15.10.2017
Frieden

Friedensgebet der Religionen in München

Beten für den Frieden: Dazu lädt der Rat der Religionen in München ein. Am Montag, 16. Oktober vor der Jesuitenkirche.
Friedensgebet Religionen

Der Rat der Religionen in München lädt am kommenden Montag (16. Oktober 2017) vor der Jesuitenkirche St. Michael zum Friedensgebet. Die Religionsgemeinschaften wollen damit ein Zeichen gegen Hass und Gewalt setzen und sich zu Frieden und Versöhnung bekennen, wie das Erzbistum München mitteilte.

An dem Gebet nehmen alle Mitglieder des Sprecherrats teil, unter anderem die evangelische Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Bischofsvikar Rupert Graf zu Stolberg. Der Rat der Religionen wurde im Juli 2016 gegründet. Im Rat sind derzeit Christen, Juden, Muslime, Aleviten und Buddhisten vertreten. Das Friedensgebet beginnt um 19 Uhr.

Rat der Religionen in München

Der Rat der Religionen in München hat sich im Juli 2016 gegründet, um die Zusammenarbeit der Religionsgemeinschaften vor Ort zu stärken. Im Rat sind derzeit Juden, Christen, Muslime, Aleviten, Buddhisten und Bahai vertreten.

Durch Dialog und Beratung will der Rat der Religionen das gegenseitige Verständnis und Zusammenleben in der Münchner Stadtgesellschaft verbessern.

Die Geschäftsführung wird alternierend von der evangelischlutherischen und römisch-katholischen Kirche übernommen. Die Vollversammlung tritt zweimal jährlich zusammen. Sie dient dem gegenseitigen Kennenlernen und kann in Arbeitsgruppen bestimmte Themen bearbeiten.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: