Maria Magdalena

Evangelische Morgenfeier

Einsamkeit
"Langsam normalisiert sich das Leben wieder. Langsam steigt er wieder an der Lärmpegel in unserer Welt. Über manchen Lärm sind wir froh, anderen haben wir nicht vermisst. Die Erfahrungen der letzten Wochen und Monate werden wir allerdings nicht so leicht vergessen: für manche Menschen unter uns waren sie eine Qual." Die Evangelische Morgenfeier von der Erlanger Theologin Johanna Haberer.

Predigt zum Ostermontag

Gitarre Musik Zukunft
"Die dumpfen Töne des Todes verstummen und die Melodie des Lebens hebt an. Ihren Grundakkord gewinnt sie aus den biblischen Erzählungen. Da ist die Frau am Ostermorgen, die sich in ihrem Inneren nicht mehr leer fühlt, sondern lebendig. Tags drauf die zwei Männer, die herausgeführt werden aus ihrer Trauer und auf einmal von Herzen froh sind. Sie alle finden den Weg in ein neues Leben." Lesen Sie hier die ganze Predigt zum Ostermontag aus der Nürnberger Kirche St. Bartholomäus, von Pfarrerin Regina Fritz.

Feministischer Jesusfilm

Jesus (Joaquin Phoenix) tauft Maria Magdalena (Rooney Mara).
Der australische Regisseur Garth Davis erzählt in "Maria Magdalena" die Jesusgeschichte aus feministischer Perspektive. Und muss dabei den Vergleich mit den großen Vorbildern Pasolini, Scorsese oder Mel Gibson nicht scheuen. Joaquin Phoenix als Jesus wäre ein Oscar-Kandidat – wenn der Film nicht ausgerechnet in den Strudel des Missbrauchs-Skandals um Hollywood-Produzent Harvey Weinstein geraten wäre.

Archäologie

Markus Springer So, 18.06.2017 - 14:45
»Hier hat Jesus gepredigt«: ein Mosaik in der Synagoge von Magdala.
Autor
Es ist wie so oft in der Archäologie: Planbar ist nur wenig. Durch einen Zufall stieß man bei Bauvorbereitungen am See Genezareth auf die Reste der Stadt Magdala – und auf eine Synagoge aus dem 1. Jahrhundert. Zur Freude der Archäologen.

War Jesus verheiratet?

War Jesus mit Maria Magdalena verheiratet? Haben die beiden Kinder bekommen, deren Nachfahren heute noch leben? Der über 40 Millionen Mal verkaufte Bestseller "Sakrileg" von Dan Brown - 2006 verfilmt mit Tom Hanks in der Hauptrolle - hat zu kontroversen Diskussionen über den historischen Jesus geführt. Das Problem: Die biblischen Berichte werden mit Legenden und Fantasy vermischt.