18.04.2020
Homeschooling

Elternverband fordert digitale Geräte für alle Schüler - und bietet Tauschbörse an

Der Bayerische Elternverband (BEV) fordert eine bessere Ausstattung der Schülerinnen und Schülern mit digitalen Endgeräten wie Laptops oder Tablets.
Bibel-App
Ein Schüler benutzt auf einem Tablet eine Spielbibel-App.

Denn mit der Fortsetzung des digitalen Fernunterrichts nach den Osterferien wegen der Corona-Krise könnten diejenigen Schüler weiter ins Hintertreffen geraten, die zu Hause nicht die technische Voraussetzungen dafür haben, betonte der BEV am Donnerstag in einer Mitteilung.

Deshalb sollten die Schulen und Schulträger diesen Schülern spätestens am ersten Schultag eines der mobilen Geräte leihen, die jetzt in den Schulen nicht benötigt würden. Um nicht genutzte Geräte unter die Schüler zu bringen, organisiere der BEV eine Tauschbörse.

Tauschbörse für digitale Geräte

Wer einen PC, ein Notebook, Tablet, Smartphone oder einen Drucker verschenken oder verleihen könne oder derartige Geräte benötige, solle sich unter der Mailadressse corona@bev.de melden, teilte der Elternverband mit.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Gastbeitrag

Wenn Trauernde nicht auf dem Friedhof dabei sein können, fehlt ihnen ein echter Abschied. Wie können wir jetzt unsere Verstorbenen auf dem letzten Gang begleiten, wo wir doch zuhause bleiben sollen? Wie können wir Anteilnahme zeigen? Der Gemeindepfarrer und Autor Rainer Liepold hat sich diesen Fragen angenommen - und zeigt auf, wie Bestattungskultur in der Corona-Krise aussehen kann.

Heiraten 2020

Sarah und Christian Tultz wollten im Mai heiraten, doch dann machte ihnen die Ausbreitung des Coronavirus einen fetten Strich durch die Rechnung. Im Gespräch mit Sonntagsblatt.de erzählt die zukünftige Braut, warum sie ihre kirchliche Trauung nun erst einmal absagt - und wie es dem Paar damit geht.