Rieke C. Harmsen

Chefredakteurin Online
Rieke C. Harmsen

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir: rharmsen@epv.de

Ich bin Chefredakteurin Online / Leiterin der Abteilung Crossmedia  im Evangelischen Presseverband für Bayern e.V.  – und damit zuständig für digitale Projekte und Internetseiten des Hauses. Dazu gehören neben dem Sonntagsbaltt auch die Evangelischen Funkagentur, das Evangelische Fernsehen, der Evangelische Pressedienst Bayern und natürlich der EPV selbst. Zu meinen speziellen Aufgaben gehört die Entwicklung neuer Produkte und Medienprojekte.

Innovation und Veränderungen gehören zu meinem Leben. Ich bin in den USA und der Schweiz aufgewachsen und bin auch innerhalb von Deutschland oft umgezogen. Nach dem Abi ging es als Verlagskauffrau zum wissenschaftlichen Springer-Verlag nach Heidelberg und Berlin. Dann studierte ich Kunstgeschichte, Kommunikationswissenschaft, Theater-, Film-, Fernsehwissenschaft und Pädagogik in München und Köln.

Über ein journalistisches Volontariat kam ich zum Sonntagsblatt und dem Evangelischen Pressedienst (epd). Weiter ging es mit dem Aufbau der Agentur epv.service und der Kommunikationsabteilung bei der Bayerischen Schlösserverwaltung. Als Online-Chefredakteurin beschäftige ich mich neben der Umsetzung des digitalen Wandels in unserem Medienhaus so oft wie möglich auch redaktionell mit den Themen Digitalisierung und #digitalekirche.

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. (Francis Picabia)

Die Online-Redaktion im Evangelischen Presseverband ist zuständig für sämtliche digitalen Aktivitäten des Hauses - dazu gehören die Internetseiten des Sonntagsblatts, der Evangelischen Funkagentur, des Evangelischen Fernsehens, des Evangelischen Pressedienstes Bayern. Zu meinen speziellen Aufgaben gehört die Entwicklung neuer Produkte und digitaler Projekte an der Schnittstelle von Medien, Bildung, Kunst und Religion.

 

Twitter Kanal Facebook Kanal

Kirchentag Dortmund

Hans Leyendecker Journalist Süddeutsche Zeitung SZ 2018
Der nächste Deutsche Evangelische Kirchentag wird das Auseinanderdriften der Gesellschaft zu einem inhaltlichen Schwerpunkt machen. Die "gespaltene Mitte" der Gesellschaft sei ein ganz zentrales Thema, so Kirchentagspräsident Hans Leyendecker bei seinem Redaktionsbesuch im Sonntagsblatt.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share