München (epd). Inhaberinnen und Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte können ab sofort kostenlos die Schiffe der Bayerischen Seenschifffahrt auf dem Ammersee, dem Königsee, dem Starnberger See und dem Tegernsee nutzen. Die Vergünstigung gelte ganzjährig für alle Linienfahrten, teilte das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales am Samstag in München mit.

Am Ostersonntag beginnt wieder die Schifffahrt auf dem Ammersee und Starnberger See. Auf dem Tegernsee hat die Saison bereits am 25. März begonnen, die Schiffe auf dem Königssee fahren ganzjährig. Die Bayerische Seenschifffahrt zählte im Jahr 2022 auf den vier Seen rund 1,3 Millionen Fahrgäste, das waren rund 41 Prozent mehr als im Vorjahr. Sie erzielte nach Verlusten in den beiden Vorjahren mit Coronamaßnahmen wieder einen Jahresüberschuss von rund einer Million Euro.

Die Ehrenamtskarte ist seit 2011 ein Zeichen der Anerkennung für besonderes bürgerschaftliches Engagement. Sie bietet Vergünstigungen in privaten und öffentlichen Einrichtungen. Die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung gewährt freien Eintritt für den Besuch aller Schlösser und Burgen in ihrer Trägerschaft.

Kommentare

Diskutiere jetzt mit und verfasse einen Kommentar.

Teile Deine Meinung mit anderen Mitgliedern aus der Sonntagsblatt-Community.

Anmelden