Ostern 2021
Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm feiert die diesjährige Osternacht (3. April) in der evangelischen Christuskirche in Landshut.
Heinrich Bedford-Strohm

Der Festgottesdienst zur Osternacht mit Heinrich Bedford-Strohm werde live ab 22 Uhr vom Bayerischen Fernsehen übertragen, teilte die Landshuter Dekanin Nina Lubomierski mit.

Die Osterpredigt hält Bedford-Strohm, der zugleich auch Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist. Liturgin ist Dekanin Nina Lubomierski, zusammen mit jugendlichen Gemeindegliedern der Christuskirche. Neben Instrumentalmusik ist das Ensemble Singer Pur angekündigt.

Osternacht mit Heinrich Bedford-Strohm

In der Osternacht feiern Christen die Auferstehung Jesu Christi. In der Osterliturgie wird die Botschaft verkündet, dass Gott den Menschen das Leben geschenkt, sie frei gemacht und mit Hoffnung und Sehnsucht erfüllt hat, sagte Lubomierski laut Mitteilung.

"Er ist hier und jetzt bei uns und unter uns." Symbolisch deutlich werde dies im Licht der Osterkerze, das sich im Kirchenraum verbreitet und die dunkle Kirche erhellt.

Weitere Artikel zum Thema:

Osterlachen, Osterwasser, Osterkerze

Ostara von Johannes Gehrts, 1884.
Ostern ist das größte aller Feste im Kirchenjahreskreis. Jesus Christus ist auferstanden. Darum hoffen Christen auf das ewige Leben. Das Osterfest beginnt am Gründonnerstagabend mit einem Abendmahlsgottesdienst. Am Karfreitag ist Ruhe. Im Gottesdienst zu Jesu Todesstunde um 15 Uhr geht es um Jesu Sterben am Kreuz. In der Osternacht wird dann die Auferstehung Christi gefeiert.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*