19.03.2019
Tiere

Rettet die Frösche: Kröte und Co. wieder auf Wanderschaft

Die Kröten sind los: Der BUND Naturschutz (BN) bittet Autofahrer für die kommenden Wochen um Vorsicht. Denn mit den milderen Temperaturen machten sich Kröte, Frosch und Molch auf Wanderschaft aus ihren Winterquartieren.
Kröte

Freiwillige Helfer kümmern sich an betroffenen Straßen um Schutzzäune, um die Amphibien auf dem Weg zu ihren Laichgewässern vor dem Tod zu bewahren, wie der BN in Nürnberg mitteilte.

Aktion rettet 500.000 Tieren das Leben

Die bayernweite Aktion rette jährlich mehr als eine halbe Million Amphibien, erklärte der BN. Die fortpflanzungsbereiten Tiere machten sich ab nächtlichen Temperaturen um fünf Grad und insbesondere bei regnerischem Wetter auf Wanderschaft. Beim Blick in die Fangeimer stellten die Tierschützer jedoch zunehmend fest, dass frühere Allerwelts-Arten wie der Grasfrosch immer seltener unterwegs sind. Um die Bestände zu retten, müsse der Rückgang feuchter Wiesen und Weiden gestoppt werden. Auch das Insektensterben mache den Amphibien zu schaffen - schließlich sind sie ihre Hauptnahrung.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Advent ist Märchenzeit

Autor
Wenn die Tage immer kälter und die Nächte immer länger werden, dann gibt es nichts Schöneres als es sich zuhause richtig gemütlich zu machen. Vielleicht bei einem Märchen? Märchen entführen uns in fremde, spannende Welten und Zeiten, erzählen uns von unbekannten Sitten und Bräuchen. Wir haben Frauen, die jetzt in Franken leben, dazu eingeladen, uns Märchen aus ihrer Heimat nachzuerzählen. Dieses Märchen führt uns ans Horn von Afrika, nach Äthiopien. In die Wiege des Kaffees.