Alpenverein

Bergtouren

Christine Scheel und Gerhard Engel auf dem Gipfel des Großvenedigers
Wo will ich wandern? Was muss ich einpacken? Und wie bereite ich mich vor? Drei Fragen, die sich die frühere Politikerin Christine Scheel und ihr Ehemann Gerhard Engel stellen, bevor sie zu mehrtägigen Wanderungen in die Berge aufbrechen. Hier geben sie fünf Tipps, die auch Sie bei der Planung Ihrer nächsten Bergtour unbedingt beherzigen sollten.

Buchtipp

Weitblick Scheel Engel
Berge sind Sehnsuchtsorte. Gerade der urbane Mensch sucht die Herausforderung des Gipfels. Die langjährige Bundestagsabgeordnete und Grünen-Ikone Christine Scheel überquert mit Ihrem Mann Gerhard Engel, dem ehemaligen Präsident des Bayerischen Jungendrings, jedes Jahr zu Fuß die Alpen. Nun haben die beiden ihre Tour vom Chiemsee zum Lago di Misura auf einer bislang unbekannten, selbst entworfenen Route festgehalten.

Alpen & Kultur

Gipfelkreuz auf dem Daniel.
Gipfelkreuze haben in den Ostalpen eine lange Tradition - und viele Funktionen: Im 13. Jahrhundert wurden sie als Bitte für gutes Wetter oder als Wegmarkierung aufgestellt. Später errichteten sie ehrgeizige Alpinisten als Machtsymbol; Kriegsheimkehrer wiederum verstanden sie als Dank für ihre gesunde Rückkehr. Was bedeuten sie für Wanderer heute?

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*