in Nürnberg
Alle 14 Tage kommt die Evangelische Studierendengemeinde Nürnberg montags in der Egidienkirche zu einem Abendgottesdienst mit Liturgien und Liedern der Iona-Community in Schottland zusammen. Auf der Suche nach guten Songs und Gebeten für junge Leute hat Pfarrer Thomas Zeitler diesen Geheimtipp gefunden.

Interview

Seit 2006 begleitet der evangelische Pfarrer Thomas Weber die deutschen Olympioniken zu den Wettkämpfen. Dieses Jahr darf er wegen Corona nicht mit zu Olympia. Wie er damit umgeht, mit welchen Anliegen die Athlet*innen zu ihm kommen und wie er das Verhältnis von Glaube und Sport sieht, erzählt Weber im Sonntagsblatt-Interview.

Reisen

Oliver Marquart So, 11.07.2021 - 06:01
Wellenrauschen, Sand zwischen den Zehen und das Blau des Wassers: Weltweit zieht es Menschen im Urlaub ans Meer. Wer einmal sein Handtuch am Strand ausgebreitet hat, kommt meist immer wieder. Ein Münchner Psychologe erklärt, warum.

Blog #himmelwärts

Frau Religionslehrerin über Nächstenliebe im Religionsunterricht
"Frau Religionslehrerin" darf ihre Grundschüler*innen endlich wieder in Präsenz unterrichten. Das Verhalten in der Gemeinschaft muss nach so langer Zeit zuhause von vielen Kindern jedoch erst wieder gelernt werden. Wie gut, dass das Thema Nächstenliebe ohnehin fest im Lehrplan Religion verankert ist. Zwei Tipps, wie Schüler*innen das Miteinander üben können.

Evangelische Morgenfeier

"Niemanden verloren geben…- Das habe ich mal versprochen. Als ich Pfarrerin geworden bin, habe ich ein Versprechen abgegeben, wie ich meinen Beruf in der Kirche ausfüllen werde. Dieser eine Satz ist mir besonders wichtig geworden: Gib niemanden verloren! Ein hoher Anspruch. Und ein großes Versprechen: Ich werde suchen." Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Stephanie Höhner, München.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*