11.03.2019
Fastenaktion

7 Wochen ohne Lügen - ist das möglich?

7 Wochen ohne Lügen - das ist das Motto der diesjährigen Fastenaktion der evanglischen Kirche. Dabei ist es ja so einfach, mal schnell das Thema zu wechseln, oder nichts zu erzählen vom Einkauf aus der gemeinsamen Kasse. Micha Götz wollte von Jungen Leuten wissen, ob sie lügen und ob sie mal sieben Wochen darauf verzichten könnten.
Reporter Micha Götz wollte von Passanten wissen, wie sie es mit dem Lügen halten

Eine Hilfestellung gibt's von der Bamberger Pfarrerin Jutta Müller-Schnurr: Wer Schwierigkeiten hat, ehrlich zu bleiben und darunter leidet, sollte einfach mal zum Gottesdienst kommen. In evangelischen Kirchen gibt es zwar keinen Beichtstuhl. Aber die Möglichkeit, seine Sünden zu bereuen, gibt es in jedem Gottesdienst.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Ernährung

Professor Michael Macht  vom Institut für Medizinische Psychologie und Psychotherapie der Uni Würzburg ist Experte für emotionales Essverhalten sowie Essstörungen. Fasten ist seiner Meinung nach nicht dazu geeignet, sein Gewicht dauerhaft zu reduzieren.
Die Fasten- oder Passionszeit ist für viele Menschen, ob gläubig oder nicht, ein willkommener Anlass, ihre Ernährung zu überdenken. Etliche verzichten auf Süßigkeiten, Alkohol oder machen spezielle Fastenkuren. Sie erhoffen sich damit neben dem Verlust einiger Kilos oftmals auch die Reinigung von Körper und Seele. Ob wochenlanges Fasten für den Körper eine gute Idee ist, erklärt Professor Michael Macht vom Institut für Medizinische Psychologie und Psychotherapie der Uni Würzburg und Experte für emotionales Essverhalten sowie Essstörungen.
efa