Lockdown
Die Aktion "Lese- Post" schickt bis zu zehn Medien nach Hause.

Die Stadt Regensburg möchte während der Pandemie ausreichend Lesestoff an den Mann und die Frau bringen. Weil Buchhandlungen und Büchereien geschlossen sind, können ab 12. Januar Bücher, DVDs und andere Medien zu den Menschen nach Hause kommen.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, könnten Mitglieder über ein Onlineformular zehn Medien per "Lese-Post" bestellen, die dann in Kooperation mit einem Altstadt-Lieferdienst innerhalb Regensburgs verschickt würden.

Die Medien können auch telefonisch Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter der Nummer 0941/507-2470 bestellt werden.

Kosten und weitere Infos

Die Medien könnten bis zur Wiedereröffnung der Büchereien ausgeliehen oder über die Rückgabekästen in der Zentralbücherei sowie in den Stadtteilbüchereien zurückgegeben werden.

Um die Versandkosten wenigstens teilweise zu decken, berechne die Stadt für den Service für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder, Jugendliche und Inhaber von ermäßigten Büchereiausweisen 2 Euro.

Der Landkreis Regensburg kann leider nicht beliefert werden und auch eine Abholung vor Ort ist leider nicht möglich. Weitere Infos zur Aktion gibt es auf der Webseite der Stadt Regensburg.

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*