Zirndorf

Kirche im Internet

Pfarramtssekretärin Gaby Wagner und Gemeindepädagoge Erwin Bartsch
Autor
Die evangelische Kirchengemeinde St. Rochus in Zirndorf nutzt seit Herbst 2018 die Muster-Websites der "Vernetzten Kirche", um den Internetauftritt ihrer Gemeinde, der Asylgruppe sowie der Kirchenmusik in Szene zu setzen. Bei der Frühjahrssynode in Lindau hat die bayerische Landeskirche der Gemeinde dafür einen Öffentlichkeitsarbeitspreis in der Kategorie Webseite verliehen. Fast wäre es aber gar nicht so weit gekommen.

Asyl in Zirndorf

In der ZAE Zirndorf: Kreativstunde für die Kinder mit der Künstlerin Sabine Schwarz aus Roßtal
Autor
Weit weg von zu Hause, auf beschwerlichen Wegen nach Deutschland gekommen, schreckliche Bilder im Kopf und Angst im Rücken: Es sind vor allem die Kinder, die in den Zentralen Aufnahmeeinrichtungen (ZAE) für Flüchtlinge Schutz und Halt brauchen. So auch in Zirndorf. Haupt- und Ehrenamtliche sorgen hier für Schule, Betreuung und Zerstreuung. Doch gerade weil seit einigen Monaten weitaus weniger Kinder in der ZAE ankommen, stehen einige Angebote auf der Kippe. Der Bedarf ist nach wie vor da, es fehlen aber wie so oft die Mittel. Und ob sich an diesem Zustand etwas ändert, wenn die Zirndorfer Einrichtung in wenigen Wochen zu einem von sieben sogenannten Ankerzentren in Bayern wird, ist ebenso fraglich.