Nürnberg (epd). Der große Fortbildungskongress der evangelischen "Kirche mit Kindern" in Bayern findet in diesem Jahr digital statt. Unter dem Motto "Quicklebendig - voll im Wind" sind am 23. und 24. Oktober 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch aus anderen Bundesländern und mit anderen Konfessionen beisammen, teilte der Landesverband für Evangelische Kindergottesdienstarbeit in Bayern am Freitag mit. Sie engagieren sich ehrenamtlich oder hauptamtlich bei Kindergottesdiensten, bei Kinderbibeltagen, Kinderfreizeiten oder Gottesdiensten mit Kindern und Familien. Der Kongress, der alle vier Jahre stattfinde, wende sich auch an Erzieherinnen und Religionslehrkräfte im Grundschulbereich.

Seit Beginn der Corona-Pandemie hätten Kinder viel an Lebensmöglichkeiten eingebüßt, daher werde es bei der Tagung darum gehen, was die Lebendigkeit und Resilienz von Kindern stärken und was die Kirche dazu beitragen könne, heißt es in der Ankündigung. Man werde auch fragen, wie sich neue, kreative Formen, die in der Corona-Zeit entstanden seien, weiterentwickeln lassen.

Auf dem Programm stehen Workshops, Themenimpulse und Interviews, Musik zum Mitsingen, ein Konzert und ein Gottesdienste. Am Samstag, 23. Oktober, können die Tagungsgäste unter 25 Workshops auswählen, darunter Bibelerzählen, Liturgie oder Spielen, Bewegen und Gestalten. Ein zweiter Workshoptag am 6. November werde das Angebot ergänzen, hieß es.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm predigt im Gottesdienst zur Landestagung am Sonntag, 24. Oktober, um 10 Uhr Der Gottesdienst läuft auf dem Youtube-Kanal der Kindergottesdienstverbände www.kirchemitkindern-digital.de und dem Youtube-Kanal der Evangelischen Landeskirche (ELKB). Veranstalter der Tagung sind der Landesverband für Evangelische Kindergottesdienstarbeit in Bayern und das Team Kirche mit Kindern im Amt für Gemeindedienst.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*