6.03.2018
Kunstaktion von SeaEye

"Paint the Pain" - jedes Strichmännchen ein gerettetes Leben

Eine Menschenkette, mit Wasser und Kreide auf die Straßen gemalt. Mit „Paint the Pain“, einer Kunstaktion haben hundert Aktivisten der Seenotrettungs-Organisation Sea-Eye auf Flüchtlinge aufmerksam gemacht. Peter Themessl war bei „Paint the Pain" dabei.

Der Winter ist vorbei, die Ehrenamtlichen Kapitäne und Seeleute machen sich wieder auf den Weg ins Mittelmeer. Dort wird die Sea-Eye wieder startklar gemacht, um Menschen auf der Flucht vor dem Ertrinken zu retten.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

efa