Umgangsformen

Corona-Krise ist auch Lernprozess

Corona Abstand
Gute Umgangsformen sind nach Überzeugung der Münchner Knigge-Trainerin Petra Marzin in der Corona-Krise wichtiger denn je. Abstand zum Gegenüber, Niesen in die Armbeuge oder Händewaschen hätten schon immer zum guten Ton gehört. Was es aber nun an neuen Verhaltensformen braucht, erzählt Marzin im Interview.

Wert der Höflichkeit

Rainer Erlinger, bekannt durch seine Kolumne "Die Gewissensfrage" im Magazin der Süddeutschen Zeitung, hält die Umgangsformen im Internet für "grauenvoll". Das Problem dabei sei, dass den meisten Nutzern nicht bewusst sei, dass hinter der Tastatur und dem Bildschirm ein Mensch sitze, sagte Erlinger im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd), das er anlässlich seiner Lesung in Regensburg gab. Erlinger hat mehrere Bücher über Moral und Höflichkeit verfasst. Pro Monat erhält er bis zu 100 Zuschriften von Lesern, die ihn nach seiner Meinung zur Alltagsmoral befragen.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*