Hubert Mauch

Redakteur

Hubert Mauch – Redakteur der Evangelischen Funk-Agentur in Ostbayern und seit 1987 beim Evangelischen Presseverband für Bayern e.V.

Hubert Mauch ist ein Landmensch und in der Nähe von Pforzheim aufgewachsen. Seine erste große Liebe im zarten Alter von 5 Jahren war -wie soll‘s auch anders sein - die Pfarrerstochter von gegenüber. Im alten Pfarrhaus war einfach eine riesengroße Schaukel.

Studium der Germanistik und Theaterwissenschaften in München und Berlin.

Als Rennradfahrer liebt er den Bayerischen Wald mit allen Höhen und Tiefen. Mit Schwimmen hält er sich fit, liebt das Segeln und feines vegetarisches Essen mit gutem Wein.

Sein Herz schlägt für Toleranz, Gerechtigkeit und Mitgefühl für andere.

 

Lokalfunk, was sonst!
ShareFacebookTwitterGoogle+Share Facebook Kanal

Rassismus und Vorurteile

Rassistische und rechtspopulistische Äußerungen nehmen gerade leider wieder zu. Diese bekommen auch die Pfarrer und Pfarrerinnen bei Geburtstagen, Hausbesuchen oder sogar im Konfi-Unterricht immer mal wieder zu hören. Wie sie mit solchen Situationen am besten umgehen können, damit hat sich jetzt eine Tagung des evangelisch-lutherischen Dekanats Passau beschäftigt.

Flüsterbibel

Kinder flüstern sich gerne was ins Ohr. Und auch wenn Erwachsene das tun, zeugt es von Nähe, Vertrautheit und Entspannung. Unter dem Begriff ASMR entwickelt sich das sehr leise Sprechen oder gar Wispern im Internet zum Trend. Auch Pfarrer Matthias Weih aus Kaltenbrunn setzt darauf - mit einem Podcast geflüsterter biblischer Geschichten.

Gesunde Ernährung

Das Essverhalten eines Menschen entscheidet sich meistens schon in der Kindheit: Wer viel oder wenig isst, gesund oder ungesund, wer dick wird oder schlank bleibt. Deshalb ist es so wichtig, dass Kinder schon früh lernen, was ein gesundes Pausenbrot ist. Das ist das Ziel der Aktion Bio-Brotbox. Hubert Mauch hat den Inhalt mal mit ein paar Erstklässlern getestet:

Tag der Deutschen Einheit

Brandenburger Tor
"Wir sind das Volk" – diese Worte schleuderten die DDR-Bürger einst ihrem Staatsapparat entgegen und hatten Erfolg: Die Mauer fiel. Dem Mauerfall vorausgegangen war im Sommer 1989 jedoch eine Massenflucht vieler Ostdeutscher über Ungarn nach Bayern. Dieter Köckhuber, Pfarrer im Ruhestand, erinnert sich. Ein Beitrag aus unserem Radio-Archiv.