Friedberg (epd). Unter dem Motto "gezielt/ nachhaltig/ sammeln" steht in diesem Jahr der Bayerische Museumstag. Bayerns Kunstminister Bernd Sibler (CSU) wird ihn am Donnerstag (23. September) im schwäbischen Friedberg eröffnen, teilte sein Ministerium am Mittwoch mit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung beschäftigen sich dort mit dem Sammeln als Kernaufgabe der Museen. Besonders berücksichtigen wollen sie dabei den Aspekt der Nachhaltigkeit, hieß es. Das Bewahren gehöre zu den Kernaufgaben der Museen, sagte Sibler laut Mitteilung, "so lassen sich Inhalte nachhaltig zugänglich machen und über Generationen hinweg vermitteln".

Der Bayerische Museumstag, ein Forum für Austausch und Diskussion zu Themen rund um die Museumsarbeit, werde alle zwei Jahre von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern in einem der sieben bayerischen Regierungsbezirke veranstaltet, heißt es in der Mitteilung. Er sei eine der größten Museumsfachtagungen im deutschsprachigen Raum.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*