Andreas Ebert

Sonntagsblatt-Autor

Andreas Ebert (geb. 1952) ist bayerischer Pfarrer und leitet das Spirituelle Zentrum Sankt Martin in München. Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde der evangelische Theologe als Autor des »Kindermutmachlieds« und des erfolgreichen Buchs »Das Enneagramm«, das er zusammen mit dem US-amerikanischen Franziskanerpater Richard Rohr verfasste.

Mehr über Andreas Ebert lesen Sie auf Wikipedia, mehr über das Spirituelle Zentrum St. Martin erfahren Sie unter www.stmartin-muenchen.de

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Die Hausgötzen entlarven

»Jein« - Engel links, Teufel rechts - Entscheidungen.
Unsere Abhängigkeiten – zwölf Schritte der Heilung – lesen Sie hier den Teil 1 der Sonntagsblatt-Fastenserie "7+1": Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Auch für zahlreiche evangelische Christen haben die sieben Wochen bis Ostern eine besondere Bedeutung. Viele nehmen sich vor, in dieser Zeit auf etwas zu verzichten: Zigaretten oder Alkohol, Süßigkeiten oder Fleisch, den Fernsehapparat oder das Internet. Entscheidend ist dabei, herauszufinden, wovon ich tatsächlich abhängig bin oder zu werden drohe.

Franziskanerpater

Richard Rohr im Franziskaner-Habit.
Am 1. Juni 2012 wird der US-amerikanische Franziskanerpater Richard Rohr in der Münchner Lukaskirche wahrscheinlich zum letzten Mal einen öffentlichen Vortrag in Deutschland halten. Das Thema: "Pure Präsenz - Was uns die Mystiker lehren". Die Rede dürfte eine Art "Vermächtnis" werden. Da Rohr nächstes Jahr 70 wird, will er künftig das Reisen drastisch einschränken und vor allem in seinem eigenen geistlichen Bildungshaus in New Mexico tätig sein.