Karsten Huhn

Interview mit Bestsellerautor Manfred Lütz

Die Eroberung Jerusalems durch die christlichen Kreuzritter am 15. Juli 1099 (Émile Signol, 1847).
Die Geschichte des Christentums wird oft falsch dargestellt. Das beklagt der Chefarzt und Bestsellerautor Manfred Lütz. In seinem neuen Buch "Der Skandal der Skandale. Die geheime Geschichte des Christentums" stellt er – in Zusammenarbeit mit dem katholischen Kirchenhistoriker Arnold Angenendt – Falschinformationen über Ketzerverfolgungen, Kreuzzüge und Hexenverbrennungen richtig. Betreibt er Schönfärberei? Darüber hat Karsten Huhn mit Manfred Lütz gesprochen.

Jesus auf der Bühne

Szenenfoto aus »Das 1. Evangelium« in Stuttgart.
Das Schauspiel Stuttgart zeigt derzeit "Das 1. Evangelium". Das Stück leiht sich den Titel von Pier Paolo Pasolinis (fast) gleichnamigem Kino-Meisterwerk. Auf der Bühne in der Schwaben-Metropole wird daraus "Das Evangelium des Trashs". Mehrere Besucher verließen die Aufführung vorzeitig. Auch unser Rezensent Karsten Huhn wäre am liebsten gegangen.

CSD-Parade Berlin

Wagen der evangelischen Kirche bei Christopher-Street-Day-Parade in Berlin 2017.
Etwa 10.000 Teilnehmer zogen beim 39. Christopher Street Day durch Berlins Innenstadt. Die LSBTTIQ-Parade (Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transsexuell, Transgender, Intersexuell und Queer) zog laut Veranstalter "mehrere Hunderttausend" Schaulustige an. Erstmals mit einem eigenen Wagen dabei war die Berliner evangelische Kirche. idea-Reporter Karsten Huhn fuhr mit.

Zukunft & Wissenschaft

Wie sieht Deutschland 2035 aus?
Wie wird Deutschland in 20 Jahren aussehen? Schafft es die Bundesrepublik, die Flüchtlinge zu integrieren? Und welche Rolle wird Kirche und Glaube spielen? Diese Fragen beschäftigen den Zukunftsforscher Professor Horst Opaschowski (75), der 2014 das Opaschowski Institut für Zukunftsforschung in Hamburg gründete.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*