5.03.2018
Oscar Filmpreis

Leider kein Oscar für deutschen Kurzfilm Watu Wote

Für Tobias Rosen und "Watu Wote" hat es leider nicht geklappt heute Nacht bei der Oscar-Verleihung. Nichtsdestotrotz hat Timo Lechner mit ihm gesprochen und per WhatsApp ein paar Töne eingesammelt. Wie man hinten dran hört, ist er gerade noch auf einer Party

Im Dolby Theater in Los Angeles sind in der Nacht von Sonntag auf Montag zum 90. mal die begehrten Filmtrophäen überreicht worden. "Shape of Water" ist als Bester Film ausgezeichnet worden. Frances McDormand und Gary Oldman wurden als Beste Hauptdarsteller geehrt.

Tobias Rosen war mit seinem Kurzfilm "Watu Wote" nominiert, hat aber leider keinen Goldjungen mitnehmen können. Er sieht's gelassen, hatte auch nicht mit dem Gewinn gerechnet und konnte so die Preisverleihung in vollen Zügen genießen.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Ökumenische Interfilm-Akademie

»Cuori puri« – reine Herzen von Roberto de Paolis mit Selene ­Caramazza und Simone Liberati.
Seit über 30 Jahren vergibt die ökumenische Interfilm-Akademie auf dem Münchner Filmfest den renommierten "One Future"-Ehrenpreis. So lange war auch der evangelische Gautinger "Filmpfarrer" Eckart Bruchner (73) in Personalunion mit dem Filmpreis verbunden. Mit dem diesjährigen Münchner Filmfest (22. Juni bis 1. Juli) ist nun der Stabwechsel zum evangelischen Theologen Peter Marinkovic als Leiter der Akademie abgeschlossen.