17.11.2018
Alpen

Alpine Partnerschaft für lokale Klimaaktionen (ALPACA) gestartet

Was können Gemeinden und kleine Organisationen für den Klimaschutz tun? Eine neue Partnerschaft sucht nach Lösungen.
Blick über die Ammergauer Alpen und das Graswangtal in Richtung Ettal.
Blick über die Ammergauer Alpen und das Graswangtal in Richtung Ettal: In den Ammergauer Alpen treffen verschiedenste Landschaftsformen aufeinander, seit 2017 darf sich die Region "Naturpark" nennen.

Mit einer "Alpinen Partnerschaft für lokale Klimaaktionen" (ALPACA) wollen sich Städte, Gemeinden und Organisationen im Alpenraum für mehr Klimaschutz einsetzen. Unterstützt wird die Initiative von der Internationalen Alpenschutzkommission (CIPRA), der "Allianz in den Alpen" und der "Alpenstadt des Jahres", wie die CIPRA nach der Jahrestagung 2018 mitteilte.

Wie Klimaschutz im Lokalen verbessert werden soll

Die Initiative will bestehende Ideen für den Klimaschutz, die auf lokaler Ebene existieren, besser vernetzen und fördern. Ziel sei es ferner, Partnerschaften zu unterstützen und den Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen Klimaakteuren in den Alpen zu stärken.

Wie Martin Waldhausen vom Deutschen Bundesumweltministerium erklärte, gebe es viele gute Ideen. Es sei notwendig, diese Ideen bekannt zu machen und den Austausch zu verbessern.

Lučka Kajfež Bogataj, Professorin für Klimatologie an der Universität Ljubljana, erklärte, der Klimawandel sei "nicht zu stoppen". Vielmehr seien die Warnungen alltäglich geworden. Sie forderte verstärkt auf Synergien zu setzen und in grüne Infrastruktur zu investieren.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Buchtipp

Weitblick Scheel Engel
Berge sind Sehnsuchtsorte. Gerade der urbane Mensch sucht die Herausforderung des Gipfels. Die langjährige Bundestagsabgeordnete und Grünen-Ikone Christine Scheel überquert mit Ihrem Mann Gerhard Engel, dem ehemaligen Präsident des Bayerischen Jungendrings, jedes Jahr zu Fuß die Alpen. Nun haben die beiden ihre Tour vom Chiemsee zum Lago di Misura auf einer bislang unbekannten, selbst entworfenen Route festgehalten.

Buch "Weit-Blick"

Autor
Steile Felswände, kristallklare Seen, reine Luft: Berge sind für viele Menschen ein Sehnsuchtsort - auch für Christine Scheel und ihren Mann Gerhard Engel. Sie durchqueren seit Jahren gemeinsam die Alpen. In ihrem Buch "Weit-Blick" nehmen sie uns mit auf Wanderschaft. Ein Interview über Vorbereitungen, Schwierigkeiten und Erfahrungen, die eine Tour durch die Alpen mit sich bringen.