22.03.2021
Musik

Bernd Töpfer wird Internatsleiter für den Windsbacher Knabenchor

Der Windsbacher Knabenchor bekommt zum 1. Juli einen neuen Internatsdirektor und Geschäftsführer: Pfarrer Bernd Töpfer aus Marktheidenfeld übernimmt die Aufgabe von Pfarrer Thomas Miederer.
Bernd Toepfer
Bernd Toepfer

Der Windsbacher Knabenchor bekommt zum 1. Juli einen neuen Internatsdirektor und Geschäftsführer: Pfarrer Bernd Töpfer aus Marktheidenfeld übernimmt die Aufgabe von Pfarrer Thomas Miederer, der nach mehr als 20 Jahren bei den Windsbachern in den Ruhestand geht, wie der Knabenchor mitteilte. Der Landeskirchenrat hatte bereits am Montag dem Vorschlag des Knabenchor-Kuratoriums zugestimmt, das sich für den 58 Jahre alten Theologen ausgesprochen hatte.

Der gebürtige Würzburger Töpfer studierte evangelische Theologie in Erlangen, seit 1997 ist er Pfarrer in Marktheidenfeld (Kreis Main-Spessart) in Unterfranken. Töpfer könne auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Pfarramtsführung einer großen Kirchengemeinde, als Senior im Pfarrkapitel und als stellvertretender Dekan im Dekanat Lohr zurückblicken, teilte der Chor weiter mit. Der Theologe sei "Liebhaber klassischer Musik" und habe selbst Erfahrung im Chorsingen.

Als Internatsdirektor möchte Töpfer den Windsbacher Knabenchor bewusst als Einrichtung der bayerischen Landeskirche "mit dem Anspruch einer theologischen Ausstrahlung nach innen leiten und nach außen repräsentieren", teilte der Chor weiter mit. Es sei ihm ein großes Anliegen, den Sängern ein "vertrauenswürdiger und verlässlicher Partner zu sein", sie ganzheitlich in ihrer Entwicklung zu fördern und "zu einem an christlichen Werten orientierten, selbstbewussten Leben anzuleiten".

Die Windsbacher gehören zu den besten und bekanntesten Knabenchören Deutschlands. Der Chor und das Internat sind Einrichtungen der bayerischen evangelischen Landeskirche. Neben Pfarrer Töpfer als Internatsleiter und Geschäftsführer gehört auch der musikalische Leiter Martin Lehmann zur Leitung der Windsbacher.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Corona

Auch für den weltberühmten Windsbacher Knabenchor sind die wegen Corona nötigen Hygiene-Auflagen eine große Herausforderung. Eigentlich mehr als 100 Stimmen stark, probt der Chor seit einiger Zeit getrennt in Gruppen, zwischen denen es keinen Austausch gibt, um mögliche Infektionen nachvollziehen zu können. Wie die Proben unter Corona-Auflagen funktionieren.

Musik

Sie sind beide Superstars – jeder in seinem Genre – mit Wurzeln in Franken: Der Windsbacher Knabenchor und Fernsehmoderator Thomas Gottschalk. Seit 14. Oktober ist Thomas Gottschalk der neue Schirmherr des Knabenchores. Bei der jährlichen Patronatsbegegnung übergab ihm Vorgängerin Daniela Schadt das Amt.