24.02.2019
Klimafrieden

Ökumenische Friedensdekade 2019 will "Friedensklima" fördern

Die ökumenische Friedensdekade vom 10. bis 19. November 2019 widmet sich dem "Friedensklima" in der Welt.
Friedensklima Ökumenische Friedensdekade
Plakatmotiv der ökumenischen Friedensdekade 2019.

Eine rote Kaltfront zieht über die Welt: Mit einem Plakat, das sich der Optik von Klimakarten bedient, wirbt die ökumenische Friedensdekade für ihre Veranstaltungen. Thema der Tage vom 10. bis 20. November 2019 ist das "Friedensklima". Der Plakatentwurf stammt von Jan Schletter aus Wuppertal und zeigt eine sogenannte Isobarenkarte – die Großwetterlagenkarte von Europa als Luftdrucklinien, die die Form einer Friedenstaube haben.

Das Motto der Ökumenische Friedensdekade möchte 2019 auf den Zusammenhang zwischen den Folgen des Klimawandels und der Gefährdung des Friedens aufmerksam machen.  Zum anderen will das Motto den Fokus auf die zunehmende Individualisierung und Polarisierung in der Gesellschaft lenken. Denn: "Hate Speach" und "Fake News" scheinen immer weiter zuzunehmen, während die Streitkultur, der gegenseitige Respekt und konstruktive Konfliktfähigkeit abnehmen, heißt es im Aufruf der Organisatoren.

Das komplette Programm kann als PDF hier heruntergeladen werden.

Eine Übersicht aller Termine zum Thema Frieden findet sich in der Datenbank des Netzwerks Friedenskooperative.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: