7.04.2020
Musik

Windsbacher Knabenchor setzt in Corona-Zeiten auf Digitales

Der berühmte Windsbacher Knabenchor geht neue Wege, um seinen Betrieb während der Corona-Pandemie zumindest teilweise aufrecht zu erhalten.
Martin Lehmann, Leiter des Windsbacher Knabenchors (2017).
Blick voraus aufs Jubiläumsjahr: Windsbacher-Chef Martin Lehmann.

Seit dem 20. März 2020 - eine Woche später als die Schulen - hat auch das Internat geschlossen, und die letzten Sänger sind zu ihren Familien abgereist, erläutert Chorleiter Martin Lehmann: "Für uns ist das gerade eine schwierige Situation." Denn normalerweise fänden um diese Jahreszeit der Tag der offenen Tür und die Vorsing-Termine zur Nachwuchsgewinnung statt, erläutert er. Daher versuche man sich nun mit digitalen Lösungen zu behelfen: "Das klappt teils sehr gut."

Seit etwa einer Woche nutze man eine Videokonferenz-Plattform.

Wer Interesse habe, ein Windsbacher zu werden, erhalte per E-Mail einen Link und benötige zur Teilnahme bloß einen Computer oder ein Tablet mit Kamera. "Alles andere läuft wie vor Corona auch", sagt Chorleiter Lehmann.

Die Kandidaten singen ein Kinderlied vor, anschließend wird ein bisschen Musiktheorie abgefragt, Melodien werden vorgespielt und diese dann nachgesungen. "Alles wie immer also", berichtet Lehmann. Nur, dass man sich eben nicht persönlich sehe. "Das könnten wir für die Zeit nach Corona beibehalten - das erweitert den Radius unseres Chores."

Auch für das soziale Miteinander der nun zu Hause lebenden Sänger seien Videokonferenzen gut geeignet. "Alles, was wir derzeit anbieten, ist rein freiwillig - jeder Sänger soll mit seinen Eltern entscheiden, ob unsere Angebote in seinen nun veränderten Tagesablauf hineinpassen oder nicht", sagt Lehmann. Aktuell nähmen jedoch viele die Angebote dankend an: "In den Konferenzen tauschen sich die Jungs aus, man hält Kontakt." Es wird aber auch ein bisschen "geprobt", auch wenn Lehmann lieber vom musikalischen "Meeting" spricht: "Proben mit dem ganzen Chor sind wegen Übertragungsverzögerungen unmöglich."

Aber einzelne Stimmgruppen treffen sich mit Lehmann und anderen Dozenten, um gemeinsam etwas zu proben. "Auch Stimmbildung und Instrumentalunterricht finden über Videotelefonie statt", sagt Lehmann.

"Wir wollen so erreichen, dass alle an der Musik 'dranbleiben' können."

Denn nach dem Ende der Ausgangsbeschränkungen soll der bekannte Chor schnell wieder auf die Bühne. "Wir mussten schon mehrere große Konzerte wie unsere beiden Matthäuspassionen absagen." Er sei den Besuchern dankbar, dass etliche ihre gekauften Konzertkarten nicht zurückgegeben und das Geld damit dem Chor gespendet haben.

Die Windsbacher gehören zu den besten und bekanntesten Knabenchöre Deutschlands. Chor und Internat sind Einrichtungen der bayerischen evangelischen Landeskirche.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Musik

Sie sind beide Superstars – jeder in seinem Genre – mit Wurzeln in Franken: Der Windsbacher Knabenchor und Fernsehmoderator Thomas Gottschalk. Seit 14. Oktober ist Thomas Gottschalk der neue Schirmherr des Knabenchores. Bei der jährlichen Patronatsbegegnung übergab ihm Vorgängerin Daniela Schadt das Amt.

Jugendchöre

Kurz vor den Sommerferien gibt es in vielen Familien das Thema: in welcher Schule soll mein Kind weitermachen? Besonders für musisch Begabte gibt es nicht die ganz große Auswahl. Wer es geschafft hat, beim Windsbacher Knabenchor aufgenommen zu werden, hat auch die Möglichkeit, das Kind dort ins Internat zu geben. Eine schwere Entscheidung für Eltern und Kinder.