4.05.2018
Archiv "Hauptsache Mensch"

Deutsch-israelischer Musiker Abi Ofarim verstorben

Abi Ofarim ist tot. Der deutsch-israelische Musiker erlag am 4. Mai seiner schweren Krankheit. In den sechziger Jahren hatte Ofarim seinen beruflichen Höhepunkt im Duett mit seiner Frau Esther. Im September 2013 war er Gast in der Sendung "Hauptsache Mensch" der Evangelischen Funk-Agentur. Damals plante er gerade sein Jugendzentrum für Senioren. Ein Beitrag aus unserem Archiv.

Abi Ofarim ist tot. Der deutsch-israelische Musiker erlag am 4. Mai im Alter von 80 Jahren seiner schweren Krankheit. In den sechziger Jahren hatte Ofarim seinen beruflichen Höhepunkt im Duett mit seiner Frau Esther. Insgesamt erhielt er 59 Goldene Schallplatten.

Im September 2013 war er Gast in der Sendung "Hauptsache Mensch" der Evangelischen Funk-Agentur. Damals plante er gerade sein Jugendzentrum für Senioren. Der Verein "Kinder von gestern" war ein Statement von Abi Ofarim. Er war der Meinung, auch alte Menschen blieben tief im Inneren Kinder und wolten mit einer gewissen Leichtigkeit durchs Leben gehen.

Besonders stolz machte ihn der Erfolg seines Sohnes Gil Ofarim, der großteils bei ihm aufgewachsen ist, und ebenfalls Musiker wurde. Im Interview freute Ofarim sich auf die Geburt des ersten Enkelkindes. Ein Beitrag aus unserem Archiv der Evangelischen Funk-Agentur.

 

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

efa