15.09.2015
ANZEIGE

Buchtipp: Christliche Form der Meditation

Meditation ist ein Weg zur inneren Ruhe und sehr im Trend. Auch im Christentum gibt es eine lange Tradition der Meditation, die jetzt wiederentdeckt wurde: das Herzensgebet. Dazu gibt es nun ein Praxisbuch mit praktischer, schrittweise Anleitung und geführten Meditationen auf CD.
Mann im Gebet.

Immer mehr Menschen entdecken bei ihrer Suche nach innerer Ruhe und spiritueller Orientierung das Herzensgebet für sich – eine uralte, christliche Form der Meditation. In der Übung des Herzensgebets gelangt man durch mantrische Wiederholung eines Gebetswortes oder Satzes im Rhythmus des Atems zur Herzensruhe. In dieser vollkommenen Stille und Leere kommt der Mensch mit dem Göttlichen in Berührung.

Das Buch »Praxis des Herzensgebets« leitet Anfänger und Übende Schritt für Schritt an – einfach, praktisch und mit anschaulichen Zeichnungen. Ermutigende Ratschläge zu typischen Schwierigkeiten, hilfreiche Tipps, wie sich das Herzensgebet in unseren Alltag integrieren lässt, und die geführten Meditationen und Anleitungen zu Körperübungen auf CD machen dieses Buch zu DEM Praxisbuch zum Herzensgebet.

Der Autor Andreas Ebert gibt Kurse und Workshops in dem von ihm geleiteten Spirituellen Zentrum St. Martin in München, aber auch deutschlandweit und international.

Illustration Herzensgebet

Buch-Tipp

Andreas Ebert, Peter Musto: Praxis des Herzensgebets

Praxis des Herzensgebets

Andreas Ebert, Peter Musto: Praxis des Herzensgebets. Einen alten Meditationsweg neu entdecken. CD mit geführter Meditation.
176 S., Claudius Verlag, ISBN 978-3-532-62444-9
19,90 €

ShareFacebookTwitterShare
Claudius Verlag