1.06.2020
Personalia

Thomas Guba wird evangelischer Dekan in Weiden

Thomas Guba aus Bayreuth-Berneck wird neuer evangelischer Dekan in Weiden. Er tritt sein Amt am 1. Dezember als Nachfolger von Dekan Wenrich Slenczka an, der seit 1. Mai Dekan in Würzburg ist.
Thomas Guba Dekan Weiden
Thomas Guba: ab 1. Dezember Dekan von Weiden

Guba bekleidet als Dekan auch die erste Pfarrerstelle in St. Michael in Weiden. Regionalbischof Klaus Stiegler würdigte ihn als erfahrenen Teamplayer, dem es gelinge, die Relevanz von kirchlichem Leben inmitten der gesellschaftlichen Veränderungen herauszustellen. Guba bringe Erfahrungen bei der Bewältigung von Herausforderungen des kirchlichen und diakonischen Lebens mit.

Nach dem Theologiestudium in Neuendettelsau und Erlangen sowie dem Vikariat in Burgkirchen an der Alz war er von 1997 bis 1999 Dekanatsmissionar in Nomane, Provinz Chimbu/Papua Neuguinea. Im Anschluss arbeitete er vier Jahre lang als Pfarrer in Simbach am Inn und acht Jahre lang in Röslau im Dekanat Wunsiedel. Am Evangelischen Bildungszentrum Bad Alexandersbad leitete er von 2011 bis 2015 die Projektstelle Gemeinde- und Regionalentwicklung.

Seit Februar 2015 ist Guba Dekan im Dekanatsbezirk Bad Berneck, seit Februar 2017 einer von zwei Dekanen im neu gegründeten Dekanatsbezirk Bayreuth-Bad Berneck.

Er ist unter anderem Verwaltungsratsvorsitzender in mehreren diakonischen Einrichtungen, Kirchenkreisbeauftragter für Tourismus und Kirche, stellvertretender Vorsitzender im Markgrafenkirchen e.V., stellvertretender Vorsitzender der AEEB (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischer Erwachsenenbildung in Bayern), Mitglied im Stiftungsrat der Evangelischen Schulstiftung in Bayern und in der Arbeitsgruppe Innerkirchlicher Finanzausgleich der evangelischen Landeskirche in Bayern (ELKB).

Guba freue sich auf seine neue Aufgabe, sagte er.

"Weiden ist eine interessante Stadt und die Gemeinden im Dekanatsbezirk sind engagiert."

Guba kommt mit seiner Frau Isolde nach Weiden. Sie ist Krankenschwester und Fachkraft für Gerontopsychiatrische Pflege. Sie haben drei erwachsene Kinder. In seiner Freizeit geht das Ehepaar laut Mitteilung gerne wandern und Rad fahren.

Zum Dekanatsbezirk Weiden gehören 28.500 Gemeindeglieder in 35 Kirchengemeinden. Er umfasst Weiden mit 42.500 Einwohnern und weite Teile der nördlichen Oberpfalz.

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: