Schulstart
Schulstart: Der erste Schultag ist nicht nur für die angehenden Erstklässler*innen ein großes, aufregendes Ereignis, sondern auch für die Eltern. Darum wollen wir Ihnen ein paar Tipps mit an die Hand geben, wie Sie ihren Kindern zu einem guten Start in den neuen Lebensabschnitt verhelfen können.
Schulstart in Bayern

Der Schulstart steht kurz bevor. Viele Eltern sind genauso aufgeregt wie die baldigen Erstklässler*innen. Hier sind neun Tipps, wie der Einstieg ins Bildungssystem ein Erfolg wird. 

Der erste Schultag beginnt eigentlich schon am Tag davor. Zwar noch nicht physisch und real, aber ganz sicher schon im Kopf und im Bauch. Das erste Lampenfieber gemischt mit Vorfreude bringt den ersten Schultag immer näher und darum will der Vortag gut genutzt sein, um den angehenden Schulkindern eine angenehme Einstimmung auf den nächsten Tag zu ermöglichen.

Davor

1. Mit dem Schulweg vertraut machen

In einer vertrauten Umgebung bewegen wir uns sicherer und selbstständiger – und wir kommen schneller ans Ziel. Aus diesem Grund macht es durchaus Sinn am Tag zuvor mit seinem Kind den Weg von zuhause bis zur Schule abzulaufen. Gerne können auch Freund*innen eingeladen werden, die miteingeschult werden. Zusammen macht es doch gleich viel mehr Spaß! Wer Lust hat kann z.B. auch mit Kreide ein Bild oder eine Markierung auf dem Weg hinterlassen.

2. Hörbücher und Geschichten

Schon viele andere Kinder haben den Sprung aus dem Nest in die Schule geschafft. Auch die eine oder andere Kinderbuchfigur kann hier als Vorbild dienen. Machen Sie es sich und Ihrem Kind z.B. auf dem Sofa oder Bett bequem, lesen eine Geschichte vor oder hören gemeinsam ein Hörbuch. Das entspannt und ermutigt, dass man es selbst auch schaffen wird!

3. Auspowern und früh ins Bett

Um überschüssige Energie und Aufregung loszuwerden, empfiehlt es sich am Nachmittag oder Abend aktiv zu sein. Toben, spielen, sporteln – was macht Ihrem Kind am meisten Spaß? Statt vor dem Bildschirm sitzen, lieber an der frischen Luft auspowern. Denn wer sich körperlich verausgabt ist geerdet, schläft besser und kann genügend Energie für den großen Tag tanken.

Am Einschulungstag selbst

4. Lieblingskleidung

Hat Ihr Kind ein Lieblingskleidungsstück? Mit einem selbstgewählten Outfit, in dem sich Ihr Kind wohlfühlt, geht es gleich viel lieber aus dem Haus. Das Outfit hat außerdem am ersten Schultag gleich umso mehr Bedeutung, da man sich damit auf den Schulfotos verewigt. Aus dem Fotoschießen kann man auch wunderbar privat ein jährliches Ritual etablieren. Halten Sie über die Jahre hinweg die einzelnen Schuletappen und das Großwerden Ihrer Schulkinder fest.  

5. Ermutigungs-Goodies

Eine kleine Überraschung im Rucksack versüßt jedem Kind den ersten Schultag. Sie kennen Ihr Kind am besten – mit was können Sie Ihrem Kind eine kleine Freude bereiten? Ein lustiger Sticker im Heft? Ein Schokoriegel? Eine Spielfigur?
Geschwisterkinder, die auch wieder in ein neues Schuljahr starten, freuen sich natürlich ebenso über eine kleine Aufmerksamkeit. Für die tägliche Dosis spielerisch verpackten Ermutigung sorgen die kleinen Non-Book-Packungen. Geeignet für alle die bereits lesen können.

 

Segen Claudius Verlag
Segen - Claudius Verlag

6. "Alle deine Sorge wirf auf den Herrn denn er sorgt für dich." (1. Petrus 5,7) - Gebt und Segen

Sie wollen Ihr Kind im Gebet unterstützen und unter Gottes Schutz stellen – dann bietet die Gebetsfunktion von Alexa die Möglichkeit Ihr Kind mit einem Gebet zu segnen. Wer keine Alexa hat kann selbstverständlich auf Gebetswürfel, die Losungen oder die Psalmen zurückgreifen oder ein ganz persönliches Gebet frei formulieren. So stärken Sie Ihr Kind von innenheraus mit himmlischer Unterstützung. Wer die betende Alexa ausprobieren möchte, findet hier eine Anleitung.

Danach

7. Lieblingsmittagessen

Wer viel gearbeitet und erlebt hat, hat in der Regel einen großen Hunger. Und das zu Recht! Überraschen Sie Ihr Kind mit seinem Lieblingsessen, wenn es nach Hause kommt. Eine kulinarische Belohnung zaubert dem frisch gebackenen Schulkind ganz bestimmt ein Lächelns ins Gesicht.

8. Ein offenes Ohr haben

Ihr Kind wird mit ganz vielen neuen Eindrücken nach Hause kommen – mögen sie positiv oder negativ sein. Diese richtig zu verarbeiten ist ein wichtiger Bestandteil für einen gelungenen Schulstart. Seien Sie da, hören Sie aufmerksam zu. Bestimmt fallen Ihnen ein paar Aktivitäten ein, bei welchen sich Ihr Kind öffnet – und Sie ihm ein paar Gedanken über den ersten Schultag entlocken können.

9. Familiengeschichte

Wie wäre es Ihr Kind mit auf eine kleine Zeitreise zu nehmen? Holen Sie alte Fotoalben von sich oder auch den Großeltern heraus und entführen Ihre Kinder in vergangene Schulzeiten. An welche Erlebnisse und Gefühle ihres ersten Schultages können Sie sich noch erinnern? Beim Durchblättern und Geschichtenerzählen wird Ihr Kind sicherlich animiert, Fragen zu stellen.

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

Schulanfang in Bayern

Unterricht in der Schule (Symbolbild)
Der Beginn des Schuljahres 2021/22 steht bevor. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt wieder. Wie sehen die Pläne für den Schulbetrieb aus? Auf welche Einschränkungen müssen sich Eltern und Schüler*innen einstellen? Wir klären auf.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*