Morgenfeier

Predigt zum Sonntag

Hier finden Sie die besten Predigten auf einen Blick. Zu unseren Autorinnen und Autoren gehören profilierte Theologinnen und Theologen - darunter Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, die Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, die Medienprofessorin Johanna Haberer, die Pfarrerin Barbara Hauck oder Pfarrer Werner Tiki Küstenmacher.

Alle Predigten der "Morgenfeier" werden am Sonntag um 10.05 Uhr im Bayerischen Rundfunk (Bayern 1) ausgestrahlt.
Das Podcast der Sendung können Sie hier abrufen.
Die PDFs mit dem Text der Sendung finden Sie hier.

Sie haben Fragen an die Redaktion? Dann schreiben Sie uns unter online@epv.de.
Natürlich freuen wir uns, wenn Sie dieses Angebot auf Ihrer Seite verlinken: www.sonntagsblatt.de/morgenfeier.

_ _ _

 

Evangelische Morgenfeier

Apostel Paulus
Autor
Ohne den Glauben an Jesus Christus sind wir verloren. Der Glaube an die Botschaft dieses Jesus von Nazareth rettet: vor den Verstrickungen in die Welt, vor der Abwesenheit Gottes, die uns nur auf uns selbst zurückwirft, vor dem Totsein mitten im Leben, vor dem inneren Unfrieden. Paulus nennt das "Zorn Gottes“. Evangelische Morgenfeier von Hanna Wirth, Dekanin in Rosenheim

Evangelische Morgenfeier

Prophet Jesaja
"Wie ist das eigentlich mit dem Hinfallen und Aufstehen, Scheitern und Weitermachen? Und könnte Scheitern nicht auch eine ganz wichtige Lebenserfahrung sein, bei der es sich lohnt, genauer hinzuschauen, ja sogar ein bisschen dabei zu verweilen? … Scheitern – oder die Angst davor – ist ein riesiges Thema. Es ist ein Menschheitsthema. Dabei geht es nicht nur um persönliches Vermögen oder Unvermögen…" Die Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Barbara Hauck aus Nürnberg.

Predigt

Jesus und Nikodemus
"Dass der Wind erzählt, ist eine schöne poetische Perspektive. Der Wind erzählt mir was, er nimmt mich wahr, hat ein Interesse an mir. Die Windgeschichten der Bibel bestätigen das. Sie beschreiben die äußere Kraft des Windes als innere Kraft des Geistes zugleich. Der Geistwind, die Geistkraft hat ein Interesse am Menschen." Evangelische Morgenfeier von Kirchenrätin Melitta Müller-Hansen, München

Evangelische Morgenfeier

Petrus und Johannes heilen einen Gelähmten
"Der Augenblick der gegenseitigen Achtung, das ist der Schlüssel zum neuen Leben, das hebt alte Regeln von Krankheit und Sünde auf, das löst Lähmungen und Blockaden, das verbindet Menschen und das führt gemeinsam zu Gott, zum Ort des Friedens. Gemeinsam entdecken Menschen dabei etwas, das mehr ist, als sie bisher geglaubt haben: Gottes heilende Gegenwart." Die Evangelische Morgenfeier von Pfarrer Hans-Jürgen Luibl aus Erlangen.

Predigt

Glühbirne
"Licht benötigen wir auch für unser inneres Wohlbefinden. Und mit unserer Sprache bringen wir es zum Ausdruck. Wenn es hell und licht in uns ist, dann fühlen wir uns auf der Sonnenseite des Lebens. Unsere Stimmung ist heiter. Wir strahlen Freude aus und die Augen leuchten.Manchmal fällt es einem erst auf, wenn das Licht fehlt. Dann ist das Herz verdunkelt, die Seele betrübt und auf dem Gemüt liegt ein Schatten." Evangelische Morgenfeier von Dekan Christopher Krieghoff, Nürnberg

Predigt

Haus mit Garten
Autor
"Eine gute Zukunft – die haben wir nur gemeinsam: die Erde und wir. Es gibt viele Wege, an dieser guten Zukunft mitzuwirken: eine blühende Wiese im Garten schaffen, ein Insektenhotel aufstellen, alte Baumsorten hegen – kleine Schritte, große Schritte. Und vor allem: immer wieder Sehnsuchtsbilder malen für ein buntes Wimmelbuch des Lebens, in Gedanken, mit Worten, mit Taten." Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Angela Hager, Bayreuth

Evangelische Morgenfeier

Philippus tauft den äthiopischen Kämmerer
"Auf die richtigen Fragen kommt es an", meint der Pegnitzer Dekan Gerhard Schoenauer in seiner Evangelischen Morgenfeier. "Es sind vor allem Fragen, die uns weiter bringen und oft genug haben wir mehr Fragen als Antworten. Wer schon alles weiß, kann sich nicht entwickeln, kommt nicht vorwärts. Misstrauisch bin ich gegenüber denen, die meinen schon alles zu wissen, die auf jede Frage die passende Antwort haben".

Sonntagspredigt

"Gott schenkt durch seinen Segen unserer Zeit Struktur und Rhythmus. Er segnet zum Beispiel den siebten Tag und heiligt ihn als Tag der Ruhe, die alles Leben benötigt, um aufatmen zu können. Unsere Bitte um Segen weitet also unseren Blick dafür, dass Gottes Liebe allem Leben seine innere Ordnung gibt, die es immer wieder neu zu entdecken und zu bewahren gilt." Die Evangelische Morgenfeier, heute von Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler.

Evangelische Morgenfeier

Leere
"Wir nehmen sie selten bewusst wahr, und doch ist sie immer da. Sie gehört zu dem Kosmos, in dem wir leben, und zu jedem Atemzug, den ich als Mensch mache. Die Leere mit Doppel-e ist ein Prinzip des Lebens. Und mir scheint, wer es verletzt, übergeht, verkennt das Leben, verstellt ihm das Werden, Wachsen und Gedeihen." Die Evangelische Morgenfeier heute von Kirchenrätin Melitta Müller-Hansen.

Predigt

Milchstraße
"Wie kann man Gott erfahren? Wie kann man Gott überhaupt denken? Ein Blick in die Bibel zeigt die Vorstellung von Gott, der in allen Dingen ist. Gott umgibt uns von allen Seiten, wie es der Psalm 139 sagt. Gott ist ein Raum, in dem wir leben, uns bewegen und uns entfalten. Gott umgibt mich, wie die Luft einen Adler oder das Meer einen Fisch umgibt." Die Evangelische Morgenfeier von Pfarrer Eberhard Hadem aus Weilheim.

Predigt

Kreuz in den Bergen
Die christliche Tradition kennt auch eine Vielzahl von Symbolen und Ritualen, von Zeichen und Gesten für den Segen. Eine der ältesten Gesten ist das Kreuzzeichen. Zunächst erinnert es an den Tod Jesu. Christen haben darin immer noch mehr gesehen: Seine ausgebreiteten Arme sind Zeichen für Vergebung, für die göttliche Liebe, die alle umarmen und niemanden ausschließen möchte. Evangelische Morgenfeier von Pfarrer Florian Ihsen aus München.